Strahlungsgesetz

Astrophysik, Kosmologie, Astronomie, Urknall, Raumfahrt, Dunkle Materie & Energie
klassische Physik, SRT/ART & Gravitation, Quantentheorie
Antworten
Grosch
Beiträge: 169
Registriert: Sa 16. Sep 2017, 17:02
Wohnort: Naumburg
Kontaktdaten:

#1 Strahlungsgesetz

Beitrag von Grosch » Di 20. Okt 2020, 07:51

Im Strahlungsgesetz steht die Strahlungskonstante 5,6* 10^-8 W/m^2K^4
Warum ist diese weiter nichts als 2*(4*pi)^2/ T_0 ^4 also T_0 = 273 K?
Also eine ganz normale Normierung.
 

piscator
Beiträge: 3487
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:18
Wohnort: Großraum Stuttgart

#2 Re: Strahlungsgesetz

Beitrag von piscator » Do 22. Okt 2020, 09:09

Grosch hat geschrieben:
Di 20. Okt 2020, 07:51
Im Strahlungsgesetz steht die Strahlungskonstante 5,6* 10^-8 W/m^2K^4
Warum ist diese weiter nichts als 2*(4*pi)^2/ T_0 ^4 also T_0 = 273 K?
Also eine ganz normale Normierung.
Okay. Was willst du damit aussagen? Was hat das in einem Forum wie 4religion.de zu suchen?
 
Schwäbisch isch seggsi :biggrin:

Grosch
Beiträge: 169
Registriert: Sa 16. Sep 2017, 17:02
Wohnort: Naumburg
Kontaktdaten:

#3 Re: Strahlungsgesetz

Beitrag von Grosch » Do 22. Okt 2020, 11:12

piscator hat geschrieben:
Do 22. Okt 2020, 09:09
Grosch hat geschrieben:
Di 20. Okt 2020, 07:51
Im Strahlungsgesetz steht die Strahlungskonstante 5,6* 10^-8 W/m^2K^4
Warum ist diese weiter nichts als 2*(4*pi)^2/ T_0 ^4 also T_0 = 273 K?
Also eine ganz normale Normierung.
Okay. Was willst du damit aussagen? Was hat das in einem Forum wie 4religion.de zu suchen?
in den Bereich Physik schon!
 

piscator
Beiträge: 3487
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:18
Wohnort: Großraum Stuttgart

#4 Re: Strahlungsgesetz

Beitrag von piscator » Fr 23. Okt 2020, 10:45

Du wirst hier kaum jemanden finden, der darüber diskutieren wird. Mir jedenfalls erschliesst sich das nicht. Ich weiß zwar, was das planck'sche Strahlungsgesetz ist, aber warum soll hier jemand darüber reden?
Schwäbisch isch seggsi :biggrin:

JackSparrow
Beiträge: 4983
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 13:28

#5 Re: Strahlungsgesetz

Beitrag von JackSparrow » Fr 23. Okt 2020, 13:49

Grosch hat geschrieben:
Di 20. Okt 2020, 07:51
Warum ist diese weiter nichts als 2*(4*pi)^2/ T_0 ^4 also T_0 = 273 K?
Weil du den Wert T_0 = 273 K beliebig gewählt hast.

Und trotzdem stimmt die Gleichung nicht, denn im Zähler fehlt das Watt und im Nenner der Quadratmeter.

Auch die Potenzen sind falsch, denn wenn ich K durch K^4 teile, bleibt ein K^-3 übrig.

piscator
Beiträge: 3487
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:18
Wohnort: Großraum Stuttgart

#6 Re: Strahlungsgesetz

Beitrag von piscator » Fr 23. Okt 2020, 15:26

Mal ne Frage an die Fachleute hier: Gibt es zurzeit in der physikalischen Fachwelt überhaupt Diskussionen über das Strahlungsgesetz?
Schwäbisch isch seggsi :biggrin:

Grosch
Beiträge: 169
Registriert: Sa 16. Sep 2017, 17:02
Wohnort: Naumburg
Kontaktdaten:

#7 Re: Strahlungsgesetz

Beitrag von Grosch » Di 27. Okt 2020, 12:36

piscator hat geschrieben:
Fr 23. Okt 2020, 15:26
Mal ne Frage an die Fachleute hier: Gibt es zurzeit in der physikalischen Fachwelt überhaupt Diskussionen über das Strahlungsgesetz?

Ich glaube nicht, es wird nur zur Berechnung genutzt! Mir geht es aber darum wie man die Herkunft erklären kann, wenn man meine "Weltformel" anwendet, wo es nur die eine Konstante  der Masse eines "Elementaren Teilchens" eT gibt und Bewegung  v^2*r die mit beliebigen Einheitsgrößen daraus definiert werden kann.
Damit ergibt sich dann auch eine Erklärung, zum vorangehenden Beitrag, über die verwe4ndung von Einheiten. Es geht im Prinzip immer nur um ein Gleichgewicht zwischen kg und v^2*r.

piscator
Beiträge: 3487
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:18
Wohnort: Großraum Stuttgart

#8 Re: Strahlungsgesetz

Beitrag von piscator » Di 27. Okt 2020, 15:54

Okay, davon verstehe ich nichts. Gebe ich offen zu. Scheint aber interessant zu sein.

Ich könnte als Gegenleistung eine Einführung in die Systematik des Umsatzsteuergesetzes anbieten. :D Dauert 40 Stunden, ist aber wirklich nur eine Einführung.
Schwäbisch isch seggsi :biggrin:

Antworten