Zusammenhang zwischen Corona und Glaube?

Rund um Bibel und Glaube
Helmuth
Beiträge: 7572
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

#1 Zusammenhang zwischen Corona und Glaube?

Beitrag von Helmuth » Di 12. Mai 2020, 14:05

Tree of life hat geschrieben:
Di 12. Mai 2020, 13:14
Wer sind diese von dir beurteilten "meisten" Menschen?
Jedenfalls nicht die Coronatoten. Das Umfeld eben, das man beobachten kann. Um einen Eindruck zu bekommen, muss man nicht 7,7 Milliarden Menschen befragen. Es gibt einfache Parameter, die auch jede anerkannte Statisitk anwendet. Um z.B. die Zahl der Infizierten festzustellen, genügen Stichproben. Das waren in Österreich nur einige wenige 1000 für das gesamte Land.

Es hat mir jemand berichtet, dass in der Coronazeit jemand zu Jesus gefunden hat. Schön meinte ich, aber wenge Corona? Diese Frage konnte man mir nicht beantworten. Es muss ja mindestens eine einzige Person in meinem Umfeld geben, die sich aufgrunddessen bekehrt hat. Ist die Zahl aber Null, bedeutet das, dass es keine relevante Wirkung gehabt haben kann. Schon eine Person verändert ein Bild, 10 wären eine Sensation. Aber 0 bleibt 0.

Mittlerweile ändern sich auch die statisitischen Ziffern der offiziellen Medien nach unten, weil der Hype zurückgeht. Klarheit erhalten wir erst später. Aber ich habe keine Ansturm auf die Gemeinden in Wien erlebt. Soviel kann jeder 0815 Beobacher selbst feststellen.
Der Herr steht zu mir, deshalb fürchte ich mich nicht. Was kann ein Mensch mir anhaben?
Ps 118:6

Benutzeravatar
Tree of life
Beiträge: 2267
Registriert: Sa 8. Okt 2016, 18:23

#2 Re: Corona - Was ist denn nun Sache?

Beitrag von Tree of life » Mi 13. Mai 2020, 13:02

Helmuth hat geschrieben:
Di 12. Mai 2020, 14:05
Aber ich habe keine Ansturm auf die Gemeinden in Wien erlebt.

Ja und? Nicht jeder, der an den Inhalt der Bibel/an Gott glaubt, rennt in eine Kirche oder Gemeinde.
Abgesehn davon, vergiss nicht die Coronaauflagen.

Sollte noch ein Bedarf vorhanden sein, sich dazu zu äussern, kann man ja im christlichen Bereich einen eigenen Thread dazu eröffnen.

//Edit by Scrypton
Ich wäre euch sehr dankbar - christliche Diskussionen sollten im christlichen Bereich geführt werden. Da habt ihr außerdem auch eure Ruhe vor mir. Habe nicht vor, mich in dortige Debatten einzubringen.

Benutzeravatar
SamuelB
Beiträge: 3075
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 17:02

#3 Re: Corona - Was ist denn nun Sache?

Beitrag von SamuelB » Mi 13. Mai 2020, 20:18

Scrypton hat geschrieben:
Di 12. Mai 2020, 13:31
Ich teile dir jetzt außerdem das letzte(!) mal mit, deine Glaubens-Phrasen auf einen entsprechenden Glaubensbereich zu beschränken.
Hier in diesem Thema ist jetzt endgültig Schluss mit deiner abartig wirkenden Glaubenspropaganda, der sich jeder - ob Gläubig oder nicht - zu fügen hat.
Ende!
Kannst du dazu einen Thread aufmachen bzw hier was abteilen? Ab diesem Helmuths Beitrag? Wir befinden uns ja in einem Religionsforum und mich interessiert ebenfalls wie die aktuelle Krise vor dem Hintergrund des eigenen Glaubens bewertet und eingeordnet wird. Ich setze mich damit nämlich auch auseinander.


 
"...und sie alle unterwarfen sich. Nur Iblis nicht; er gehörte nicht zu denen, die sich unterwerfen."
(Quran, 7:11)
🧿

Benutzeravatar
Scrypton
Administrator
Beiträge: 10457
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 13:17
Wohnort: /root/

#4 Re: Corona - Was ist denn nun Sache?

Beitrag von Scrypton » Do 14. Mai 2020, 18:20

SamuelB hat geschrieben:
Mi 13. Mai 2020, 20:18
Kannst du dazu einen Thread aufmachen bzw hier was abteilen?
Done!
Viel Spaß... :D

Helmuth
Beiträge: 7572
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

#5 Re: Corona - Was ist denn nun Sache?

Beitrag von Helmuth » Fr 15. Mai 2020, 10:53

SamuelB hat geschrieben:
Mi 13. Mai 2020, 20:18
Wir befinden uns ja in einem Religionsforum und mich interessiert ebenfalls wie die aktuelle Krise vor dem Hintergrund des eigenen Glaubens bewertet und eingeordnet wird. Ich setze mich damit nämlich auch auseinander.
Hast du eine konkrete Frag dazu? Dann stelle sie.


PS: Ich werde hier sicher nicht den Ton angeben, wie man mir das gerne vorwirft. Ich bin hier auch nicht der TE. Die Abtrennung hätte gleich an den Anfang gehört, damit das besser ersichtlich ist.
Der Herr steht zu mir, deshalb fürchte ich mich nicht. Was kann ein Mensch mir anhaben?
Ps 118:6

Benutzeravatar
AlTheKingBundy
Beiträge: 4758
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 22:04

#6 Re: Zusammenhang zwischen Corona und Glaube?

Beitrag von AlTheKingBundy » Fr 15. Mai 2020, 11:22

Na, wer sieht denn die 4 apokalyptischen Reiter mit Corona im Gebäck herangaloppieren?
Beste Grüße, Al

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
(Albert Einstein, 1879-1955)

Ziska
Beiträge: 3205
Registriert: Do 18. Apr 2013, 11:32

#7 Re: Zusammenhang zwischen Corona und Glaube?

Beitrag von Ziska » Fr 15. Mai 2020, 11:36

AlTheKingBundy hat geschrieben:
Fr 15. Mai 2020, 11:22
Na, wer sieht denn die 4 apokalyptischen Reiter mit Corona im Gebäck herangaloppieren?

Ich! 
https://www.jw.org/de/bibliothek/zeitsc ... -sie-sind/
LG Ziska

Benutzeravatar
AlTheKingBundy
Beiträge: 4758
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 22:04

#8 Re: Zusammenhang zwischen Corona und Glaube?

Beitrag von AlTheKingBundy » Fr 15. Mai 2020, 11:40

Ziska hat geschrieben:
Fr 15. Mai 2020, 11:36
AlTheKingBundy hat geschrieben:
Fr 15. Mai 2020, 11:22
Na, wer sieht denn die 4 apokalyptischen Reiter mit Corona im Gebäck herangaloppieren?

Ich! 
https://www.jw.org/de/bibliothek/zeitsc ... -sie-sind/

:)

Und warum nicht zur spansichen Grippe oder Pest? oder reiten die Reiter durch die Jahrhunderte?
Beste Grüße, Al

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
(Albert Einstein, 1879-1955)

Benutzeravatar
Tree of life
Beiträge: 2267
Registriert: Sa 8. Okt 2016, 18:23

#9 Re: Zusammenhang zwischen Corona und Glaube?

Beitrag von Tree of life » Fr 15. Mai 2020, 11:49

Helmuth hat geschrieben:
Fr 15. Mai 2020, 10:53
Ich bin hier auch nicht der TE.

Im Prinzip schon, denn du kamst ja mit biblischen Aussagen in den Coronathread geschneit.
Siehe hier:
viewtopic.php?f=29&t=6478&start=840#p407415
Und hier:
viewtopic.php?f=29&t=6478&start=850#p407434

Einerseits plädierst du in diversen Foren immer wieder dafür, die user mögen doch bitte beim Threadthema bleiben ( was ehrlich gesagt oft wirklich nicht so einfach ist), 
man aber, wenn man abschweift, wieder zurück finden sollte), andrerseits wirst du(und nicht nur du) dann selber OT und versuchst, deine "Botschaften" in ein Thema zu einzubringen -> siehe Thread "Der Countdown läuft" der eigentlich im Unterforum "Erdkunde&Biologie" eröffnet wurde .
Die Abtrennung hätte gleich an den Anfang gehört, damit das besser ersichtlich ist.

Warum hast du nicht gleich selber einen neuen Thread eröffnet?
Du profilierst dich doch immer dafür, ein guter Mod sein zu können und schaffst es nicht mal, beim Thema zu bleiben oder einen neuen Thread im dafür vorgesehenen Unterforen zu eröffnen?

ABER zu deiner Verteidigung muss ich auch sagen, daß es in der Vergangenheit nicht mal das(ehemalige?) Team schaffte und einen von mir eröffneten Thread im "Philoforum" dermaßen crashte , daß mir die Lust am schreiben verging.

Wenn man schon als Team etwas fordert, dann sollte man sich selber daran halten.



 

Ziska
Beiträge: 3205
Registriert: Do 18. Apr 2013, 11:32

#10 Re: Zusammenhang zwischen Corona und Glaube?

Beitrag von Ziska » Fr 15. Mai 2020, 13:39

AlTheKingBundy hat geschrieben:
Fr 15. Mai 2020, 11:40
Ziska hat geschrieben:
Fr 15. Mai 2020, 11:36
AlTheKingBundy hat geschrieben:
Fr 15. Mai 2020, 11:22
Na, wer sieht denn die 4 apokalyptischen Reiter mit Corona im Gebäck herangaloppieren?

Ich! 
https://www.jw.org/de/bibliothek/zeitsc ... -sie-sind/

:)

Und warum nicht zur spansichen Grippe oder Pest? oder reiten die Reiter durch die Jahrhunderte?

Nein! Alle Reiter Reiter sind Zusammen erst kurz vor dem Ende dieser bösen gottlosen Menschenwelt unterwegs. Vergleiche dazu Jesu Vorhersagen über das kombinierte Zeichen einschließlich das weltweite Verkünden der Botschaft von der einzig wahren Regierung, Gottes Königreich.
 
LG Ziska

Antworten