Aufklärung: Neugeboren als Christ

Nichtchristen sind willkommen, wir bitten aber darum, in diesem Forum keine Bibel- und Glaubenskritik zu üben.
Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 7331
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

#61 Re: Aufklärung: Neugeboren als Christ

Beitrag von Helmuth » Mo 25. Nov 2019, 07:48

PeB hat geschrieben:
So 24. Nov 2019, 15:50
Ist diese Hinwendung die Neugeburt gewesen?
Ich denke nicht. Es wurde dir so anerzogen. Das ist keine Neugeburt- Hast du vor Jesus schon einmal deine gesamten Schuldenbeg abgelegt? Ist er dir überhaupt bewusst?
Herzliche Grüße
Helmuth

Benutzeravatar
Travis
Beiträge: 3491
Registriert: Di 10. Okt 2017, 06:59

#62 Re: Aufklärung: Neugeboren als Christ

Beitrag von Travis » Mo 25. Nov 2019, 07:49

PeB hat geschrieben:
Mo 25. Nov 2019, 07:39
Das "eventhafte" Ereignis, das erwähnt ist, war die allgemeine Ausgießung des Heiligen Geistes zu Pfingsten. Das muss nicht wiederholt werden.
Ich meinte zunächst das in Deinem Lebenslauf vermisste Event. Pfingsten als heilsgeschichtliche Zäsur muss nicht nur nicht wiederholt werden, eine Wiederholung würde auch gar keinen Sinn machen da das, was mit diesem Ereignis verbunden und initiiert wurde, nicht wiederholt werden kann.
Ich weiß, dass ich nicht einmal weiß das ich nichts weiß.

Benutzeravatar
lovetrail
Beiträge: 4531
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 20:00

#63 Re: Aufklärung: Neugeboren als Christ

Beitrag von lovetrail » Mo 25. Nov 2019, 08:27

Mal eine Zwischenfrage: Was unterscheidet einen Wiedergeborenen von einem "nur" Glaubenden?

Oder anders gefragt: Welchen Sinn macht die behauptete Erfahrung von einer Wiedergeburt, wenn dann doch ständig der alte Mensch zu sehen ist?

LG

Benutzeravatar
lovetrail
Beiträge: 4531
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 20:00

#64 Re: Aufklärung: Neugeboren als Christ

Beitrag von lovetrail » Mo 25. Nov 2019, 08:29

Travis hat geschrieben:
Mo 25. Nov 2019, 07:49
Pfingsten als heilsgeschichtliche Zäsur muss nicht nur nicht wiederholt werden, eine Wiederholung würde auch gar keinen Sinn machen da das, was mit diesem Ereignis verbunden und initiiert wurde, nicht wiederholt werden kann.
Aber diese Ereignis hat sich ja auch in der Apostelgeschichte zu verschiedenen Zeitpunkten wiederholt.

LG

Benutzeravatar
Travis
Beiträge: 3491
Registriert: Di 10. Okt 2017, 06:59

#65 Re: Aufklärung: Neugeboren als Christ

Beitrag von Travis » Mo 25. Nov 2019, 08:49

lovetrail hat geschrieben:
Mo 25. Nov 2019, 08:29
Aber diese Ereignis hat sich ja auch in der Apostelgeschichte zu verschiedenen Zeitpunkten wiederholt.
Richtig. Genau wie Jesus es angekündigt hatte: Jerusalem, Samaria und die Heiden. Womit das Heil zu allen Menschen auf die gleiche Weise gelangt ist und niemand konnte dies noch anzweifeln. Lief alles nach Plan.

Deine anderen Fragen lasse ich zunächst offen. Soll kein Soloprogramm von mir werden.
Ich weiß, dass ich nicht einmal weiß das ich nichts weiß.

Spice
Beiträge: 544
Registriert: Di 22. Mai 2018, 15:38

#66 Re: Aufklärung: Neugeboren als Christ

Beitrag von Spice » Mo 25. Nov 2019, 09:00

lovetrail hat geschrieben:
Mo 25. Nov 2019, 08:27
Mal eine Zwischenfrage: Was unterscheidet einen Wiedergeborenen von einem "nur" Glaubenden?

Oder anders gefragt: Welchen Sinn macht die behauptete Erfahrung von einer Wiedergeburt, wenn dann doch ständig der alte Mensch zu sehen ist?

LG
Der Wiedergeborene identifiziert sich mit seiner göttlichen Natur und überwindet so den alten Menschen. Der nur glaubende, weiß nicht wer er ist. Deshalb kann er nicht das richtige tun, ist er unsicher. Bei ihm geschieht alles auf gut Glück!

Benutzeravatar
lovetrail
Beiträge: 4531
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 20:00

#67 Re: Aufklärung: Neugeboren als Christ

Beitrag von lovetrail » Mo 25. Nov 2019, 09:03

Travis hat geschrieben:
Mo 25. Nov 2019, 08:49
Genau wie Jesus es angekündigt hatte: Jerusalem, Samaria und die Heiden. Womit das Heil zu allen Menschen auf die gleiche Weise gelangt ist und niemand konnte dies noch anzweifeln. Lief alles nach Plan.

Was wäre dann zB mit den Gläubigen in Korinth, welche anscheinend Gaben der Zungenrede, der Auslegung derselben, der Prophetie, der Wunderkräte usw hatten?

Die waren ja wohl nicht (alle) bei diesen "heilsgeschichtlich zeichenhaften Stationen" (wenn man so will) dabei. Die werden wohl so eine Art Pfingsterlebnis (Geistestaufe) erfahren haben.

LG

Spice
Beiträge: 544
Registriert: Di 22. Mai 2018, 15:38

#68 Re: Aufklärung: Neugeboren als Christ

Beitrag von Spice » Mo 25. Nov 2019, 09:04

Ruth hat geschrieben:
So 24. Nov 2019, 14:47
Spice hat geschrieben:
So 24. Nov 2019, 14:35
Es kommt aber darauf an, von allem Leiden frei zu werden. Dazu muss man ......
Dir vielleicht ... mir nicht :no3:

Mir kommt es hauptsächlich darauf an, dass ich MIT Gott mein Leben lebe ... und sonst gar nichts.
Das, was Gott dann daraus und mit mir macht, ist viel mehr und wirksamer, als du mit irgendwelchen Aktionen schaffen kannst.

Das kann jeder handhaben wie er möchte. Wer noch im Leiden bleiben will, bleibt darin. Gott befreit nicht. Er hat bereits alles getan, was zu tun war.

Benutzeravatar
lovetrail
Beiträge: 4531
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 20:00

#69 Re: Aufklärung: Neugeboren als Christ

Beitrag von lovetrail » Mo 25. Nov 2019, 09:04

Spice hat geschrieben:
Mo 25. Nov 2019, 09:00
lovetrail hat geschrieben:
Mo 25. Nov 2019, 08:27
Mal eine Zwischenfrage: Was unterscheidet einen Wiedergeborenen von einem "nur" Glaubenden?

Oder anders gefragt: Welchen Sinn macht die behauptete Erfahrung von einer Wiedergeburt, wenn dann doch ständig der alte Mensch zu sehen ist?

LG
Der Wiedergeborene identifiziert sich mit seiner göttlichen Natur und überwindet so den alten Menschen. Der nur glaubende, weiß nicht wer er ist. Deshalb kann er nicht das richtige tun, ist er unsicher. Bei ihm geschieht alles auf gut Glück!
Also wenn, dann identifiziert er/sie sich als Sohn (Tochter) Gottes. Dein (gnostisches) Verständnis ist mir suspekt, aber darüber haben wir schon öfter gesprochen.

Benutzeravatar
Travis
Beiträge: 3491
Registriert: Di 10. Okt 2017, 06:59

#70 Re: Aufklärung: Neugeboren als Christ

Beitrag von Travis » Mo 25. Nov 2019, 09:05

lovetrail hat geschrieben:
Mo 25. Nov 2019, 09:03
Was wäre dann zB mit den Gläubigen in Korinth, welche anscheinend Gaben der Zungenrede, der Auslegung derselben, der Prophetie, der Wunderkräte usw hatten?
Die Korinther hatten das erfahren, was alle Christen nach dem heilsgeschichtlichen Übergang in den Neuen Bund erfahren können. Die genannten Gaben kamen auch bei den Korinthern nicht bei allen Christen vor.
Ich weiß, dass ich nicht einmal weiß das ich nichts weiß.

Antworten