Die Schlange im Garten

Rund um Bibel und Glaube
Benutzeravatar
SamuelB
Beiträge: 1986
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 17:02

Re: Die Schlange im Garten

Beitrag von SamuelB » Mo 14. Jan 2019, 20:43

Gut, Sie hatten Ihre Chance. Ich werde mich nun an Pluto wenden. Vllt kann der mir das erklären.
Viele Grüße
von Sam
😈

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 44341
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Die Schlange im Garten

Beitrag von Pluto » Di 15. Jan 2019, 09:57

Leute, lasst da bitte nicht in persönliche Angriffe enden.

PS: Ich finde es nicht so cool, wenn man über die Qualität der Beiträge anderer urteilt.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

janosch
Beiträge: 5462
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Die Schlange im Garten

Beitrag von janosch » Di 15. Jan 2019, 10:05

JackSparrow hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 13:11
PeB hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 12:57
Satan verspricht Macht und Reichtum.
Jesus auch.
Mit eine unterscheid, das der Teufel gibt meistens sofort, diese macht! Das steht auch geschrieben hier ;

8.
Darauf führte ihn der Teufel mit sich auf einen sehr hohen Berg und zeigte ihm alle Reiche der Welt und ihre Herrlichkeit
9.
und sprach zu ihm: Das alles will ich dir geben, wenn du niederfällst und mich anbetest.



Aber wenn du das gut betrachtest, das ist gar kein echte MACHT, sonder das ist nur ein versklavung! :lol:

janosch
Beiträge: 5462
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Die Schlange im Garten

Beitrag von janosch » Di 15. Jan 2019, 10:22

SamuelB hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 20:43
Gut, Sie hatten Ihre Chance. Ich werde mich nun an Pluto wenden. Vllt kann der mir das erklären.
Ich denke deine Erklärung wirst du nicht bekommen...weil es gab bereit Hier, bei Adam und Eva ein „Vertrag" zwischen Gott und der Teufel...also so zusagen, beide Vertragspartner Müssten die Regel halten...Das kannst du auch bei Hiob gut erfahren, wie zwischen Gott und der Teufel was abgelaufen war...

Ich denke der mensch genau deswegen erschaffen wurde, das der böse mit „gerechte mittel“ bekämpfen sollte!

zB. Schöpfung gegen Schöpfung! Dann gibt auch mehr sin über diese "Menschwerdung...“

Stellst du vor, ein kreativen "freie Firmen", wo du dein Freigeist ausüben kannst! Aber du hast trotzdem ein Chef, der das end Spruch hat.

Und genau daran muß ein Teil diese System der Teufel sein! Ich denke Ähnliche Muster wurde bei den Schöpfung, des HERR auch verwendet... Nur Vermutungen...

Benutzeravatar
SamuelB
Beiträge: 1986
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 17:02

Re: Die Schlange im Garten

Beitrag von SamuelB » Di 15. Jan 2019, 12:07

janosch hat geschrieben:
Di 15. Jan 2019, 10:22
Ich denke deine Erklärung wirst du nicht bekommen...weil es gab bereit Hier, bei Adam und Eva ein „Vertrag" zwischen Gott und der Teufel...also so zusagen, beide Vertragspartner Müssten die Regel halten...Das kannst du auch bei Hiob gut erfahren, wie zwischen Gott und der Teufel was abgelaufen war...
Stopp mal kurz. Die Schlange tritt ja nicht als Gegner des Menschen auf wie der Satan bei Hiob, sondern als Lichtbringer. Sie wird keine Absprache mit Gott gehabt haben, sonst wäre sie nicht bestraft worden.
Mir fällt zudem auf, dass sie sich auch über die Strafe gar nicht beklagt. Wieder ein Punkt für sie. :thumbup:

janosch hat geschrieben:Stellst du vor, ein kreativen "freie Firmen", wo du dein Freigeist ausüben kannst! Aber du hast trotzdem ein Chef, der das end Spruch hat.
Bei mir auf der Arbeit kann ich mich da schon gut austoben. :lol:
Viele Grüße
von Sam
😈

Benutzeravatar
Lord Gelmbrand
Beiträge: 17
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 22:25

Re: Die Schlange im Garten

Beitrag von Lord Gelmbrand » Di 15. Jan 2019, 14:13

Pluto hat geschrieben:
Di 15. Jan 2019, 09:57
Leute, lasst da bitte nicht in persönliche Angriffe enden.

PS: Ich finde es nicht so cool, wenn man über die Qualität der Beiträge anderer urteilt.
Hallo Pluto,

schön zu sehen dass du die User aufforderst das nicht in persönlichen Angriffen enden zu lassen. Ich lese hier noch ein wenig mit, und da musste ich schon schmunzeln. Warum jetzt, warum nicht früher? (vor der Teilung) Sorry für das OT, aber das muss ich jetzt schon einmal fragen.

Und Nein, ich will hier nicht wieder eine Bombe zünden xD
MfG
:D :lol: :) ;) :thumbup: :clap: 8-) :( :o :shock: :yawn: :? :x :cry: :P :engel: :angel: :silent: :oops: :devil: :thumbdown: :roll: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :sick: :geek: :wave: :Herz:

Benutzeravatar
SamuelB
Beiträge: 1986
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 17:02

Re: Die Schlange im Garten

Beitrag von SamuelB » Di 15. Jan 2019, 14:51

Lord Gelmbrand hat geschrieben:
Di 15. Jan 2019, 14:13
Hallo Pluto,

schön zu sehen dass du die User aufforderst das nicht in persönlichen Angriffen enden zu lassen. Ich lese hier noch ein wenig mit, und da musste ich schon schmunzeln. Warum jetzt, warum nicht früher?
Darf ich dich darauf aufmerksam machen, dass ich ihn darum gebeten habe? Wie würdest du das finden, wenn ein User, mit dem du gar nichts zu tun hast, öffentlich schreibt, dass er sich schon länger mit dir befasst und sich dann aber weigert zu erklären, was er damit meint? Ich finds - vorsichtig ausgedrückt - etwas unheimlich, was Abischai mit mir abzieht. Er soll mal wieder auf den Teppich kommen.

Lord Gelmbrand hat geschrieben:Und Nein, ich will hier nicht wieder eine Bombe zünden xD
Nur zu! Das treibt die Klick- und Beitragszahl für diesen Thread noch weiter hoch. :lol:
Viele Grüße
von Sam
😈

janosch
Beiträge: 5462
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Die Schlange im Garten

Beitrag von janosch » Mi 16. Jan 2019, 10:06

SamuelB hat geschrieben:
Di 15. Jan 2019, 12:07
janosch hat geschrieben:
Di 15. Jan 2019, 10:22
Ich denke deine Erklärung wirst du nicht bekommen...weil es gab bereit Hier, bei Adam und Eva ein „Vertrag" zwischen Gott und der Teufel...also so zusagen, beide Vertragspartner Müssten die Regel halten...Das kannst du auch bei Hiob gut erfahren, wie zwischen Gott und der Teufel was abgelaufen war...
Stopp mal kurz. Die Schlange tritt ja nicht als Gegner des Menschen auf wie der Satan bei Hiob, sondern als Lichtbringer. Sie wird keine Absprache mit Gott gehabt haben, sonst wäre sie nicht bestraft worden.
Mir fällt zudem auf, dass sie sich auch über die Strafe gar nicht beklagt. Wieder ein Punkt für sie. :thumbup:
Ja, Moment mal, ich dachte das du weiß, das der Teufel nur diese Gestalt kurzzeitig auf sich genommen, oder?

Vielleicht wo der Drache, oder mit Füßen bestückte spätere Schlange verflucht -bevor ein echte Schlange wurde, ohne Füßen- der Teufel hat bereit verschwunden, denke ich..das ist Typisch von der Teufel...wenn die kacke is am dampfen, dann bleibst du allein...ich denke das muß bei dir bewusst sein, oder? Genau das ist sein Konzept das du nicht anders bist, nur ein Sch... kosmische Staub...NIX...keine echte Leben, Geist... auch nach dem Tod...usw!
Denke ein kurze Moment auf Judas...Judas war der Teufel selbst? Nein! Ok. kann man auch sagen, irgendwie ja...

26.
Jesus antwortete: Der ist's, dem ich den Bissen eintauche und gebe. Und er nahm den Bissen, tauchte ihn ein und gab ihn Judas, dem Sohn des Simon Iskariot.
27.
Und als der den Bissen nahm, fuhr der Satan in ihn. Da sprach Jesus zu ihm: Was du tust, das tue bald!



Ich finde Interessant diese beide Überlieferungen, an der Schöpfung und ein hier von diese Judas Ereignis, der "Sohn des Verderbens...“ Du denkst etwa nicht, das der „Teufel“ sich selbst aufgehängt? :o

Benutzeravatar
Tree of life
Beiträge: 611
Registriert: Sa 8. Okt 2016, 18:23

Re: Die Schlange im Garten

Beitrag von Tree of life » Mi 16. Jan 2019, 10:22

janosch hat geschrieben:
Mi 16. Jan 2019, 10:06
Ja, Moment mal, ich dachte das du weiß, das der Teufel nur diese Gestalt kurzzeitig auf sich genommen, oder?
Es gibt keinerlei Hinweis in der Edenstory, dass ein Satan in die Schlange fuhr oder die Gestalt einer Schlange annahm.

1.Mose 3,1
1 Und die Schlange war listiger als alle Tiere auf dem Felde, die Gott der HERR gemacht hatte, und sprach zu der Frau....
Eine listige(sprechende) Schlange, die dann von Gott verflucht wurde

1.Mose 3,14
Da sprach Gott der HERR zu der Schlange: Weil du das getan hast, seist du verflucht vor allem Vieh und allen Tieren auf dem Felde.

janosch
Beiträge: 5462
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Die Schlange im Garten

Beitrag von janosch » Mi 16. Jan 2019, 10:27

Tree of life hat geschrieben:
Mi 16. Jan 2019, 10:22
janosch hat geschrieben:
Mi 16. Jan 2019, 10:06
Ja, Moment mal, ich dachte das du weiß, das der Teufel nur diese Gestalt kurzzeitig auf sich genommen, oder?
Es gibt keinerlei Hinweis in der Edenstory, dass ein Satan in die Schlange fuhr oder die Gestalt einer Schlange annahm.

1.Mose 3,1
1 Und die Schlange war listiger als alle Tiere auf dem Felde, die Gott der HERR gemacht hatte, und sprach zu der Frau....
Eine listige(sprechende) Schlange, die dann von Gott verflucht wurde

1.Mose 3,14
Da sprach Gott der HERR zu der Schlange: Weil du das getan hast, seist du verflucht vor allem Vieh und allen Tieren auf dem Felde.
Sorry...das sagt gar nicht aus...schlange listig oder nicht...dann muß du der Teufel sein, weil der HERR genau das gesagt?

16.
Siehe, ich sende euch wie Schafe mitten unter die Wölfe. Darum seid klug wie die Schlangen und ohne Falsch wie die Tauben.


Ich würde hier differenzieren, was du ein TIER vermuten kannst, sonst heute jeden Schlange Art, selbst der Teufel ist? :o
Das ist derselbe, mit dem Erde, weil verflucht wurde muß nicht alles „Schlecht“ sein, oder?

ich denke es geht um Glaube und nicht ein „Story“ oder Roman , auch ein herkömmlichen wissenschaftlichen Geschichte!

Antworten