The strange case of Billie Eilish

Benutzeravatar
abc
Beiträge: 132
Registriert: Sa 28. Sep 2019, 13:01

#51 Re: The strange case of Billie Eilish

Beitrag von abc » Mo 7. Okt 2019, 13:54

lovetrail hat geschrieben:
So 6. Okt 2019, 15:00
Leila hat geschrieben:
So 6. Okt 2019, 09:48
Sie ist extrem seduktiv. Du magst sie gerne, nicht wahr?
Ich mochte schon immer die eigenständigen, mutigen Ladies.

Hallo lovetrail,
du hast zu Beginn zwei Videos eingestellt. Neben Colors auch ...

lovetrail hat geschrieben:
Sa 5. Okt 2019, 12:51
"All the good girls go to hell"
Spoiler
Zeigen
Warum? Weil es deinen musikalischen Geschmack trifft oder als Fingerzeig auf eine bestimmte Thematik?


Grüße
abc

Benutzeravatar
lovetrail
Beiträge: 3216
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 20:00

#52 Re: The strange case of Billie Eilish

Beitrag von lovetrail » Mo 7. Okt 2019, 16:06

Hallo abc!

Also das colors-Lied trifft mehr meinen Geschmack. Das kenne ich auch schon seit es heraussen ist. (Hab den colors Kanal abonniert).

Das andere Lied hab ich nach etwas Zögern gepostet, um zu zeigen, wie offen diese satanischen Motive bei ihr zum Einsatz kommen. Sowohl im Text als auch in den Bildern.
Sie spielt ja selber einen gefallenen Luzifer der da in Black Goo, oder was das sein soll, reingestürzt ist.

Textzeile davon: "Man is such a fool why are we saving him?".

LG
Zuletzt geändert von lovetrail am Mo 7. Okt 2019, 16:14, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
lovetrail
Beiträge: 3216
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 20:00

#53 Re: The strange case of Billie Eilish

Beitrag von lovetrail » Mo 7. Okt 2019, 16:13

Leila hat geschrieben:
Mo 7. Okt 2019, 10:41
@lovetrail

ich gebe zu, deine Faszination in Teilen nachvollziehen zu können. Das gab es schon öfter, diese verzaubernde Morbidität. U.a. bei der Effi Briest, oder auch der Zauberberg, der Tod, die Romantik des Sterbens, so neu ist das gar nicht, nur das Gewand ist neu.
Ich hoffe nur, sie findet nicht allzu viele Nachahmer... es gab schon Wellen von Selbstmorden...
Ich kann mich nicht klar ausdrücken, das ist ja schon bekannt, aber, ich hoffe, dass du meine gedankliche "Ecke" so in etwa mitkriegst.
Ich hab drüber nachgedacht. Ja diese dunkle Romantik hat eine gewisse Attraktivität (auch auf mich). Aber was mir noch besser gefällt, das ist dieses commitment, also diese 100% Hingabe an eine Sache. Jesus liebt auch die Heissen oder die Kalten. Die Lauwarmen speit er bekanntlich aus.

Diese totale Hingabe schätze ich in der Musik und sonst auch.

Ich kann mich noch an ein Konzert der Sängerin und Gitarristin P.J. Harvey erinnern. Anfang der 90er. Das fand ich auch ziemlich spannend. War aber nicht so dunkel wie Billie Eilish.



LG

Benutzeravatar
SamuelB
Beiträge: 2583
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 17:02

#54 Re: The strange case of Billie Eilish

Beitrag von SamuelB » Mo 7. Okt 2019, 20:19

So. Eig kann ich mir gar nicht vorstellen, derart missverstanden worden zu sein.
lovetrail hat geschrieben:
Mo 7. Okt 2019, 07:37
Ja, hab deine Ansicht zur Kenntnis genommen. Alles entertainment und ein wenig teenage-angst. Passt schon.
Hier passt überhaupt nix. So wie du es formulierst, liest es sich, als würde ich das Thema nicht ernstnehmen...
Was sie anspricht, beschränkt sich nicht auf Teenager, sondern gilt ebenso für Erwachsene. 'Bury a friend', welches du u.a. als Bsp nanntest, eignet sich bestens, um Ängste hineinzuprojizieren - resultierend aus den eigenen Erfahrungen und Lebensumständen -, weil es eben so abstrakt ist. Wie gesagt, dadurch wird es persönlich, baut eine Verbindung auf. Hat sie super hingekriegt! Das Monster unter dem Bett sind in deinem Fall Dämonen, satanische Machtergreifungsfantasien usw, beeinflusst durch dein christliches, angstgesprägtes Weltbild. Ein Thema, das dich fasziniert, du schreibst wiederholt davon, betreibst (Online)Recherchen, um über das Treiben des vermeintlichen Gegners auf dem Laufenden zu sein...

Es würde dich mit deinen Monstern nicht weiterbringen, wenn ich dir erzähle wie meine aussehen, die dich vllt völlig kalt lassen.  Bestimmt ist es gut, dass du dich überhaupt iwie damit auseinandersetzt und wenn ihre Musik dazu beiträgt, bestens. 

Wie kommt es, dass Dämonen Macht über jmd ausüben?
Was macht ein Trickster?

Siehst du Horrorfilme? Insofern ist das Video schon unterhaltsam, aber nicht gruselig.
Das andere Lied hab ich nach etwas Zögern gepostet
Warum erst gezögert und dann doch gepostet?
Ja diese dunkle Romantik hat eine gewisse Attraktivität (auch auf mich). Aber was mir noch besser gefällt, das ist dieses commitment, also diese 100% Hingabe an eine Sache.
Merkt man.^^
Hörst du wohl einfach mal auf, ihn zu stalken und hinter seinem Rücken zu reden und sprichst ihn endlich persönlich an.
 
Viele Grüße
von Sam
👽
 

Benutzeravatar
abc
Beiträge: 132
Registriert: Sa 28. Sep 2019, 13:01

#55 Re: The strange case of Billie Eilish

Beitrag von abc » Di 8. Okt 2019, 11:07

SamuelB hat geschrieben:
So 6. Okt 2019, 15:24
abc hat geschrieben:
So 6. Okt 2019, 12:10
Travis hat geschrieben:
Sa 5. Okt 2019, 17:48
Es ist wie bei der "modernen" Technik. (Smartphone mit Instagram, WhatsApp, SnapChat etc.) Die Eltern wissen oft nicht mal im Ansatz, was ihre Kinder so machen und wo von sie geprägt werden.
Ja, ich frage mich oft, wie Eltern das für sich und ihre Kinder handhaben, zumal ich glaube, daß das freie Internet für heranwachsende Kinder gar nicht zugänglich sein dürfte, aufgrund all der Inhalte, die selbst einen Erwachsenen überfordern können. Wie kann man seine Kinder ausreichend darauf vorbereiten, denn schützen kann man sie in dieser Hinsicht wohl nicht ...

Im Kindergarten gab es mal Vorfälle mit einem 4-Jährigen, die darauf schließen ließen, dass das Kind zu Hause detailliert extreme Gewaltdarstellungen zu sehen bekommt. Die Eltern waren ein Fall für sich.

DHallo SamuelB,
dein Beitrag hätte ich beinahe überlesen ...

Smartphone/Tablets mögen geniale Erfindungen sein, es gibt tolle Apps, (etc.) - na klar. Meine Sorge galt/gilt dem "Internet", das sich wie eine radikale Zelle verselbstständigen konnte, wo eben auch Inhalte zu finden sind, die selbst für Erwachsene eine Überforderung darstellen. Das Smartphone trägt diese Welten nun auch ins Kinderzimmer. Eigentlich müsste man Kinder und Jugendliche - zumindest vor ihrer Pubertät - ausreichend schützen, was mir nicht mehr möglich scheint.

The strange case of Billie Eilish mag als Beispiel dienen. Alle Jugendlichen scheinen sie zu kennen, schauen ihre Vids (auf Youtube, Instagram, ...) und verinnerlichen ihre Songs. So gelangen Worte und Bilder ungefiltert und auf selbstverständliche Weise in die Kinderseelen ...

Unsere Welt verroht zunehmend. Mich erschreckt das!

Leila
Beiträge: 773
Registriert: Sa 30. Mär 2019, 20:07

#56 Re: The strange case of Billie Eilish

Beitrag von Leila » Di 8. Okt 2019, 11:32

...mich auch.
 

Benutzeravatar
SamuelB
Beiträge: 2583
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 17:02

#57 Re: The strange case of Billie Eilish

Beitrag von SamuelB » Di 8. Okt 2019, 15:18

abc hat geschrieben:
Di 8. Okt 2019, 11:07
DHallo SamuelB,
dein Beitrag hätte ich beinahe überlesen ...
Iwas scheinen meine Beiträge in diesem Thread an sich zu haben. 👽

Meine Sorge galt/gilt dem "Internet", das sich wie eine radikale Zelle verselbstständigen konnte, wo eben auch Inhalte zu finden sind, die selbst für Erwachsene eine Überforderung darstellen.
Dank Smartphone ist man kaum mehr offline.
Das Smartphone trägt diese Welten nun auch ins Kinderzimmer. Eigentlich müsste man Kinder und Jugendliche - zumindest vor ihrer Pubertät - ausreichend schützen, was mir nicht mehr möglich scheint.

The strange case of Billie Eilish mag als Beispiel dienen. Alle Jugendlichen scheinen sie zu kennen, schauen ihre Vids (auf Youtube, Instagram, ...) und verinnerlichen ihre Songs. So gelangen Worte und Bilder ungefiltert und auf selbstverständliche Weise in die Kinderseelen ...
Letztendlich kann ich nicht die ganze Zeit daneben sitzen. Hin und wieder scroll' ich den Verlauf der Videos durch. Bisher alles schick. Damit werde ich iwann aufhören. Das Kind, dann ist es keins mehr, muss ja lernen, selbst zu einzuschätzen, was zu viel ist. 
Im Vergleich zu meinen Eltern bin ich im Vorteil. Wenn ich heimlich ferngesehen habe, haben sie das hinterher nicht nachvollziehen können.
Sicher, wenn wir von Kindern sprechen und nicht von Jugendlichen, dann hätt' ich auch ein Problem, wenn meine bspw die Videos von Eilish zu sehen bekämen. Rein textlich könnten sie damit nichts anfangen, die Bilder dürften sie überfordern. Allerdings denke ich nicht, dass sie im Moment von sich aus so eins anklicken würden.

Lovetrail hat sich noch nicht weiter geäußert. Triggernd bei ihm ist anscheinend besonders 'All the good girls go to hell'. Vllt, weil Lucifer namentlich erwähnt ist.
Unsere Welt verroht zunehmend. Mich erschreckt das!
Eine Zunahme kann ich nicht erkennen.
Viele Grüße
von Sam
👽
 

Antworten