Zölibat

Rund um Bibel und Glaube
Benutzeravatar
AlTheKingBundy
Beiträge: 4747
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 22:04

#1 Re: Zölibat

Beitrag von AlTheKingBundy » Di 14. Jan 2020, 03:58

Es ist dumm und sogar unbiblisch, hier muss man Paulus mal Recht geben:

1. Tim 4,1-3 Der Geist aber sagt ausdrücklich, dass in späteren Zeiten manche vom Glauben abfallen werden, indem sie auf betrügerische Geister und Lehren von Dämonen achten, 2 durch die Heuchelei von Lügenrednern, die in ihrem eigenen Gewissen gebrandmarkt sind, 3 die verbieten, zu heiraten, und gebieten, sich von Speisen zu enthalten, die Gott ...
Beste Grüße, Al

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
(Albert Einstein, 1879-1955)

jsc
Beiträge: 499
Registriert: So 26. Okt 2014, 19:48

#2 Re: Zölibat

Beitrag von jsc » Di 14. Jan 2020, 08:24

Der wahre Grund ist doch dieser:
https://www.der-postillon.com/2020/01/zoelipapst.html

Ex-Papst gegen Aufhebung des Zölibats: "Halloho? Ich hab doch jetzt nicht 92 Jahre lang umsonst enthaltsam gelebt!"

Benutzeravatar
Travis
Beiträge: 3491
Registriert: Di 10. Okt 2017, 06:59

#3 Re: Zölibat

Beitrag von Travis » Di 14. Jan 2020, 08:59

jsc hat geschrieben:
Di 14. Jan 2020, 08:24
Ex-Papst gegen Aufhebung des Zölibats: "Halloho? Ich hab doch jetzt nicht 92 Jahre lang umsonst enthaltsam gelebt!"
EIne Marktlücke! "Parship für Post-Senioren (90+)".

Allerdings müsste der Slogan dann wohl in
"Alle 11 Sekunden verstirbt ein Single auf Parship."
geändert werden. Das ist nicht werbewirksam, so viel ist mal sicher.
Ich weiß, dass ich nicht einmal weiß das ich nichts weiß.

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 7431
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

#4 Re: Zölibat

Beitrag von Janina » Di 14. Jan 2020, 10:50

AlTheKingBundy hat geschrieben:
Di 14. Jan 2020, 03:58
Es ist dumm und sogar unbiblisch
Und menschenverachtend und als einzige der vielen sexuellen Varianten tatsächlich widernatürlich.
 
jsc hat geschrieben:
Di 14. Jan 2020, 08:24
Der wahre Grund ist doch dieser:
https://www.der-postillon.com/2020/01/zoelipapst.html
Ja, Volltreffer. Derselbe Grund, warum Frauen in islamistischen Ländern ihre Töchter mit dem Schleier pesten. Oder warum die weibliche Genitalverstümmelung von Frauen tradiert wird. Dasselbe gilt für die Männliche.
 
jsc hat geschrieben:
Di 14. Jan 2020, 08:24
"Halloho? Ich hab doch jetzt nicht 92 Jahre lang umsonst enthaltsam gelebt!"
Tja, kein Schwanz ist so hart wie die Wahrheit. 😈
 

Benutzeravatar
SamuelB
Beiträge: 2955
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 17:02

#5 Re: Zölibat

Beitrag von SamuelB » Di 14. Jan 2020, 18:12

Janina hat geschrieben:
Di 14. Jan 2020, 10:50
Und menschenverachtend und als einzige der vielen sexuellen Varianten tatsächlich widernatürlich.
Inzwischen bin ich unsicher, ob das tatsächlich so streng gelebt wird. Also auch bezogen auf jene 92 Jahre. Wer weiß, was da alles abgeht.
Mir hat mal ein Mönch katholischen Ordens ein Pic seiner Erektion per WhatsApp geschickt. Man gönnt sich ja sonst nix. Zu dem Zeitpunkt befand ich mich nach Feierabend - nichts Böses ahnend - in einer vollen S-Bahn... Es wird niemals langweilig.
 
"If you send a goat to the desert, be prepared it will return." (Thomas Karlsson)

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 7431
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

#6 Re: Zölibat

Beitrag von Janina » Di 14. Jan 2020, 22:32

SamuelB hat geschrieben:
Di 14. Jan 2020, 18:12
Inzwischen bin ich unsicher, ob das tatsächlich so streng gelebt wird.
Darum geht's nicht. Das heißt nur dass es zum Menschen nicht passt. Nicht dass das Konzept doch nicht so schlecht wäre.

Benutzeravatar
AlTheKingBundy
Beiträge: 4747
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 22:04

#7 Re: Zölibat

Beitrag von AlTheKingBundy » Mi 15. Jan 2020, 05:37

Liebe Forenleitung, ich bin nicht Urheber des Themas, das war Munro!
Beste Grüße, Al

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
(Albert Einstein, 1879-1955)

Benutzeravatar
Travis
Beiträge: 3491
Registriert: Di 10. Okt 2017, 06:59

#8 Re: Zölibat

Beitrag von Travis » Mi 15. Jan 2020, 06:48

AlTheKingBundy hat geschrieben:
Mi 15. Jan 2020, 05:37
Liebe Forenleitung, ich bin nicht Urheber des Themas, das war Munro!
Das stimmt.
Ich weiß, dass ich nicht einmal weiß das ich nichts weiß.

PeB
Beiträge: 3710
Registriert: Do 15. Mär 2018, 19:32

#9 Re: Zölibat

Beitrag von PeB » Mi 15. Jan 2020, 10:07

Travis hat geschrieben:
Mi 15. Jan 2020, 06:48
AlTheKingBundy hat geschrieben:
Mi 15. Jan 2020, 05:37
Liebe Forenleitung, ich bin nicht Urheber des Themas, das war Munro!
Das stimmt.

Registriert.
---
Ich kennzeichne meine Bemerkungen als Moderator zukünftig in grüner Schrift, um sie gegenüber meinen normalen Diskussionsbeiträgen als User erkennbar zu machen. :grinsh:

Benutzeravatar
Erich
Beiträge: 1743
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 06:13

#10 Re: Zölibat

Beitrag von Erich » Mi 15. Jan 2020, 10:29

jsc hat geschrieben:
Di 14. Jan 2020, 08:24
Der wahre Grund ist doch dieser:
https://www.der-postillon.com/2020/01/zoelipapst.html
Ex-Papst gegen Aufhebung des Zölibats: "Halloho? Ich hab doch jetzt nicht 92 Jahre lang umsonst enthaltsam gelebt!"


Hallo!

Von einem "Zölibat" (Ehelosigkeit), wie es z.B. die katholische Kirche praktiziert, wird m.E. in der Bibel nichts geboten.  
Kein Mensch muss ein Versprechen oder Gelübde der Ehelosigkeit ablegen und sich ganz gewiss auch nicht dazu verpflichten. 
Der Zölibat ist eine Gabe Gottes und deshalb kann es auch nur freiwillig sein, im Blick auf Gott und um seines Reiches willen,
und keine Vorbedingung um Priester werden zu dürfen, denn alle Christen sind ein königliches Priestertum und heiliges Volk.

Es steht geschrieben:

Hoffnung für alle - Mt 19,10-12
9 Ich sage euch: Wer sich von seiner Frau trennt und eine andere heiratet, der begeht Ehebruch, es sei denn, seine Frau hat ihn betrogen.« 10 Da sagten die Jünger zu Jesus: »Wenn das mit der Ehe so ist, dann heiratet man besser gar nicht!« 11 Jesus antwortete: »Nicht jeder kann begreifen, was ich jetzt sage, sondern nur die, denen Gott das Verständnis dafür gibt. 12 Manche sind von Geburt an zur Ehe unfähig; andere werden es durch menschlichen Eingriff. Und es gibt Menschen, die verzichten von sich aus auf die Ehe, um sich Gottes himmlischem Reich ganz zur Verfügung zu stellen. Wer das begreift, der richte sich danach!«

Hoffnung für Alle - 1.Kor 7,1-9
1 Nun zu der Frage, die ihr mir in eurem Brief gestellt habt. Ihr sagt: »Es ist gut für einen Mann, wenn er überhaupt nicht mit einer Frau schläft.« 2 Darauf antworte ich: Damit niemand zu einem sexuell unmoralischen Leben verleitet wird, ist es besser, wenn jeder Mann seine Frau und jede Frau ihren Mann hat. 3 Der Mann soll seine Frau nicht vernachlässigen, und die Frau soll sich ihrem Mann nicht entziehen, 4 denn weder die Frau noch der Mann dürfen eigenmächtig über ihren Körper verfügen; sie gehören einander. 5 Keiner soll sich dem Ehepartner verweigern, außer beide wollen eine Zeit lang verzichten, um für das Gebet frei zu sein. Danach kommt wieder zusammen, damit euch der Satan nicht in Versuchung führen kann, weil ihr euch nicht enthalten könnt. 6 Wenn ich hier von einem vorübergehenden Verzicht schreibe, dann ist das als Zugeständnis an euch gedacht, nicht als Befehl. 7 Ich wünschte zwar, jeder würde wie ich ehelos leben. Aber jeder hat von Gott eine besondere Gabe bekommen: Die einen leben nach seinem Willen in der Ehe, die anderen bleiben unverheiratet.Den Unverheirateten und Verwitweten rate ich, lieber ledig zu bleiben, wie ich es bin.Wenn ihnen das Alleinsein aber zu schwer fällt, sollen sie heiraten. Denn das ist besser, als von unerfülltem Verlangen verzehrt zu werden.

Hoffnung für Alle - 1.Kor 12,11
11 Dies alles bewirkt ein und derselbe Geist. Und so empfängt jeder die Gabe, die der Geist ihm zugedacht hat.

LG! Erich
Zuletzt geändert von Erich am Mi 15. Jan 2020, 16:18, insgesamt 2-mal geändert.
Jesus Christus gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit. (Hebr 13,8)

Antworten