Hier ist Anthros

Bereich, wo sich neue Teilnehmer vorstellen können. [Es besteht keine Pflicht!]
BITTE immer in einem neuem Thread beginnen!
Antworten
Anthros
Beiträge: 42
Registriert: Do 21. Mai 2020, 09:32
Wohnort: NRW

#1 Hier ist Anthros

Beitrag von Anthros » Do 21. Mai 2020, 11:51

Liebe Forenmitglieder,
 
über mich gibt's nicht viel zu sagen. Will mich aber hier kurz vorstellen. Ich bin Jahrgang 1962, bin Künstler und im sozialen Bereich ehrenamtlich tätig.e
Religion fasziniert mich einerseits, aber meine erste Berührung mit ihr, als ich Kind war, hatte nichts davon, wenn es kurz gefasst immer wieder zwischen Beteuerung und Drohung hieß: "Jesus hat dich lieb! Und wenn du ihn nicht liebst, bist du von ihm verlassen ... !" Solche Indoktrinationen treiben es so weit, dass sie sich schon im Kindesalter festsetzen wollen und sollen und in dem Menschen nur Angst um sein Leben und über das, was nach dem Tod kommt, erzeugen lassen. Nein, Religion muss Freiheitlichkeit, aber nicht Willkürlichkeit fördern, und darf nicht mit Repressalien drohen. - Zu solch einer Ansicht kommen zu können, deutet bereits eine meiner Eigenschaften an, selbstbewusst auf kritische Distanz gehen zu können.

Nun, mit einer mit Repressalien arbeitenden Jesus-Vorstellung kann ich nicht nur nichts anfangen, sondern sehe sie als schädlich, denn sie bereichert nicht, sie bereichert das Selbstbewusstsein nicht, unterdrückt es, hält es nieder im Kindlich-Naiven und ist summa summarum nicht würdevoll gegenüber des Menschen Entwicklung.

Sollte eine rechte religiöse Auffassung dem Kindlich-Naiven wirklich entsprechen, würde ich mit ihr nichts zu tun haben wollen. Stattdessen muss Religion das Bewusstsein über die Zeiten fördern! Und nur so betrachte ich Religion und ihre Urschriften im Sinne der freiheitlichen Fort- und Höherentwicklung des Menschen, der Welt und des Kosmos, ohne in Fantasmen abzudriften, sondern sich stets im klaren Denken zu üben ... [/font]
[font] [/font]
[font]Letzteres begegnete mir bei einer Ausstellung, die ich als junger Student an unserer Universitätsbibliothek gab. Eine Pädagogik-Studentin war von meinen Bildern so fasziniert, wie ich von dem, was sie mir abends aus der Anthroposophie vorlas ...
Grüße von Anthros
'Meine Taten von gestern, sind mein Schicksal von heute!'
Rudolf Steiner, Wiedergeburt und Karma

Traugott
Beiträge: 454
Registriert: Fr 25. Okt 2019, 09:22

#2 Re: Hier ist Anthros

Beitrag von Traugott » Fr 22. Mai 2020, 08:10

Hallo Anthros,

ich liebe sprachbegabte Schreiber, Herzlich willkommen und fohes Schreiben!

 
wer aber die Wahrheit tut...

Anthros
Beiträge: 42
Registriert: Do 21. Mai 2020, 09:32
Wohnort: NRW

#3 Re: Hier ist Anthros

Beitrag von Anthros » Fr 22. Mai 2020, 09:08

Vielen Dank, @Traugott, aber so sprachbegabt bin ich gar nicht, meinen jedenfalls schon seit eh und je meine Kritiker. Jedenfalls freue ich mich, dass jemand mir wünscht, hier foh schreiben zu können.

Mir gefällt auch die Strenge der Forenregeln, was z. B. Spam angeht.

Noch kenne ich mich nicht mit der Technik des Forums aus. In meiner Vorstellung ist die Anordnung meines Texts etwas anders angekommen. So erscheint nach dem Punkt des ersten Satzes ein "e" ... Tatsächlich hatte ich dort einen Absatz gesetzt.

Ich habe auch nicht so zitieren können, meine Antwort in ein dafür vorgesehenes Schreibfeld einzufügen. Deshalb ohne Zitat.

Eine Frage hätte ich noch zur Technik; klicke ich oben rechts auf meinen Usernamen, erscheint u.a. das Wort "Abmelden". Was passiert, wenn da geklickt wird? Ist man dann etwa vom Forum ausgeklickt und muss sich neu registrieren lassen oder sich nur neu anmelden?
'Meine Taten von gestern, sind mein Schicksal von heute!'
Rudolf Steiner, Wiedergeburt und Karma

Pluto
Administrator
Beiträge: 43974
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

#4 Re: Hier ist Anthros

Beitrag von Pluto » Fr 22. Mai 2020, 10:10

Zitate macht man mit den großen Anführungszeichen.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Pluto
Administrator
Beiträge: 43974
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

#5 Re: Hier ist Anthros

Beitrag von Pluto » Fr 22. Mai 2020, 10:14

Zu deiner Frage...Wenn man sich abmeldet muss man sich nicht wieder registrieren; es reicht wenn man Name und Passwort wieder eingibt.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Anthros
Beiträge: 42
Registriert: Do 21. Mai 2020, 09:32
Wohnort: NRW

#6 Re: Hier ist Anthros

Beitrag von Anthros » Sa 23. Mai 2020, 09:36

Pluto, ich habe leider keine Ahnung, was du mir damit sagen möchtest. Dass Zitate mit Anführungszeichen gekennzeichnet werden, haben wir alle bereits in der Grundschule gelernt. Warum also sagst du mir das?

Ich sehe zwar, wenn andere User zitieren, dass ein recht großes Anführungszeichen das Zitat beginnen lässt, aber das kommt ja automatisch, wenn das große Anführungszeichen angeklickt wird rechts neben dem Kreis mit Ausrufungszeichen. Habe ich auch angeklickt, aber das ist nicht das Problem, sondern wo ist das Schreibfeld, um antworten zu können? 
'Meine Taten von gestern, sind mein Schicksal von heute!'
Rudolf Steiner, Wiedergeburt und Karma

Tree of life
Beiträge: 2165
Registriert: Sa 8. Okt 2016, 18:23

#7 Re: Hier ist Anthros

Beitrag von Tree of life » Sa 23. Mai 2020, 11:44

Anthros hat geschrieben:
Sa 23. Mai 2020, 09:36
... ich habe leider keine Ahnung...
Screenshot_2020-05-23 Hier ist Anthros - 4religion de.png
Screenshot_2020-05-23 Hier ist Anthros - 4religion de.png (7.34 KiB) 92 mal betrachtet

Möchtest du jemanden zitieren, klickst du auf das in der Mitte (siehe Bild) angeführte Anführungszeichen oder du markierst mit der mouse einen einzelnen Satz aus einem post und dann erscheint automatisch ein button "zitiere markierten Satz""-klick
 

Tree of life
Beiträge: 2165
Registriert: Sa 8. Okt 2016, 18:23

#8 Re: Hier ist Anthros

Beitrag von Tree of life » Sa 23. Mai 2020, 11:51

Anthros hat geschrieben:
Sa 23. Mai 2020, 09:36
 wo ist das Schreibfeld, um antworten zu können? 

Guck mal:

Screenshot_2020-05-23 Hier ist Anthros - 4religion de(1).png
Screenshot_2020-05-23 Hier ist Anthros - 4religion de(1).png (44.88 KiB) 89 mal betrachtet
 

Anthros
Beiträge: 42
Registriert: Do 21. Mai 2020, 09:32
Wohnort: NRW

#9 Re: Hier ist Anthros

Beitrag von Anthros » Sa 23. Mai 2020, 13:44

Danke für die Mühe, es ist aber weder ein einzelner Satz zu zitieren möglich, was ich übrigens aus anderen Foren her kenne, noch erscheint ein Schreibfeld, wie ich es auch aus anderen Foren her kenne, wie es der Screenshot zeigt.

Ich habe mal in einem anderen Forum, das ein ähnliche Forumstechnik hatte, ähnliche Probleme gehabt. Dort waren mir z.B. Smileys nicht möglich. :trampoline: Hier aber doch.

Wie macht man denn einen Screenshot, dass ich es mal zeigen kann, was bei mir aufleuchtet?

Gehe ich mit der Maus auf das Zitatfeld und klicke probeweise einmal, erscheint die Umrandung dicker und schwarz/weiß schraffiert oder gepunktet.



 
'Meine Taten von gestern, sind mein Schicksal von heute!'
Rudolf Steiner, Wiedergeburt und Karma

Anthros
Beiträge: 42
Registriert: Do 21. Mai 2020, 09:32
Wohnort: NRW

#10 Re: Hier ist Anthros

Beitrag von Anthros » Sa 23. Mai 2020, 13:57

sven23 hat geschrieben:
Sa 23. Mai 2020, 11:36
Anthros hat geschrieben:
Sa 23. Mai 2020, 10:03
Leider ist mir die Zitatfunktion noch nicht gegeben, daher mit Gänsefüßchen:
Das ist keine Hexerei. Mach es einfach, wie Pluto gesagt hat.
Rechts oben Gänsefüßchen anklicken, dann im Editor auf Quellcode klicken und dann kannst du den Text bearbeiten.
Darauf achten, dass am Ende des Zitats immer
steht.
Bevor du deinen Beitrag abschickst, kannst du in der Vorschau begutachten, ob auch alles funktioniert hat.

[/quote]

Das Zauberwort "Quellcode" hat gefehlt und davon steht in Plutos Beitrag 4 nichts.

Ich hab's jetzt so übernommen, wie's nach "Quellcode" erschien. Aber der unterste Teil des Zitats ist außerhalb.

Woher und wie soll denn gewusst werden, dass "Quellcode" angeklickt werden muss?
'Meine Taten von gestern, sind mein Schicksal von heute!'
Rudolf Steiner, Wiedergeburt und Karma

Antworten