manden

Bereich, wo sich neue Teilnehmer vorstellen können. [Es besteht keine Pflicht!]
BITTE immer in einem neuem Thread beginnen!
Lena
Beiträge: 3374
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:33

Re: manden

Beitrag von Lena » Mi 4. Apr 2018, 15:27

SamuelB hat geschrieben: Die Ausdrucksweise finde ich daneben.
Danke.

Worte spiegeln die Person die sie ausspricht.

Benutzeravatar
SamuelB
Beiträge: 1863
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 17:02

Re: manden

Beitrag von SamuelB » Mi 4. Apr 2018, 16:34

1Johannes4 hat geschrieben: zwar finde ich auch, dass Beleidigungen ein Unding sind, aber ich frage mich, ob Ihr es bei Euch auch gerne hättet, wenn Euch jemand implizit „psychische Probleme“ (oder auch nur ein lapidares „was hat“) unterstellen würde nur weil Ihr Euch nicht so verhalten würdet, wie diejenigen es „normal“ finden würden.
Irgendwas ist ja immer. :mrgreen:

Anhand der zahlreichen Beiträge von Manden kann sich jeder seine Meinung bilden. Konkret werde ich mich dazu öffentlich nicht äußern.
Viele Grüße
von Sam
🐍

manden1804
Beiträge: 4107
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 13:49
Wohnort: Roth

Re: manden

Beitrag von manden1804 » Do 5. Apr 2018, 03:24

thomas4 hat geschrieben:
manden1804 hat geschrieben:Hier geht es um Gott . Der unterliegt nicht den Gepflogenheiten der Menschen
So ist es, manden1804. Und damit auch nicht den Deinen.
manden1804 hat geschrieben:Ich , Manfred Dengler , bin das winzige Werkzeug und Freund des wahren lieben Gottes
Schön, wenn es so ist. und nun?
manden1804 hat geschrieben:Weiss jemand von euch (Besser -) wissern das w i r k l i c h besser ?
Was? Dass Du Werkzeug Gottes bist? Das ist weniger die Frage, sondern welche Art Werkzeug Du bist. Der Eindruck, den Du bei vielen Menschen hinterlässt, ist leider eben nicht der, als seist Du ein Werkzug Gottes. Du wirkst eher wie sein hilfloser Apologet, welcher seinen Gott aus eigenen Kräften zu verteidigen sucht, anstatt Dich von eben dem Gott, dem Du dienen willst, mit Kraft und Vollmacht aus- und zurüsten zu lassen. Insofern bist Du wohl ziemlich arm dran.
Ich bin das winzige Werkzeug des wahren Gottes , des Vaters von Jesus Christus , eures und meines Bruders .
Gott hat mich erwählt , weil ich die menschliche und moralische Reife erlangen konnte , die dafür nötig ist .
Wie mein Vater im Himmel bin ich - oder versuche noch zu werden - ein sehr bescheidener , ja demütiger Mensch .
Das merkt ihr aber nicht daran , wie ich die Wahrheit über Gott vertrete . Das wirkt einfach , weil die Wahrheit es ist !
Und ich mache sie nicht schwieriger , denn sie ist für diese Menschen schon schwierig genug .
Gott möge euch segnen , damit ihr die Wahrheit meiner Worte erkennen könnt ( die nicht - nur - aus mir kommen ) .
Manfred , Freund des lieben Gottes und auch euer Freund .
Gott segne euch alle .

manden1804
Beiträge: 4107
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 13:49
Wohnort: Roth

Re: manden

Beitrag von manden1804 » Do 5. Apr 2018, 03:31

Ruth , lies mit Verstand und Herz in diesem Forum , was ich sage .

Und Du wirst vielleicht erkennen , das ich ALLES zu sagen habe .

Denn mein Vater , der liebe Gott , und mein Bruder , Jesus , haben es mich erkennen lassen .

Du musst - nur - die Wahrheit erkennen .
Gott segne euch alle .

Ruth
Beiträge: 1353
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 12:42

Re: manden

Beitrag von Ruth » Do 5. Apr 2018, 11:06

manden1804 hat geschrieben:Ruth , lies mit Verstand und Herz in diesem Forum , was ich sage .
Gerade WEIL ich es so lese, komme ich zu dem Ergebnis, dass es falsch ist, das Vertrauen auf "Manden" (und das, was er zu sagen hat) zu setzen :!:
Ich erhebe in keinem meiner Beiträge den Absolutheitsanspruch. Es ist immer meine Meinung, die ich schreibe. Ebenso lese und verstehe ich auch andere Beiträge : als Meinung des jeweiligen Schreibers.
In dem Sinne ... LG :wave:

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 5166
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: manden

Beitrag von Munro » Do 5. Apr 2018, 18:19

SamuelB hat geschrieben: Irgendwas ist ja immer. :mrgreen:
Wie Tucholsky schon so schön und treffend bemerkte! :)
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

manden1804
Beiträge: 4107
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 13:49
Wohnort: Roth

Die momentan entscheidende Frage

Beitrag von manden1804 » Mo 9. Apr 2018, 22:30

lautet : Ist der Mensch Manfred Dengler winziges Werkzeug und Freund des Gottes der Bibel ?

Die Antwort lautet : J a .

Weiss irgendjemand von euch das besser ?
Gott segne euch alle .

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 5166
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: manden

Beitrag von Munro » Di 10. Apr 2018, 13:52

@ manden

Ist es weiterhin zutreffend, dass HEUTE Gott sich offenbaren wird?

Siehe dort:
manden1804 hat geschrieben:H E U T E ist der Tag .

Heute wird (mein Freund) der wahre Gott sich offenbaren .

Auch für euch Kleingläubige hier .

Gott segne euch
Manfred
http://www.4religion.de/viewtopic.php?f=9&t=5036
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Ruth
Beiträge: 1353
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 12:42

Re: Die momentan entscheidende Frage

Beitrag von Ruth » Di 10. Apr 2018, 14:07

manden1804 hat geschrieben:lautet : Ist der Mensch Manfred Dengler winziges Werkzeug und Freund des Gottes der Bibel ?

Die Antwort lautet : J a .

Weiss irgendjemand von euch das besser ?

Ja
Ich erhebe in keinem meiner Beiträge den Absolutheitsanspruch. Es ist immer meine Meinung, die ich schreibe. Ebenso lese und verstehe ich auch andere Beiträge : als Meinung des jeweiligen Schreibers.
In dem Sinne ... LG :wave:

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 5166
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: manden

Beitrag von Munro » Di 10. Apr 2018, 21:29

Es ist jetzt etwa halb zehn.
Bis heute nacht um Mitternacht sollte Gott sich im Forum ge-offenbart haben - wenn man Manden glauben will ....
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Antworten