Was mich bewegt (was denkst du gerade?)

Wie es euch gefällt.
Videos, Unterhaltung, Witze
Lena
Beiträge: 3902
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:33

Re: Was mich bewegt (was denkst du gerade?)

Beitrag von Lena » Mo 4. Jan 2021, 11:08

In einer pluralistischen, demokratischen Gesellschaft muss man auch Meinungen aushalten können, 
die einem gegen den Strich gehen. 
Yves Bosshard 


Es muss natürlich nur wer will 😁

 
Kannst du mir helfen, dich richtig zu verstehen?
Erbreich 

Lena
Beiträge: 3902
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:33

Re: Was mich bewegt (was denkst du gerade?)

Beitrag von Lena » Mi 6. Jan 2021, 09:05

Wo Konflikte nicht von Grund auf bereinigt werden,
also mit Bekennen, Vergeben und Versöhnen, 
krachen sie irgendwo, irgendwann von neuem hervor.

Unter den Teppich kehren, damit für den Moment Ruhe
herrscht, mag entspannend sein. Doch das Problem ist nur
schubladisiert oder unter den Teppich gekehrt. 

Mit sich selber hart ins Gericht zu gehen ist schwer.  
Viel leichter fällt es, diese Härte gegen andere, zu richten. 

 
Kannst du mir helfen, dich richtig zu verstehen?
Erbreich 

Benutzeravatar
SamuelB
Beiträge: 3132
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 17:02

Re: Was mich bewegt (was denkst du gerade?)

Beitrag von SamuelB » Mi 6. Jan 2021, 09:41

Lena hat geschrieben:
Mi 6. Jan 2021, 09:05
Unter den Teppich kehren, damit für den Moment Ruhe
herrscht, mag entspannend sein. Doch das Problem ist nur
schubladisiert oder unter den Teppich gekehrt. 
👍
"Wenn du einen Bock in die Wüste schickst, mach dich darauf gefasst, dass er zurückkommt." Thomas Karlsson

Lena hat geschrieben:
Mi 6. Jan 2021, 09:05
Wo Konflikte nicht von Grund auf bereinigt werden,
also mit Bekennen, Vergeben und Versöhnen, 
krachen sie irgendwo, irgendwann von neuem hervor.
Das hat mir bei den besonders heftigen Konflikten nie geholfen, eher neue Schwierigkeiten gebracht. Wie oft soll man jmd denn vergeben? Das Problem verschwindet davon nicht einfach und ich fühle mich jedes Mal ver.... Bei mir funktioniert es besser, mich alleine ohne jede Beteiligung des anderen davon zu lösen. Ich habe damit dann nichts mehr zu tun.
"...und sie alle unterwarfen sich. Nur Iblis nicht; er gehörte nicht zu denen, die sich unterwerfen."
(Quran, 7:11)
🧿

Lena
Beiträge: 3902
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:33

Re: Was mich bewegt (was denkst du gerade?)

Beitrag von Lena » Mi 6. Jan 2021, 11:22

SamuelB hat geschrieben:
Mi 6. Jan 2021, 09:41
Das hat mir bei den besonders heftigen Konflikten nie geholfen, eher neue Schwierigkeiten gebracht. Wie oft soll man jmd denn vergeben? Das Problem verschwindet davon nicht einfach und ich fühle mich jedes Mal ver.... Bei mir funktioniert es besser, mich alleine ohne jede Beteiligung des anderen davon zu lösen. Ich habe damit dann nichts mehr zu tun.

Es funktioniert wenn beide Parteien lieben, lieben wollen. Beide den Frieden suchen.
Beide ihre eigenen Fehler zugeben. Beide die Gefühle des andern ernst nehmen. Beide den
andern zu verstehen versuchen. Beide sich in den andern hineinversetzen wollen. Es muss 
der Wille von beiden Seiten da sein, Gemeinschaft miteinander zu haben. Solche die beide 
zufrieden macht. 

Ist von einer Seite diese Haltung nicht ersichtlich, weil sie sich nur als Opfer, nicht aber 
auch als Täter sieht, funktioniert es nicht. Es wird nie eine befriedigendes Miteinander sein.
So ist schweigen, sich trennen, loslassen und weitergehen das bessere. 

Nur, wie wird es sein wenn sich die Parteien irgendwann wieder treffen? Hat das Loslassen
Heilung gebracht? Ist ein Neuanfang möglich? Vielleicht ja. Doch was wenn wieder eine 
kleine Flamme auflodert? Wird sie nicht die alten Wunden raufbeschwören und am Ende 
ein Grossbrand entstehen? Am Ende des Endes wird nur noch Asche sein und kein Leben.  
Kannst du mir helfen, dich richtig zu verstehen?
Erbreich 

Benutzeravatar
Tree of life
Beiträge: 2358
Registriert: Sa 8. Okt 2016, 18:23

Re: Was mich bewegt (was denkst du gerade?)

Beitrag von Tree of life » Mi 6. Jan 2021, 11:53

Alles zu seiner Zeit

Lena
Beiträge: 3902
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:33

Re: Was mich bewegt (was denkst du gerade?)

Beitrag von Lena » Mi 6. Jan 2021, 15:16

Tree of life hat geschrieben:
Mi 6. Jan 2021, 11:53
Alles zu seiner Zeit

So ist es! 

Geduld ist mir Not. 
Kannst du mir helfen, dich richtig zu verstehen?
Erbreich 

Lena
Beiträge: 3902
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:33

Re: Was mich bewegt (was denkst du gerade?)

Beitrag von Lena » Fr 8. Jan 2021, 17:24

Ich habe CoolLesterSmooth einmal als Mann mit dem Hundegesicht und zweimal mit Wuffi bezeichnet. 
Mich würde wunder nehmen was er sich dabei gedacht hat. Ob es in wütend gemacht, es ihm egal war,
er es lustig fand oder.....
Kannst du mir helfen, dich richtig zu verstehen?
Erbreich 

Benutzeravatar
Tree of life
Beiträge: 2358
Registriert: Sa 8. Okt 2016, 18:23

Re: Was mich bewegt (was denkst du gerade?)

Beitrag von Tree of life » Mo 18. Jan 2021, 19:58

.....
.....
.....

Bild

[youtube]qGyPuey-1Jw[/youtube]
 

Benutzeravatar
Tree of life
Beiträge: 2358
Registriert: Sa 8. Okt 2016, 18:23

Re: Was mich bewegt (was denkst du gerade?)

Beitrag von Tree of life » Di 19. Jan 2021, 14:25

viewtopic.php?f=17&t=6594&start=50#p413320
 
SilverBullet  hat geschrieben:

Interessiere dich also, so wie du es gemacht hast, ganz offen und ehrlich für ihre Haltung und ihre Antworten auf deine Fragen, es wird ihr gefallen
Um das nicht etwa der Eindruck bei dir aufkommen könnte, ich würde möglicherweise nicht auf deine Aussagen eingehen wollen oder so...
Ich lese mit, manchmal geh ich auf etwas ein, manchmal nicht.

Auf diese Aussage aber möchte ich hier eingehn, weil es MIR in dem andren Thread zu OT werden könnte.

Irgendwie kommt mir diese Aussage so vor, als würdest du (in diesem Fall) mich durch eine Aufforderung beeinflussen wollen :)

Sollte dies aber nicht der Fall sein kannst du meine Annahme gerne beanstanden, sofern du möchtest.




 

Lena
Beiträge: 3902
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:33

Re: Was mich bewegt (was denkst du gerade?)

Beitrag von Lena » Di 19. Jan 2021, 16:20

Was meint jemand der einen andern Menschen beschuldigt eine Persönlichkeitsstörung zu haben? 

Das der Betreffende böse ist? Oder beschränkt? Oder eine psychische Störung hat, also krank?

Hier im Forum habe wir einen "Hetze-Faden". Dort fragte ein User einen andern ob er eine 
Persönlichkeitsstörung habe. Ein anderer antwortete, sind wir nicht alle ein wenig gestört? 



 
Kannst du mir helfen, dich richtig zu verstehen?
Erbreich 

Antworten