Jeder Christ ein Kreationist!

Evolution vs. Schöpfung Debatte, Alter der Erde
Geologie, Plattentektonik, Archäologie, Anthropologie
piscator
Beiträge: 3182
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:18
Wohnort: Großraum Stuttgart

#151 Re: Jeder Christ ein Kreationist!

Beitrag von piscator » Mi 25. Mär 2020, 13:41

R.F. hat geschrieben:
Mi 25. Mär 2020, 12:41
piscator hat geschrieben:
Mi 25. Mär 2020, 11:59
- - -
Ach so, du warst bei der Entsteheung der Alpen dabei? :crazzyy:
Ich kann die Struktur von Schichten interpretieren, weiß um den "Wert" radiometrischer Datierungen.
Du bist nur Laie, lieber Erwin, ergo denkst du nur, dass du die Struktur von Schichten interpretieren kannst. Das Gleiche gilt für die genannten Datierungen.
 
Als Gott mich schuf wollte er angeben!

R.F.
Beiträge: 6314
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:20

#152 Re: Jeder Christ ein Kreationist!

Beitrag von R.F. » Sa 28. Mär 2020, 18:08

piscator hat geschrieben:
Mi 25. Mär 2020, 12:22
R.F. hat geschrieben:
Mi 25. Mär 2020, 11:41
Arjuna hat geschrieben:
Mi 25. Mär 2020, 11:03
- - -
Nur bei uns im Westen denken manche Menschen, dass Religion und Wissenschaft unvereinbar sind. Wissenschaft muss nicht materialistisch sein.
Nicht doch, die "im Westen" haben "Wissenschaft" - nicht Wissenschaft - zur Religion gemacht. Man nennt diese Naturalismus.
Nein, die Wissenschaft hat man nicht zur Religion gemacht. Wissenschaft ist etwas ganz anderes. Natürlich ist es schwer, das einem Hartgläubigen zu erklären. Das ist so ähnlich, als würde man einem Blinden erklären, was Farben sind. :lehrer:

Ich verstehe natürlich, das manche Religiöse mit der Wissenschaft ein massives Problem haben. Da versucht man jahrhunderte lang mit Gebeten und Vorschriften zu erklären, warum Gott will, dass Menschen an Krankheiten und Seuchen sterben und dann kommt ein Wissenschaftler daher und erfindet einfach so die Impfung.

Klar, dass man da sein Weltbild gefährdet sieht und tief beleidigt ist. Hinzukommt, dass Wissenschaft erfordert, dass man etwas aktiv tun muss. Man muss sich zum Beispiel bilden und weiterentwickeln. Als Bibelgläubiger hat man es da leichter, den man geht davon aus, dass in der Bibel alles steht, was man wissen muss.

Und so steht man vor der Welt und wundert sich, dass die Realität so ganz anders aussieht, wie in der Genesis geschildert. Dabei ist das gar kein Widerspruch, aber das können und wollen Strenggläubige einfach nicht verstehen

Seltsamerweise ist sind das Christentun, das Judentum und der Islam doch gar nichts für Dummköpfe. Bibel, Koran und Thora setzen voraus, dass man lesen kann und lesen heisst verstehen.

Und solange Gläubige die Wissenschaften ablehen bzw. verunglimpfen, werden sie immer den Kürzeren ziehen.
- - -
Was man heute als Wissenschaft bezeichnet, hat ein höchst widersprüchliches Weltbild geformt. Damit befindet sich diese Wissenschaft nicht unbedingt im Widerspruch zu den Religionen, zu den Aussagen der Bibel allerdings schon.

Kein vernunftbegabter Mensch kann gegen wahre Wissenschaft sein. Wenn mit echter Wissenschaft die Erfassung und Sammlung von Erkenntnissen gemeint ist, zählen Landwirte zu den Ur-Wissenschaftlern. Und diese werden immer benötigt, von Anhängern der Religionen wie dem Naturalismus und auch anderer Religionen.

Wie könnte die heutige Menschheit unter einigermaßen erträglichen Verhältnissen existieren, ohne moderne Transport- und Telekommunikationsmittel. Der Schöpfer hat dem Menschen Fähigkeiten gegeben, die ihnen die Erfindung der Geräte und Apparaturen ermöglichen. Nicht erst die Fähigkeit, mit Differentialgleichungen rechnen zu können, macht echte Wissenschaft aus.

Die Religion, die sich hinter dem Wort Wissenschaft versteckt, der Naturalismus, ist in Wirklichkeit eine höchst gefährliche Religion. Diese macht die Menschen gegenüber der Wirklichkeit blind. Was Millionen Menschen das Leben kosten wird...

R.F.
Beiträge: 6314
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:20

#153 Re: Jeder Christ ein Kreationist!

Beitrag von R.F. » Sa 28. Mär 2020, 18:12

piscator hat geschrieben:
Mi 25. Mär 2020, 13:41
R.F. hat geschrieben:
Mi 25. Mär 2020, 12:41
piscator hat geschrieben:
Mi 25. Mär 2020, 11:59
- - -
Ach so, du warst bei der Entsteheung der Alpen dabei? :crazzyy:
Ich kann die Struktur von Schichten interpretieren, weiß um den "Wert" radiometrischer Datierungen.
Du bist nur Laie, lieber Erwin, ergo denkst du nur, dass du die Struktur von Schichten interpretieren kannst. Das Gleiche gilt für die genannten Datierungen.
 
Na dann glaube Du weiter an Deine Nicht-Laien-Schar...

Antworten