Quantenmechanische Berechnung für das LHC

Astrophysik, Kosmologie, Astronomie, Urknall, Raumfahrt, Dunkle Materie & Energie
klassische Physik, SRT/ART & Gravitation, Quantentheorie
Grosch
Beiträge: 155
Registriert: Sa 16. Sep 2017, 17:02
Wohnort: Naumburg
Kontaktdaten:

#31 Re: Quantenmechanische Berechnung für das LHC

Beitrag von Grosch » Fr 9. Aug 2019, 16:45

AlTheKingBundy hat geschrieben:
Fr 9. Aug 2019, 16:33
Auch für ihre Formeln gilt: Gagagablabbablubb

Das ist keine wissenschaftlich Beweisführung oder Widerlegung!

Benutzeravatar
Scrypton
Administrator
Beiträge: 9532
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 13:17

#32 Re: Quantenmechanische Berechnung für das LHC

Beitrag von Scrypton » Mo 12. Aug 2019, 09:26

Grosch hat geschrieben:
Fr 9. Aug 2019, 16:45
AlTheKingBundy hat geschrieben:
Fr 9. Aug 2019, 16:33
Auch für ihre Formeln gilt: Gagagablabbablubb

Das ist keine wissenschaftlich Beweisführung oder Widerlegung!
Inkompetentes Geblubber wie das deinige bedarf keiner Widerlegung, ja noch nicht mal einer Kommentierung.

Grosch
Beiträge: 155
Registriert: Sa 16. Sep 2017, 17:02
Wohnort: Naumburg
Kontaktdaten:

#33 Re: Quantenmechanische Berechnung für das LHC

Beitrag von Grosch » Mo 12. Aug 2019, 10:48

Str0mberg hat geschrieben:
Mo 12. Aug 2019, 09:26
Grosch hat geschrieben:
Fr 9. Aug 2019, 16:45
AlTheKingBundy hat geschrieben:
Fr 9. Aug 2019, 16:33
Auch für ihre Formeln gilt: Gagagablabbablubb

Das ist keine wissenschaftlich Beweisführung oder Widerlegung!
Inkompetentes Geblubber wie das deinige bedarf keiner Widerlegung, ja noch nicht mal einer Kommentierung.

Dann widerlegen Sie doch endlich die Übereinstimmung meiner Berechnungen mit den vorgelegte Bildern!

Pluto
Administrator
Beiträge: 43912
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

#34 Re: Quantenmechanische Berechnung für das LHC

Beitrag von Pluto » Mo 12. Aug 2019, 10:54

Grosch hat geschrieben:
Mo 12. Aug 2019, 10:48
Dann widerlegen Sie doch endlich die Übereinstimmung meiner Berechnungen mit den vorgelegte Bildern!
Da gibt es nichts zu widerlegen. Ihre Experimente sind mit ungeeigneter Apparatur durchgeführt worden. Das ist alles.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Grosch
Beiträge: 155
Registriert: Sa 16. Sep 2017, 17:02
Wohnort: Naumburg
Kontaktdaten:

#35 Re: Quantenmechanische Berechnung für das LHC

Beitrag von Grosch » Mo 12. Aug 2019, 11:06

Pluto hat geschrieben:
Mo 12. Aug 2019, 10:54
Grosch hat geschrieben:
Mo 12. Aug 2019, 10:48
Dann widerlegen Sie doch endlich die Übereinstimmung meiner Berechnungen mit den vorgelegte Bildern!
Da gibt es nichts zu widerlegen. Ihre Experimente sind mit ungeeigneter Apparatur durchgeführt worden. Das ist alles.

Ach das CERN legt Daten von ungeeigneten Apparaturen vor!
Na, dann sollten sie einpacken und nicht weiter Steuergelder vergeuden.

Benutzeravatar
Scrypton
Administrator
Beiträge: 9532
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 13:17

#36 Re: Quantenmechanische Berechnung für das LHC

Beitrag von Scrypton » Mo 12. Aug 2019, 11:15

Grosch hat geschrieben:
Mo 12. Aug 2019, 10:48
Str0mberg hat geschrieben:
Mo 12. Aug 2019, 09:26
Grosch hat geschrieben:
Fr 9. Aug 2019, 16:45


Das ist keine wissenschaftlich Beweisführung oder Widerlegung!
Inkompetentes Geblubber wie das deinige bedarf keiner Widerlegung, ja noch nicht mal einer Kommentierung.
Dann widerlegen Sie doch endlich
Längst und hundertfach getan.

Grosch hat geschrieben:
Mo 12. Aug 2019, 11:06
Ach das CERN legt Daten von ungeeigneten Apparaturen vor!
Ähm... nein!

Grosch
Beiträge: 155
Registriert: Sa 16. Sep 2017, 17:02
Wohnort: Naumburg
Kontaktdaten:

#37 Re: Quantenmechanische Berechnung für das LHC

Beitrag von Grosch » Mo 12. Aug 2019, 12:14

Str0mberg hat geschrieben: ↑
> Dann widerlegen Sie doch endlich

Längst und hundertfach getan.

Und wo sind falschen Daten von mir, die nicht mit denen des CERN übereinstimmen?

Pluto
Administrator
Beiträge: 43912
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

#38 Re: Quantenmechanische Berechnung für das LHC

Beitrag von Pluto » Mo 12. Aug 2019, 13:16

Grosch hat geschrieben:
Mo 12. Aug 2019, 11:06
Ach das CERN legt Daten von ungeeigneten Apparaturen vor!
Na, dann sollten sie einpacken und nicht weiter Steuergelder vergeuden.
Ich sprach von selbstgebastelten Experimenten wie ihr Kondensator-und-Oszillogrph Aufbau.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Benutzeravatar
Scrypton
Administrator
Beiträge: 9532
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 13:17

#39 Re: Quantenmechanische Berechnung für das LHC

Beitrag von Scrypton » Mo 12. Aug 2019, 13:20

Grosch hat geschrieben:
Mo 12. Aug 2019, 12:14
Str0mberg hat geschrieben: ↑
> Dann widerlegen Sie doch endlich

Längst und hundertfach getan.

Und wo sind falschen Daten von mir
Die befinden sich in deinem dämlichen Geblubber. :)

Grosch
Beiträge: 155
Registriert: Sa 16. Sep 2017, 17:02
Wohnort: Naumburg
Kontaktdaten:

#40 Re: Quantenmechanische Berechnung für das LHC

Beitrag von Grosch » Mo 12. Aug 2019, 13:27

Pluto hat geschrieben:
Mo 12. Aug 2019, 13:16
Grosch hat geschrieben:
Mo 12. Aug 2019, 11:06
Ach das CERN legt Daten von ungeeigneten Apparaturen vor!
Na, dann sollten sie einpacken und nicht weiter Steuergelder vergeuden.
Ich sprach von selbstgebastelten Experimenten wie ihr Kondensator-und-Oszillogrph Aufbau.

Nur hat das nicht mit dem Thema hier zu tun und schon gar nichzt mit dem Vergleich meiner Rechnung mit den Daten vom CERN.
Un wenn Du meinen Versuch nicht nachvollziehen willst, dann ist das deine Sache, jedenfalls gelingt der jedem Hautschüler in seien Wohnung.

Antworten