Gottes Wille/Plan

Rund um Bibel und Glaube
Benutzeravatar
Erich
Beiträge: 1743
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 06:13

#851 Re: Gottes Wille/Plan

Beitrag von Erich » Do 16. Jan 2020, 18:56

Punch hat geschrieben:
Do 16. Jan 2020, 15:17
Sagt Jesus selbst, also im Jesus zugeschriebenen Sprachgut der gesamten Bibel eindeutig und ich meine eindeutig: Ich bin Gott?
Im Alten Testament sagt er das öfter! - Im Neuen Testament hat er das nicht abgestritten!

- Gott kam vom Himmel und wurde Mensch! - Er starb für uns, stand auf für uns, fuhr in den Himmel auf und wurde wieder Gott.
Im Himmel ist er wahrer Gott und wahrer Mensch, der für uns Sünder eintritt. - Jesus ist wahrer Mensch und wahrer Gott!
 
Punch hat geschrieben:
Do 16. Jan 2020, 15:17
Und wo immer man auch klingelt, wird aus dem Lautsprecher ein zaghaft verlegenes Stimmchen antworten:  ich komme bald..., oder auch nicht.
Wer weiß, wo Du klingelst?
 
Jesus Christus gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit. (Hebr 13,8)

Punch
Beiträge: 1024
Registriert: Do 24. Okt 2019, 09:48

#852 Re: Gottes Wille/Plan

Beitrag von Punch » Do 16. Jan 2020, 19:05

Erich hat geschrieben:
Do 16. Jan 2020, 18:56
Punch hat geschrieben:
Do 16. Jan 2020, 15:17
Sagt Jesus selbst, also im Jesus zugeschriebenen Sprachgut der gesamten Bibel eindeutig und ich meine eindeutig: Ich bin Gott?
Im Alten Testament sagt er das öfter! - Im Neuen Testament hat er das nicht abgestritten!
Warum kann man mit Christen nicht wahrhaftig, ich meine jetzt nicht wahrhaftig diskutieren, warum blenden Christen immer alles aus, wenn die Argumente ausgehen, oder wenn sie keine haben, Argumente meine ich jetzt. 

Ich habe dir eine wohl nicht misszuverstehende Frage gestellt, eine einfach und kurze Frage, hier dann noch einmal:
Sagt Jesus selbst, also im Jesus zugeschriebenen Sprachgut der gesamten Bibel eindeutig und ich meine eindeutig: Ich bin Gott?

Und deine Antwort, ein nebulöses Gedöhns, das sich wieder einmal im  und wie immer im argumentativ christlich Ungefähren auflöste.
Und dann beschwert ihr Adepten christlich normativer Sprachlosigkeit euch auch noch, wenn man euch einfach nicht ernst nehmen kann, wenn man euch auslacht, hier in diesem Forum und auch im realen Leben.

Also noch einmal:
Sagt Jesus selbst, also im Jesus zugeschriebenen Sprachgut der gesamten Bibel eindeutig und ich meine eindeutig: Ich bin Gott?
:?: :?: :?:

Benutzeravatar
Scrypton
Administrator
Beiträge: 10411
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 13:17
Wohnort: /root/

#853 Re: Gottes Wille/Plan

Beitrag von Scrypton » Do 16. Jan 2020, 19:08

Erich hat geschrieben:
Do 16. Jan 2020, 18:56
Punch hat geschrieben:
Do 16. Jan 2020, 15:17
Sagt Jesus selbst, also im Jesus zugeschriebenen Sprachgut der gesamten Bibel eindeutig und ich meine eindeutig: Ich bin Gott?
Im Alten Testament sagt er das öfter!
Nein; im alten Testament sagt Jesus gar nichts.
Wenn Gott im AT sagt, er sei Gott, dann sagt das Gott - nicht Jesus. :)

Erich hat geschrieben:
Do 16. Jan 2020, 18:56
Im Neuen Testament hat er das nicht abgestritten!
Was im AT nicht steht, kann auch nicht abgestritten werden.

Ibbur
Beiträge: 42
Registriert: So 12. Jan 2020, 21:13

#854 Re: Gottes Wille/Plan

Beitrag von Ibbur » Do 16. Jan 2020, 19:23

@Erich

Hat Jesus der Mensch einen Gott?

Lena
Beiträge: 3557
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:33

#855 Re: Gottes Wille/Plan

Beitrag von Lena » Do 16. Jan 2020, 19:40

Thomas nannte den Herrn Jesus Christus: Mein Herr und mein Gott. Und der Herr tadelte ihn dafür nicht. 
Kannst du mir helfen, dich richtig zu verstehen?
Erbreich 

Ibbur
Beiträge: 42
Registriert: So 12. Jan 2020, 21:13

#856 Re: Gottes Wille/Plan

Beitrag von Ibbur » Do 16. Jan 2020, 19:43

Lena hat geschrieben:
Do 16. Jan 2020, 19:40
Thomas nannte den Herrn Jesus Christus: Mein Herr und mein Gott. Und der Herr tadelte ihn dafür nicht. 

Ist Jesus der Mensch (Fleisch), Teil der dreieinigen Gottheit?
Wenn ja, wie kann Gott sterben. Vielleicht kannst du das erklären.

Lena
Beiträge: 3557
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:33

#857 Re: Gottes Wille/Plan

Beitrag von Lena » Do 16. Jan 2020, 19:49

Gott wurde Fleisch, sprich Mensch oder Sohn - um sterben zu können. 
Kannst du mir helfen, dich richtig zu verstehen?
Erbreich 

Ibbur
Beiträge: 42
Registriert: So 12. Jan 2020, 21:13

#858 Re: Gottes Wille/Plan

Beitrag von Ibbur » Do 16. Jan 2020, 19:52

Das verstehe ich nicht. Kannst du dich auf meine Fragen beziehen, bitte.

Punch
Beiträge: 1024
Registriert: Do 24. Okt 2019, 09:48

#859 Re: Gottes Wille/Plan

Beitrag von Punch » Do 16. Jan 2020, 20:00

Lena hat geschrieben:
Do 16. Jan 2020, 19:40
Thomas nannte den Herrn Jesus Christus: Mein Herr und mein Gott. Und der Herr tadelte ihn dafür nicht. 

Aber Jesus sagte eindeutig nicht, das er Gott sei, oder bestätigte, das er Gott ist.
 
Was auch immer, wie auch immer, allein diese Geschichte, das sich die Christen nicht einmal darauf einigen können, iss er es nu, oder iss er es nich, das zeigt doch das völlige Chaos, also theologische Chaos, das in dieser Religion vorherrscht. Und das ist eines der vielen Dinge, warum ihr euch selbst unglaubhaft macht.

Und Lena, du selbst warst doch schon oftmals Zeuge, wie sich die Christen verschiedenster Konfessionen regelrecht um diese Frage zerfleischten, in den christlichen Foren. Und eine allgemein gültige Letztantwort, auf die sich alle Christen einigen konnten, die gibt es immer noch nicht. 
Und wie man hier sehen und lesen kann, ist dieses Gemetzel um Punkt, Komma und Strich dieses Gott=Jesus doch noch lange nicht vorbei.

Was für eine Wahnversessenheit

 

Benutzeravatar
lovetrail
Beiträge: 4830
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 20:00

#860 Re: Gottes Wille/Plan

Beitrag von lovetrail » Fr 17. Jan 2020, 07:57

Punch hat geschrieben:
Do 16. Jan 2020, 20:00

Und Lena, du selbst warst doch schon oftmals Zeuge, wie sich die Christen verschiedenster Konfessionen regelrecht um diese Frage zerfleischten, in den christlichen Foren.
 
Also der Großteil der Christen unterschreibt wohl das apostolische Glaubensbekenntnis.

In Foren kommen halt oft die Sektierer und Extremisten zu Wort. (ich weiß dass ist jetzt eine Steilvorlage für dich, kenn dich doch :-D)


Und irgendwie ist es doch gut, wenn nicht alles dogmatisch zugemauert wird.

Christ-sein heisst ja nicht, alles ohne Nachdenken blind zu glauben.
gregorete!

Antworten