das Unwort des Jahres

Politik und Weltgeschehen
Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 5468
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

das Unwort des Jahres

Beitrag von Munro » Mo 14. Jan 2019, 20:24

Derzeit wird das Unwort des Jahres 2018 gesucht.


Hier eine längere Liste:
Chancen auf das „Unwort des Jahres“ 2018 haben unter anderem die Begriffe:

• „Anti-Abschiebe-Industrie“

• „Abschiebeverhinderungsindustrie“

• „sicherheitsgefährdende Schutzsuchende“

• „Flüchtlingsindustrie“

• „Denkmal der Schande“

• „Blutaustausch“

• „Feminismus-Flausen“

• „Grenzöffnung“

• „Ökoterrorist“

• „Klima-Nazi“

• „Deutungshoheit“

• „linksgrünversifft“

• „Gesinnungsterror“

• „Klageindustrie“

• „Hypermoralist“

• „Vogelschiss“

• „DSGVO“

• „Asyltourismus“
http://www.paz-online.de/Nachrichten/Ku ... -Shortlist
Der Sieger wird am 15. Januar 2019 um 10 Uhr auf einer Pressekonferenz der TU Darmstadt verkündet.
Hättet ihr da einen Favoriten?
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Benutzeravatar
PeB
Beiträge: 2454
Registriert: Do 15. Mär 2018, 19:32

Re: das Unwort des Jahres

Beitrag von PeB » Mo 14. Jan 2019, 20:27

"Unbegleitete jugendliche Flüchtlinge"
...weil jeder zweite Nachrichtensprecher versehentlich daraus "unbekleidete jugendliche Flüchtlinge" gemacht hat. :o
Deine Worte sind mein Leben. Ich freue mich von Herzen, wenn du mit mir redest, denn ich gehöre ja dir, Herr, du Allmächtiger. (Jeremia 15,16)

Benutzeravatar
Travis
Beiträge: 2839
Registriert: Di 10. Okt 2017, 06:59

Re: das Unwort des Jahres

Beitrag von Travis » Mo 14. Jan 2019, 20:37

Für mich: „strenge Bibelchristen“
1Sam 3,9b "Rede, HERR, denn dein Knecht hört."

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 5468
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: das Unwort des Jahres

Beitrag von Munro » Mo 14. Jan 2019, 21:22

Ein Rückblick:
Was waren die Unwörter der letzten Jahre?
2017 - alternative Fakten

2016 - Volksvertreter

2015 - Gutmensch

2014 - Lügenpresse

2013 - Sozialtourismus

2012 - Opfer-Abo

2011 - Döner-Morde

2010 - alternativlos

2009 - betriebsratsverseucht

2008 - notleidende Banken

2007 - Herdprämie

2006 - freiwillige Ausreise

2005 - Entlassungsproduktivität

2004 - Humankapital

2003 - Tätervolk

2002 - Ich-AG

2001 - Gotteskrieger

2000 - national befreite Zone

1999 - Kollateralschaden

1998 - sozialverträgliches Frühableben

1997 - Wohlstandsmüll

1996 - Rentnerschwemme

1995 - Diätanpassung

1994 - Peanuts

1993 - Überfremdung

1992 - ethnische Säuberung

1991 - ausländerfrei
Quelle: http://www.paz-online.de/Nachrichten/Ku ... -Shortlist

Und wer steckt hinter dieser Wahl:
Die Entscheidung über das „Unwort des Jahres“ trifft die sogenannte „Sprachkritische Aktion Unwort des Jahres“
Kann es sein, dass diese „Sprachkritische Aktion Unwort des Jahres“ recht einseitige politische Entscheidungen trifft?
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 5468
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: das Unwort des Jahres

Beitrag von Munro » Mo 14. Jan 2019, 21:33

@ „sicherheitsgefährdende Schutzsuchende“

Das lst leider bittere Realität - und kein Unwort.
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 7261
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: das Unwort des Jahres

Beitrag von Janina » Di 15. Jan 2019, 06:56

Munro hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 20:24
Derzeit wird das Unwort des Jahres 2018 gesucht.
Hättet ihr da einen Favoriten?
"Deutsche Umwelthilfe"

Benutzeravatar
jose77
Beiträge: 1985
Registriert: Fr 19. Jan 2018, 18:18

Re: das Unwort des Jahres

Beitrag von jose77 » Di 15. Jan 2019, 07:02

Deutungshoheit
Grüsse von Jose

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 44341
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: das Unwort des Jahres

Beitrag von Pluto » Di 15. Jan 2019, 10:51

Munro hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 20:24
Hättet ihr da einen Favoriten?
Ja.
"Ökoterrorist"
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

ThomasM
Beiträge: 5816
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 19:43

Re: das Unwort des Jahres

Beitrag von ThomasM » Di 15. Jan 2019, 11:44

Ich wäre für "Klimawandel"

Eines der am meisten missbrauchten Begriffe, so sehr missbraucht, dass man es verbannen sollte.
Gott würfelt nicht, meinte Einstein. Aber er irrte. Gott nutzt den Zufall - jeden Tag.

Benutzeravatar
SamuelB
Beiträge: 1982
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 17:02

Re: das Unwort des Jahres

Beitrag von SamuelB » Di 15. Jan 2019, 12:11

jose77 hat geschrieben:
Di 15. Jan 2019, 07:02
Deutungshoheit
:clap: :clap:
Wer beansprucht die? :lol:
Viele Grüße
von Sam
😈

Gesperrt