Höchste Berge - wo seid ihr schon gewesen?

Alles andere
Antworten

Wo seid ihr schon gewesen?

Zugspitze (Bayern)
0
Keine Stimmen
Feldberg (Baden)
2
25%
Große Belchen oder Grand Ballon (Elsass)
1
13%
Großglockner (Österreich)
0
Keine Stimmen
Olymp (Griechenland)
0
Keine Stimmen
Ben Nevis (Schottland)
1
13%
Snowdon (Wales)
1
13%
Scafell Pike (England)
1
13%
auf einem anderen höchsten Berge eines Landes
2
25%
noch auf keinem Berg in dieser Liste
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 8

Munro
Beiträge: 7690
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

#1 Höchste Berge - wo seid ihr schon gewesen?

Beitrag von Munro » So 22. Sep 2019, 20:32

Als schottischer Berg frage ich hier mal nach anderen Bergen.

Hier die Liste:

Zugspitze (Bayern)
Feldberg (Baden)
Große Belchen oder Grand Ballon (Elsass)
Montblanc (Frankreich)
Großglockner (Österreich)
Ortler (Südtirol)
Møllehøj (Dänemark)
Olymp (Griechenland)
Ben Nevis (Schottland)
Snowdon (Wales)
Scafell Pike (England)
auf einem anderen höchsten Berge eines Landes
noch auf keinem Berg in dieser Liste
Jean Paul Getty:
Die Sanftmütigen werden die Erde besitzen, aber nicht die Schürfrechte.

Munro
Beiträge: 7690
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

#2 Re: Höchste Berge - wo seid ihr schon gewesen?

Beitrag von Munro » So 22. Sep 2019, 20:39

Leider sind nur 10 Antworten möglich.
Ob das mal auf 20 erweitert werden könnte?
Jean Paul Getty:
Die Sanftmütigen werden die Erde besitzen, aber nicht die Schürfrechte.

Benutzeravatar
Laodizea
Beiträge: 354
Registriert: Mi 21. Aug 2019, 00:43
Wohnort: Paraguay

#3 Re: Höchste Berge - wo seid ihr schon gewesen?

Beitrag von Laodizea » So 22. Sep 2019, 21:10

Du stellst wieder Fragen, wo ich echt nachdenken muss!
ich kam über die Alpen mit dem Auto, mehfach.
Österreich, Italien, Schweiz.
Die ersten Ausläufer der Karpaten sah ich in Südpolen.
Die Dolomiten überflog ich 2 mal.

Ja und dann nur noch kolumbianisches Hochland...
Unsere Finca stand auf etwa 2500 m Höhe.
Die Hochebene auf der gegenüberligenden Bergkette lag bei etwa 3000 m.
Dort war auch der Flughafen.
Hier gibt es in der Nähe die Cordilleren, bei gutem Wetter sehe ich sie, etwa 300 m hoch.
Da war meine Geburtsstadt schon höher :lol:

Gruss,Laodicea :engel:
Wirf auf Jahwe, was dir auferlegt ist, und er wird dich erhalten; er wird nimmermehr zulassen, daß der Gerechte wanke! Psalm 55:23

Munro
Beiträge: 7690
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

#4 Re: Höchste Berge - wo seid ihr schon gewesen?

Beitrag von Munro » So 22. Sep 2019, 21:20

Laodizea hat geschrieben:
So 22. Sep 2019, 21:10
Du stellst wieder Fragen, wo ich echt nachdenken muss!

Ja, schottische Berge stellen gerne solche Fragen! :idea: :wave:
Jean Paul Getty:
Die Sanftmütigen werden die Erde besitzen, aber nicht die Schürfrechte.

Munro
Beiträge: 7690
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

#5 Re: Höchste Berge - wo seid ihr schon gewesen?

Beitrag von Munro » So 22. Sep 2019, 21:24

Vielleicht war jemand auch schon auf dem Berg Sinai? :idea: :engel: :thumbup:
Jean Paul Getty:
Die Sanftmütigen werden die Erde besitzen, aber nicht die Schürfrechte.

Munro
Beiträge: 7690
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

#6 Re: Höchste Berge - wo seid ihr schon gewesen?

Beitrag von Munro » Sa 28. Sep 2019, 13:05

Möchte niemand für Nevis stimmen? 8-)
Jean Paul Getty:
Die Sanftmütigen werden die Erde besitzen, aber nicht die Schürfrechte.

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 7353
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

#7 Re: Höchste Berge - wo seid ihr schon gewesen?

Beitrag von Janina » Sa 28. Sep 2019, 13:53

Auf dem höchsten Berg von Spanien war ich schon. Zwar illegal aber dafür kostenlos. 8-)

Munro
Beiträge: 7690
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

#8 Re: Höchste Berge - wo seid ihr schon gewesen?

Beitrag von Munro » Sa 28. Sep 2019, 16:21

Janina hat geschrieben:
Sa 28. Sep 2019, 13:53
Auf dem höchsten Berg von Spanien war ich schon.

Auf den Kanarischen Inseln also?
Auf dem Teide?
Jean Paul Getty:
Die Sanftmütigen werden die Erde besitzen, aber nicht die Schürfrechte.

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 7353
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

#9 Re: Höchste Berge - wo seid ihr schon gewesen?

Beitrag von Janina » So 29. Sep 2019, 10:51

Munro hat geschrieben:
Sa 28. Sep 2019, 16:21
Auf den Kanarischen Inseln also?
Auf dem Teide?
Genau. Es heißt, man sollte wohl eine Gipfelgenehmigung beantragen müssen, um einen Platz in der Warteschlange von der Seilbahn zu bekommen. Stattdessen haben wir eine Motorradtour da oben gemacht, die Schüsseln abgestellt und zu Fuß da hoch. War spontan, und geht auch.

Munro
Beiträge: 7690
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

#10 Re: Höchste Berge - wo seid ihr schon gewesen?

Beitrag von Munro » So 29. Sep 2019, 17:48

Janina hat geschrieben:
So 29. Sep 2019, 10:51
Munro hat geschrieben:
Sa 28. Sep 2019, 16:21
Auf den Kanarischen Inseln also?
Auf dem Teide?
Genau. Es heißt, man sollte wohl eine Gipfelgenehmigung beantragen müssen, um einen Platz in der Warteschlange von der Seilbahn zu bekommen. Stattdessen haben wir eine Motorradtour da oben gemacht, die Schüsseln abgestellt und zu Fuß da hoch. War spontan, und geht auch.
Zufällig höre ich heute im Deutschlandfunk, wie auch Alexander von Humboldt den Teide bestiegen hat:
Bevor er die Anden erforscht, besteigt Alexander von Humboldt 1799 Teneriffas höchsten Berg. Er misst, wie blau der Himmel ist, schläft in Höhlen und bestimmt Pflanzen.



https://www.zeit.de/entdecken/reisen/me ... n-humboldt
Jean Paul Getty:
Die Sanftmütigen werden die Erde besitzen, aber nicht die Schürfrechte.

Antworten