Trinität oder nicht

Nichtchristen sind willkommen, wir bitten aber darum, in diesem Forum keine Bibel- und Glaubenskritik zu üben.
Benutzeravatar
1Johannes4
Beiträge: 710
Registriert: Fr 10. Mär 2017, 19:17

#71 Re: Trinität oder nicht

Beitrag von 1Johannes4 » Sa 18. Jan 2020, 12:09

Hallo Malva,

Malva hat geschrieben:
Sa 18. Jan 2020, 10:53
Jesus Christus sagte:
Johannes 10,30

Ich und der Vater sind eins.
Deutlicher wird die Stelle in einer englischen Übersetzung
 King James Version
Johannes 10,30

I and my Father are one 
Während man bei der deutschen Übersetzung noch auf die Idee kommen kann, dass "eins" einig bedeutet, wird es im Englischen klar, dass "eins" nur tatsächlich eins bedeuten kann.
dann erkläre doch mal bitte inwiefern auch die Gläubigen Teil dieser Multieinigkeit sind, denn später sagte Jesus auch noch:
Und ich bin nicht mehr in der Welt, und diese sind in der Welt, und ich komme zu dir. Heiliger Vater! Bewahre sie in deinem Namen, den du mir gegeben hast, auf daß sie eins seien, gleichwie wir.

auf daß sie alle eins seien, gleichwie du, Vater, in mir und ich in dir, auf daß auch sie in uns eins seien, auf daß die Welt glaube, daß du mich gesandt hast. Und die Herrlichkeit, die du mir gegeben hast, habe ich ihnen gegeben, auf daß sie eins seien, gleichwie wir eins sind; ich in ihnen und du in mir, auf daß sie in eins vollendet seien, und auf daß die Welt erkenne, daß du mich gesandt und sie geliebt hast, gleichwie du mich geliebt hast.
Johannes‬ ‭17:11, 21-23‬ ‭ELB‬‬
An allen fett hervorgehobenen Stellen steht im griechischen Text das gleiche Wort wie in Johannes 10, 30. Ausdrücklich sagt Jesus, dass auch die Gläubigen wie er selbst mit Gott eins/einer seien - also alle auch Gott ODER alle eben deswegen nicht Gott? Weshalb sollte man zwischen Jesus und den Gläubigen eine Unterscheidung einführen, wo bei beiden exakt das gleiche Wort für dieses Eins-/Einersein benutzt wird? Meiner Meinung nach wird dergleichen von Anhängern der Dreieinigkeit so gesehen, weil sie beim Lesen des Textes meinen ihr vorher bestehendes Gottesbild wiederzuerkennen, dabei allerdings auch etwaige Widersprüche zumeist unbewusst ausblenden bzw. nicht wahr haben wollen.

Grüße,
Daniel.
Da der hiesige Admin willkürlich meine Beiträge löscht, lohnt es sich nicht hier noch mitzulesen bzw. sich mit Kommentaren einzubringen. Wünsche Euch alles Gute.

Benutzeravatar
Scrypton
Administrator
Beiträge: 10405
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 13:17
Wohnort: /root/

#72 Re: Trinität oder nicht

Beitrag von Scrypton » Sa 18. Jan 2020, 14:52

Malva hat geschrieben:
Sa 18. Jan 2020, 10:53
Hallo Ibbur,

Normalerweise ich bin hier nur lesend unterwegs, möchte dir aber einen Gedanken mit auf deinen Weg zu einer guten Erkenntnis mitgeben.
Ob diese "Erkenntnis" gut ist, soll sich erst mal zeigen... :)

Der Beitrag über mir gibt ja bereits einige Beispiele, die deiner Darlegung absolut entgegen stehen - aber sehen wir mal weiter...

Malva hat geschrieben:
Sa 18. Jan 2020, 10:53
Jesus Christus sagte:
Johannes 10,30

Ich und der Vater sind eins.
Deutlicher wird die Stelle in einer englischen Übersetzung
 King James Version
Johannes 10,30

I and my Father are one 
Während man bei der deutschen Übersetzung noch auf die Idee kommen kann, dass "eins" einig bedeutet, wird es im Englischen klar, dass "eins" nur tatsächlich eins bedeuten kann.
Deine Schlussfolgerung ist natürlich nicht richtig - die zeigt nur, dass deine englischen Fähigkeiten eher... nun ja, etwas begrenzt sind.

In Johannes 17,11 bittet Jesus seinen Vater für seine Nachfolger "dass sie eins seien wie wir" (ebenso in Vers 21-22 übrigens). Es geht also auch hier weiterhin(!) um die Verfolgung der selben Ziele, Ansichten usw. usv...

Wie sieht dieser Vers nun aber in der englischen Übersetzung aus?
"And now I will be no longer in the world, but they are in the world and I come to you. Holy Father, keep them in your name which you have given to me, so that they may be one even as we are one."

Kurz und knackig: Der Versuch, hier mit der englischen Version zu tricksen darf als fehlgeschlagen gelten.

Traugott
Beiträge: 481
Registriert: Fr 25. Okt 2019, 09:22

#73 Re: Trinität oder nicht

Beitrag von Traugott » Sa 18. Jan 2020, 16:04

Ich glaube, da dieses Thema Gott betrifft ist es für uns, Erdgebundene, nicht möglich, den ganzen Sachverhalt zu ergründen. Das Ganze spielt sich im Himmel ab, wo auch immer und was auch immer das sei, es entzieht sich unserer Sicht und der Einsicht. Keiner war je dabei und das ewige Spekulieren bringt nichts.

Im Stehenlassen ist die Kraft.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten zu lesen. Stehen lassen ist eine davon.
wer aber die Wahrheit tut...

Benutzeravatar
Travis
Beiträge: 3491
Registriert: Di 10. Okt 2017, 06:59

#74 Re: Trinität oder nicht

Beitrag von Travis » Sa 18. Jan 2020, 16:10

Glaub‘ nicht, dass das jemand in irgendeiner Form wird stehen lassen.

Der Aal wird geräuchert, abgezogen und dann abgehakt.
Ich weiß, dass ich nicht einmal weiß das ich nichts weiß.

Traugott
Beiträge: 481
Registriert: Fr 25. Okt 2019, 09:22

#75 Re: Trinität oder nicht

Beitrag von Traugott » Sa 18. Jan 2020, 16:14

Travis hat geschrieben:
Sa 18. Jan 2020, 16:10
Glaub‘ nicht, dass das jemand in irgendeiner Form wird stehen lassen.

Der Aal wird geräuchert, abgezogen und dann abgehakt.

Das kann jetzt vieles heißen, auch, dass du, wie ich, es stehen lässt.
wer aber die Wahrheit tut...

Lena
Beiträge: 3557
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:33

#76 Re: Trinität oder nicht

Beitrag von Lena » Sa 18. Jan 2020, 16:31

Die frohe Botschaft ist, das Menschen von ihren Sünden, vom Tod erlöst werden und das besondere daran, das Gott der Erlöser ist. 
So gibt es für Menschen die an den Herrn Jesus Christus glauben nur einen Gott und es ist kinderleicht das zu verstehen.  
Kannst du mir helfen, dich richtig zu verstehen?
Erbreich 

Traugott
Beiträge: 481
Registriert: Fr 25. Okt 2019, 09:22

#77 Re: Trinität oder nicht

Beitrag von Traugott » Sa 18. Jan 2020, 16:45

Lena hat geschrieben:
Sa 18. Jan 2020, 16:31
Die frohe Botschaft ist, das Menschen von ihren Sünden, vom Tod erlöst werden und das besondere daran, das Gott der Erlöser ist. 
So gibt es für Menschen die an den Herrn Jesus Christus glauben nur einen Gott und es ist kinderleicht das zu verstehen.  

Das kann man so stehen lassen.
wer aber die Wahrheit tut...

Benutzeravatar
AlTheKingBundy
Beiträge: 4745
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 22:04

#78 Re: Trinität oder nicht

Beitrag von AlTheKingBundy » Sa 18. Jan 2020, 17:04

Traugott hat geschrieben:
Sa 18. Jan 2020, 16:04
Ich glaube, da dieses Thema Gott betrifft ist es für uns, Erdgebundene, nicht möglich, den ganzen Sachverhalt zu ergründen.

Ähm, wurde die Bibel für Engel geschrieben?
Beste Grüße, Al

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
(Albert Einstein, 1879-1955)

Traugott
Beiträge: 481
Registriert: Fr 25. Okt 2019, 09:22

#79 Re: Trinität oder nicht

Beitrag von Traugott » Sa 18. Jan 2020, 17:12

AlTheKingBundy hat geschrieben:
Sa 18. Jan 2020, 17:04
Traugott hat geschrieben:
Sa 18. Jan 2020, 16:04
Ich glaube, da dieses Thema Gott betrifft ist es für uns, Erdgebundene, nicht möglich, den ganzen Sachverhalt zu ergründen.

Ähm, wurde die Bibel für Engel geschrieben?
klar doch.
 
wer aber die Wahrheit tut...

Benutzeravatar
AlTheKingBundy
Beiträge: 4745
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 22:04

#80 Re: Trinität oder nicht

Beitrag von AlTheKingBundy » Sa 18. Jan 2020, 17:31

Traugott hat geschrieben:
Sa 18. Jan 2020, 17:12
AlTheKingBundy hat geschrieben:
Sa 18. Jan 2020, 17:04
Traugott hat geschrieben:
Sa 18. Jan 2020, 16:04
Ich glaube, da dieses Thema Gott betrifft ist es für uns, Erdgebundene, nicht möglich, den ganzen Sachverhalt zu ergründen.

Ähm, wurde die Bibel für Engel geschrieben?
klar doch.
 

Na das erklärt dann sehr gut, warum die Erdlinge die Bibel nicht verstehen.
Beste Grüße, Al

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
(Albert Einstein, 1879-1955)

Antworten