Ärger, Wut und Zorn

Judentum, Islam, Hinduismus, Brahmanismus, Buddhismus,
west-östliche Weisheitslehre
Mimi
Beiträge: 720
Registriert: Mi 7. Aug 2013, 22:59

#111 Re: Ärger, Wut und Zorn

Beitrag von Mimi » Di 22. Okt 2019, 14:02

SamuelB hat geschrieben:
Di 22. Okt 2019, 12:22
Hi, Mimi. :wave: Das wäre mir sogar zu viel des Guten. :mrgreen: Wenn du auf Einsicht hoffst, bist du die Person nicht völlig los. Mein Ziel wäre, dahin zu kommen, dass es mir egal ist, ob iwann Einsicht kommt oder nicht.
:wave:   Versteh‘ schon, was Du meinst – habe mich da vielleicht auch etwas nebulös
ausgedrückt. Also – ich  wende mich ganz von der Person ab, kehre ihr den Rücken zu,
wünsche keinerlei Kontakt mehr.  Dabei bin ich nicht  etwa  „verzehrt“  :eek: von dem Wunsch auf baldige Einsicht.  Halte mir nur  
ganz innen die Option offen – bei gewisser Einsicht/Reue/Entschuldigung  ectr. tatsächlich vergeben zu wollen. 
:?: Ob dies noch im Diesseits oder erst  im Jenseits stattfindet bleibt natürlich völlig offen.
Und… lieber Sam, ich möchte mich auch keineswegs besser darstellen als ich in Wirklichkeit bin.  Bei meiner Temperaments-Veranlagung kommt es schon mal vor,
dass ich (nur im Kopfe!) am liebsten jemand „killen“ wollte, lasse  diese Gedanken manchmal vorübergehend kurz! zu ….
....zur Vermeidung von Magen-Darm-Geschwüren usw.  :whistling: - dann aber  energisch Schluss damit.

Aus meiner Sicht ….
Für Leute, (wie ich z.B.) die  eben dann nicht gleich „alle“ herzlichst :oops: lieben können – gilt:
 Gott weiß das! Da brauche ich ihm „weiß Gott“ nichts vormachen.
Deshalb zum Eigenschutz  ja schon die Anordnung: Finger weg, halte Dich raus – sonst verschuldest Du Dich ebenso, gerätst Du genauso in das  System, dem Du zu entfliehen trachtest.
5.Mose 32,35 (Buber-Rosenzweig)
Mein ist Ahndung und Zahlung, auf die Frist, da ihr Fuß wanken wird, denn nah ist der Tag ihres Scheiterns, das Bestimmte eilt ihnen herbei.
(Luth.1912)
Die Rache ist mein; ich will vergelten. Zu seiner Zeit soll ihr Fuß gleiten; denn die Zeit ihres Unglücks ist nahe, und was über sie kommen soll, eilt herzu.
(Anmerkung:  Heißt nicht , Gott „rächt“ sich – sondern die Eigengesetzlichkeit des Bösen schlägt
dann zu.)

Deshalb … und da kommt bei mir doch schon „der Liebe Keim“ auf, wäre es zu wünschen,
sie bekämen Einsicht – dass ihnen so manches erspart würde. (Echte Einsicht und Reue kann allerdings vorübergehend sehr schmerzhaft sein -
aber die Negativ-Spirale beenden, die Schuld tilgen - Neuanfang).

 
 
"Jedes menschliche Wunschbild,
das in die christliche Gemeinschaft mit eingebracht wird,
hindert die echte Gemeinschaft und muss zerbrochen werden,
damit die echte Gemeinschaft leben kann."
Dietrich Bonhoeffer

Benutzeravatar
lovetrail
Beiträge: 4855
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 20:00

#112 Re: Ärger, Wut und Zorn

Beitrag von lovetrail » Di 22. Okt 2019, 18:36

SamuelB hat geschrieben:
Di 22. Okt 2019, 12:22
lovetrail hat geschrieben:
So 20. Okt 2019, 20:23
Ich finde es schon erstaunlich was das für Wellen schlägt, wenn man einem Prediger eine gesunde Männlichkeit attestiert. Da könnten doch auch die Frauen froh sein. Ist doch eine win win Situation. :-)
Warum? Ist der Mann noch zu haben?
 
Wieso? Bist du interessiert? :-D

Er beeinflusst ja auch die männlichen Zuseher und welche Frau will nicht einen richtigen Mann? (zumindest insgeheim)
Wache auf, der du schläfst, und stehe auf aus den Toten, so wird Christus dich erleuchten!

Benutzeravatar
SamuelB
Beiträge: 3205
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 17:02

#113 Re: Ärger, Wut und Zorn

Beitrag von SamuelB » Di 22. Okt 2019, 19:36

lovetrail hat geschrieben:
Di 22. Okt 2019, 18:36
Wieso? Bist du interessiert? :D

Er beeinflusst ja auch die männlichen Zuseher
Offensichtlich.^^ Du erzählst ja begeistert von seiner Männlichkeit. :beerpong:
Mich hat er jetzt nicht überzeugen können. 
lovetrail hat geschrieben:
Di 22. Okt 2019, 18:36
welche Frau will nicht einen richtigen Mann?
Ja, lass' uns mal zusammen überlegen.




 
"...und sie alle unterwarfen sich. Nur Iblis nicht; er gehörte nicht zu denen, die sich unterwerfen."
(Quran, 7:11)
🧿

Benutzeravatar
lovetrail
Beiträge: 4855
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 20:00

#114 Re: Ärger, Wut und Zorn

Beitrag von lovetrail » Di 22. Okt 2019, 19:42

SamuelB hat geschrieben:
Di 22. Okt 2019, 19:36

lovetrail hat geschrieben:
Di 22. Okt 2019, 18:36
welche Frau will nicht einen richtigen Mann?
Ja, lass' uns mal zusammen überlegen.

Ok, Lesben fallen aus. 🙈
Wache auf, der du schläfst, und stehe auf aus den Toten, so wird Christus dich erleuchten!

Benutzeravatar
Tree of life
Beiträge: 2787
Registriert: Sa 8. Okt 2016, 18:23

#115 Re: Ärger, Wut und Zorn

Beitrag von Tree of life » Sa 26. Okt 2019, 16:55

Mimi hat geschrieben:
Di 22. Okt 2019, 14:02
SamuelB hat geschrieben:
Di 22. Okt 2019, 12:22
Hi, Mimi. :wave: Das wäre mir sogar zu viel des Guten. :mrgreen: Wenn du auf Einsicht hoffst, bist du die Person nicht völlig los. Mein Ziel wäre, dahin zu kommen, dass es mir egal ist, ob iwann Einsicht kommt oder nicht.
:wave:   Versteh‘ schon, was Du meinst – habe mich da vielleicht auch etwas nebulös
ausgedrückt. Also – ich  wende mich ganz von der Person ab, kehre ihr den Rücken zu,
wünsche keinerlei Kontakt mehr.  Dabei bin ich nicht  etwa  „verzehrt“  :eek: von dem Wunsch auf baldige Einsicht.  Halte mir nur  
ganz innen die Option offen – bei gewisser Einsicht/Reue/Entschuldigung  ectr. tatsächlich vergeben zu wollen. 
:?: Ob dies noch im Diesseits oder erst  im Jenseits stattfindet bleibt natürlich völlig offen.
Und… lieber Sam, ich möchte mich auch keineswegs besser darstellen als ich in Wirklichkeit bin.  Bei meiner Temperaments-Veranlagung kommt es schon mal vor,
dass ich (nur im Kopfe!) am liebsten jemand „killen“ wollte, lasse  diese Gedanken manchmal vorübergehend kurz! zu ….
....zur Vermeidung von Magen-Darm-Geschwüren usw.  :whistling: - dann aber  energisch Schluss damit.

Aus meiner Sicht ….
Für Leute, (wie ich z.B.) die  eben dann nicht gleich „alle“ herzlichst :oops: lieben können – gilt:
 Gott weiß das! Da brauche ich ihm „weiß Gott“ nichts vormachen.
Deshalb zum Eigenschutz  ja schon die Anordnung: Finger weg, halte Dich raus – sonst verschuldest Du Dich ebenso, gerätst Du genauso in das  System, dem Du zu entfliehen trachtest.
5.Mose 32,35 (Buber-Rosenzweig)
Mein ist Ahndung und Zahlung, auf die Frist, da ihr Fuß wanken wird, denn nah ist der Tag ihres Scheiterns, das Bestimmte eilt ihnen herbei.
(Luth.1912)
Die Rache ist mein; ich will vergelten. Zu seiner Zeit soll ihr Fuß gleiten; denn die Zeit ihres Unglücks ist nahe, und was über sie kommen soll, eilt herzu.
(Anmerkung:  Heißt nicht , Gott „rächt“ sich – sondern die Eigengesetzlichkeit des Bösen schlägt
dann zu.)

Deshalb … und da kommt bei mir doch schon „der Liebe Keim“ auf, wäre es zu wünschen,
sie bekämen Einsicht – dass ihnen so manches erspart würde. (Echte Einsicht und Reue kann allerdings vorübergehend sehr schmerzhaft sein -
aber die Negativ-Spirale beenden, die Schuld tilgen - Neuanfang).

 
 
Wow Mimi...deine Worte haben mich sehr berührt
Ich bin der Meinung du solltest öfter hier schreiben :)

Mimi
Beiträge: 720
Registriert: Mi 7. Aug 2013, 22:59

#116 Re: Ärger, Wut und Zorn

Beitrag von Mimi » So 27. Okt 2019, 20:00

Tree of life hat geschrieben:
Sa 26. Okt 2019, 16:55
Ich bin der Meinung du solltest öfter hier schreiben
Danke… aber diese Ansicht teilen da so manche wohl nicht …
...ich bin in Foren  nicht  sonderlich beliebt - Erfahrung aus Jahren.
Damit kann ich leben….deshalb verhalte ich mich jedoch zeitweise  wie „*Ebbe und Flut“.
Es geht dabei nicht darum „eine andere Meinung“ zu haben“ sondern um
das leidige Frauenthema – wo bei  Einigenegal bei welchem Thema –
andere Ansichten ja schon nur  deshalb verpönt sind, weil sie vom weiblichen
Teil ausgesprochen werden.  
Bei mir geht’s aber nur auf „Augenhöhe“.
*Ebbe und Flut:
Ich liebe Ost-und Nordfriesen (bin selbst zur Hälfte norddeutsch) – den
uralten Witz  finde ich, natürlich nicht gegen Friesen gerichtet  - sondern in anderem bildlichen Zusammenhang aber sehr süß:
„Warum gibt es in Ostfriesland Ebbe und Flut?
Als die ersten Ostfriesen sich da ansiedelten, bekam das Meer einen solchen
Schrecken – dass es zurück wich. Und seitdem kommt es alle 6 Stunden zurück, um
nachzuschauen, ob sie noch da sind….“.
Deine Beiträge lese ich sehr gerne und bin sehr daran interessiert – wie auch an jenen
von ein paar anderen Usern – weil sie bereichern können und man was daraus ziehen kann
-
(und dabei muss es sich keineswegs zwingend um die gleiche Meinung handeln!). :wave:
"Jedes menschliche Wunschbild,
das in die christliche Gemeinschaft mit eingebracht wird,
hindert die echte Gemeinschaft und muss zerbrochen werden,
damit die echte Gemeinschaft leben kann."
Dietrich Bonhoeffer

Benutzeravatar
SamuelB
Beiträge: 3205
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 17:02

#117 Re: Ärger, Wut und Zorn

Beitrag von SamuelB » So 27. Okt 2019, 20:35

Mimi hat geschrieben:
So 27. Okt 2019, 20:00
Danke… aber diese Ansicht teilen da so manche wohl nicht
:wave: Ähm, hi, Mimi! ^^
Mimi hat geschrieben:
So 27. Okt 2019, 20:00
Es geht dabei nicht darum „eine andere Meinung“ zu haben“ sondern um
das leidige Frauenthema
Ich bin auch erstaunt, dass es heutzutage noch Leute gibt, die sich für so eine sexistische Ka*ksche**e hergeben.
Mimi hat geschrieben:
So 27. Okt 2019, 20:00
Ich liebe Ost-und Nordfriesen (bin selbst zur Hälfte norddeutsch)
Top.
Mimi hat geschrieben:
So 27. Okt 2019, 20:00
„Warum gibt es in Ostfriesland Ebbe und Flut?
Kennst du Doggerland?  :cry2:   https://www.bbc.com/news/uk-england-norfolk-30944708
https://www.nationalgeographic.de/gesch ... doggerland



 
"...und sie alle unterwarfen sich. Nur Iblis nicht; er gehörte nicht zu denen, die sich unterwerfen."
(Quran, 7:11)
🧿

Mimi
Beiträge: 720
Registriert: Mi 7. Aug 2013, 22:59

#118 Re: Ärger, Wut und Zorn

Beitrag von Mimi » So 27. Okt 2019, 21:27

SamuelB hat geschrieben:
So 27. Okt 2019, 20:35
Kennst du Doggerland? :cry2:
Aber ja, spannende Sache! Danke für den Link.
Hab' schon Einiges darüber gelesen - aber längst nicht alles.
Man vermutet ja auch, Helgoland seien die Reste davon. 8-)
 
"Jedes menschliche Wunschbild,
das in die christliche Gemeinschaft mit eingebracht wird,
hindert die echte Gemeinschaft und muss zerbrochen werden,
damit die echte Gemeinschaft leben kann."
Dietrich Bonhoeffer

Giovanni146
Beiträge: 143
Registriert: Mo 18. Feb 2019, 12:39

#119 Re: Ärger, Wut und Zorn

Beitrag von Giovanni146 » Mo 28. Okt 2019, 12:44

Laodizea hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 00:37
wie geht ihr damit um?
wenn ihr euch über etwas ärgert, wie werdet ihr den Ärger los?
wenn ihr wütend seid?
was macht ihr?
und wenn der Zorn kocht?
was dann???

es gibt so viele Möglichkeiten...
welche kennt ihr oder wendet ihr an?

ich frage mal wieder aus aktuellem Anlass.
Nachlass-ärgernisse, jetzt schon! :roll:

Stiefmutter Nummer 7 oä. nervt schon jetzt... :thumbdown:

jaja, wo das Aas,da bald die Geier!
Gruss, Laodicea :engel:

Hallo Laodizea oder Laodicea?

Jesus in mir hat mir mit viel Geduld beigebracht, und mich darin geprüft bis ich es gecheckt habe, dass jegliche Art von Wut, Missgunst, Ungeduld usw zu meinem neuen Leben in und mit IHM ein absolutes NOGO ist. War happig jene Zeit.

Wo ich früher beim Autofahren über meinen Vordermann lautstark schimpfte, weil er mit dem -D- Zeichen sogar beim Aufwärtsfahren einer einfachen Bergstrecke vor jeder Kurve bremste und ich solcherlei Unvermögen zeitlich nicht eingeplant hatte, da bin ich seit meiner inneren Wandlung die Ruhe selbst und das Verständnis für ortsunkundige Flachlandtouristen hat gewonnen.

Solcherlei verändertes Denken und Handeln stellte und stelle ich auch in andern Situationen fest. Den Himmel freuts den Teufel reuts, mich belebts. :-)

Gruss Giovanni

Mimi
Beiträge: 720
Registriert: Mi 7. Aug 2013, 22:59

#120 Re: Ärger, Wut und Zorn

Beitrag von Mimi » Mo 28. Okt 2019, 23:02

Man sollte aber auch  unterscheiden zwischen  (heute schon fast alltäglichen) „Ärgernissen“.
Diese geduldig und friedfertig zu beherrschen ist natürlich eine gute Sache und
benötigt  Arbeit, Mühe und Einsicht.
Mit „liebet Eure Feinde“ usw.  ist  jedoch meiner Ansicht nach von Jesus  weit!!! mehr gemeint, als die üblichen „quasi schon normalen  Nervereien“ zu bestehen.
Ich meine damit schwere Vergehen, regelrechte Verbrechen an Menschen und der
gebotenen Menschlichkeit.
 
 
 
 
"Jedes menschliche Wunschbild,
das in die christliche Gemeinschaft mit eingebracht wird,
hindert die echte Gemeinschaft und muss zerbrochen werden,
damit die echte Gemeinschaft leben kann."
Dietrich Bonhoeffer

Antworten