Warum sollten Menschen Gott loben ?

Säkularismus
Geistliches und Weltliches verbinden
Ruedi
Beiträge: 158
Registriert: Fr 21. Aug 2020, 08:42

#31 Re: Warum sollten Menschen Gott loben ?

Beitrag von Ruedi » Di 3. Nov 2020, 13:25

Ziska hat geschrieben:
Di 3. Nov 2020, 12:53
Ruedi hat geschrieben:
Di 3. Nov 2020, 11:06
Und was machst du mit jemandem, der sich partout weigert ein aufrichtiges Leben zu führen, und als Konsequenz weitere von ihrem aufrichtigen Weg und somit von Gott abbringen wird?

Die Frage wurde zwar an jemand anderen gestellt, trotzdem möchte ich auch antworten.

Bis jetzt hat Gott Geduld mit allen Menschen. Deswegen läßt er bis jetzt immer noch die gute Botschaft vom Königreich
und was alles damit zusammen hängt, verkünden.

Eine Weltbekehrung wird es nicht geben. Es werden immer Personen auf der Erde geben, die sich bewußt gegen Gott entscheiden.
Das werden sogar die meisten der Erdbevölkerung sein, sagte Jesus voraus.

Das heißt, ich werde immer mit Personen in Berührung kommen, die sich gegen den wahren Gott entscheiden oder entschieden haben.
Ich suche trotzdem das Gespräch mit diesen Menschen.

Wer weiß, was sie zu diesem Schritt veranlasste? Kann ich diesen vielleicht helfen, ihre Sicht zur Bibel und zu Gott zu verändern?
Alles natürlich freiwillig! Mein Wunsch ist es, ihnen die einzigste Hoffnung zu vermitteln.

Wer dagegen meint mich persönlich anzugreifen, meinen Glauben als Zeuge Jehovas zu verunglimpfen oder mir oder meinen Glaubensgeschwistern etwas Falsches unterstellt, wird von mir ignoriert!

„Ein Christ hat es nicht nötig zu streiten!“

Bis jetzt komme ich auch mit meinen ärgsten Gegnern gut klar. Es sind ja schließlich Menschen mit Gefühlen,
mit Erfahrungen, die sie geprägt haben.
Denn manche scheinen zu vergessen, dass hier in den Foren Menschen sitzen....

Jeder Christ hat die Pflicht sich an die Gesetze des Landes zu halten. Das sagte Jesus Christus ganz deutlich.
Wer sich weigert ein aufrichtiges Leben zu leben, wird mit den Konsequenzen rechnen müssen.

Und ziehen wir mal die Schlaufe enger. Du hast eine Famile mit 10 Kindern. Ein Sohn verhält sich so misslich und ist ein hoffnungsloser Fall, dass er daran ist die anderen 9 so schlecht beinflusst, dass die ganze Familie am zerbrechen ist.

Was würdest du tun?

Ziska
Beiträge: 3205
Registriert: Do 18. Apr 2013, 11:32

#32 Re: Warum sollten Menschen Gott loben ?

Beitrag von Ziska » Di 3. Nov 2020, 14:28

Ruedi hat geschrieben:
Di 3. Nov 2020, 13:25
Ziska hat geschrieben:
Di 3. Nov 2020, 12:53
Ruedi hat geschrieben:
Di 3. Nov 2020, 11:06
Und was machst du mit jemandem, der sich partout weigert ein aufrichtiges Leben zu führen, und als Konsequenz weitere von ihrem aufrichtigen Weg und somit von Gott abbringen wird?

Die Frage wurde zwar an jemand anderen gestellt, trotzdem möchte ich auch antworten.

Bis jetzt hat Gott Geduld mit allen Menschen. Deswegen läßt er bis jetzt immer noch die gute Botschaft vom Königreich
und was alles damit zusammen hängt, verkünden.

Eine Weltbekehrung wird es nicht geben. Es werden immer Personen auf der Erde geben, die sich bewußt gegen Gott entscheiden.
Das werden sogar die meisten der Erdbevölkerung sein, sagte Jesus voraus.

Das heißt, ich werde immer mit Personen in Berührung kommen, die sich gegen den wahren Gott entscheiden oder entschieden haben.
Ich suche trotzdem das Gespräch mit diesen Menschen.

Wer weiß, was sie zu diesem Schritt veranlasste? Kann ich diesen vielleicht helfen, ihre Sicht zur Bibel und zu Gott zu verändern?
Alles natürlich freiwillig! Mein Wunsch ist es, ihnen die einzigste Hoffnung zu vermitteln.

Wer dagegen meint mich persönlich anzugreifen, meinen Glauben als Zeuge Jehovas zu verunglimpfen oder mir oder meinen Glaubensgeschwistern etwas Falsches unterstellt, wird von mir ignoriert!

„Ein Christ hat es nicht nötig zu streiten!“

Bis jetzt komme ich auch mit meinen ärgsten Gegnern gut klar. Es sind ja schließlich Menschen mit Gefühlen,
mit Erfahrungen, die sie geprägt haben.
Denn manche scheinen zu vergessen, dass hier in den Foren Menschen sitzen....

Jeder Christ hat die Pflicht sich an die Gesetze des Landes zu halten. Das sagte Jesus Christus ganz deutlich.
Wer sich weigert ein aufrichtiges Leben zu leben, wird mit den Konsequenzen rechnen müssen.

Und ziehen wir mal die Schlaufe enger. Du hast eine Famile mit 10 Kindern. Ein Sohn verhält sich so misslich und ist ein hoffnungsloser Fall, dass er daran ist die anderen 9 so schlecht beinflusst, dass die ganze Familie am zerbrechen ist.

Was würdest du tun?

Ich hoffe, dass es niemals ein hoffnungsloser Fall wird. Schließlich ist es mein Sohn! Was ich tun würde?

Jede Familie ist anders. Deswegen gibt es kein Universalrezept.

Sollte man das 25 jährige Kind vor die Türe begleiten, um die jüngeren Kinder zu schützen? Wäre eine Möglichkeit...

Vielleicht sind viele viele Gespräche nötig, um dem Kind den Ernst der Lage zu schildern. Und ihm zu helfen, sich zu ändern...
Geduld ist da wichtig. Und niemals aufgeben! Schließlich lieben wir das Kind...
LG Ziska

Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 21104
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

#33 Re: Warum sollten Menschen Gott loben ?

Beitrag von sven23 » Di 3. Nov 2020, 14:55

Maryam hat geschrieben:
Di 3. Nov 2020, 05:44
Hi sven23
Meines Wissens geht es bei Ruth's Frage, warum Menschen Gott loben sollen natürlich um den allein wahren GOTT, dem genialen Schöpfer von Himmel und Erde, und nicht um jenen zerstörerisch gesinnten Schreckensherrscher im AT,  aufgrund dessen Tötungsforderungen für dies und das und andern greuelhaften Taten seinerseits ich keineswegs wüsste wofür man ihn loben sollte. Er geistert ja noch heute in kriegerisch gesinnten Köpfen von gewissen Machthabern herum, was auch keineswegs lobenswert ist.
Schon, schon, liebe Maryam, aber du weißt ja auch, dass sich auch Jesus nie hat lösen können von diesem tradierten Gottesbild.
Er war eben auch nur ein Kind seiner Zeit und seiner jüdischen Religion.
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

Ruedi
Beiträge: 158
Registriert: Fr 21. Aug 2020, 08:42

#34 Re: Warum sollten Menschen Gott loben ?

Beitrag von Ruedi » Di 3. Nov 2020, 15:06

Ziska hat geschrieben:
Di 3. Nov 2020, 14:28
Ruedi hat geschrieben:
Di 3. Nov 2020, 13:25
Ziska hat geschrieben:
Di 3. Nov 2020, 12:53


Die Frage wurde zwar an jemand anderen gestellt, trotzdem möchte ich auch antworten.

Bis jetzt hat Gott Geduld mit allen Menschen. Deswegen läßt er bis jetzt immer noch die gute Botschaft vom Königreich
und was alles damit zusammen hängt, verkünden.

Eine Weltbekehrung wird es nicht geben. Es werden immer Personen auf der Erde geben, die sich bewußt gegen Gott entscheiden.
Das werden sogar die meisten der Erdbevölkerung sein, sagte Jesus voraus.

Das heißt, ich werde immer mit Personen in Berührung kommen, die sich gegen den wahren Gott entscheiden oder entschieden haben.
Ich suche trotzdem das Gespräch mit diesen Menschen.

Wer weiß, was sie zu diesem Schritt veranlasste? Kann ich diesen vielleicht helfen, ihre Sicht zur Bibel und zu Gott zu verändern?
Alles natürlich freiwillig! Mein Wunsch ist es, ihnen die einzigste Hoffnung zu vermitteln.

Wer dagegen meint mich persönlich anzugreifen, meinen Glauben als Zeuge Jehovas zu verunglimpfen oder mir oder meinen Glaubensgeschwistern etwas Falsches unterstellt, wird von mir ignoriert!

„Ein Christ hat es nicht nötig zu streiten!“

Bis jetzt komme ich auch mit meinen ärgsten Gegnern gut klar. Es sind ja schließlich Menschen mit Gefühlen,
mit Erfahrungen, die sie geprägt haben.
Denn manche scheinen zu vergessen, dass hier in den Foren Menschen sitzen....

Jeder Christ hat die Pflicht sich an die Gesetze des Landes zu halten. Das sagte Jesus Christus ganz deutlich.
Wer sich weigert ein aufrichtiges Leben zu leben, wird mit den Konsequenzen rechnen müssen.

Und ziehen wir mal die Schlaufe enger. Du hast eine Famile mit 10 Kindern. Ein Sohn verhält sich so misslich und ist ein hoffnungsloser Fall, dass er daran ist die anderen 9 so schlecht beinflusst, dass die ganze Familie am zerbrechen ist.

Was würdest du tun?

Ich hoffe, dass es niemals ein hoffnungsloser Fall wird. Schließlich ist es mein Sohn! Was ich tun würde?

Jede Familie ist anders. Deswegen gibt es kein Universalrezept.

Sollte man das 25 jährige Kind vor die Türe begleiten, um die jüngeren Kinder zu schützen? Wäre eine Möglichkeit...

Vielleicht sind viele viele Gespräche nötig, um dem Kind den Ernst der Lage zu schildern. Und ihm zu helfen, sich zu ändern...
Geduld ist da wichtig. Und niemals aufgeben! Schließlich lieben wir das Kind...

Vor die Tür begleiten? Wenn er nun erst 11 Jahre alt ist, wäre dies zur damaligen Zeit auch beinahe ein Todesurteil gewesen.
Darum bin ich auch überzeugt, dass diese Drohungen vor allem eine abschreckende Wirkung haben sollten.

Die Aussagen, dass damals massenhaft Menschen getötet wurde, ind für mich reine Propaganda, und decken sich nicht mit der Wirklichkeit.

Ziska
Beiträge: 3205
Registriert: Do 18. Apr 2013, 11:32

#35 Re: Warum sollten Menschen Gott loben ?

Beitrag von Ziska » Di 3. Nov 2020, 15:54

Ruedi hat geschrieben:
Di 3. Nov 2020, 15:06
Ziska hat geschrieben:
Di 3. Nov 2020, 14:28
Ruedi hat geschrieben:
Di 3. Nov 2020, 13:25


Und ziehen wir mal die Schlaufe enger. Du hast eine Famile mit 10 Kindern. Ein Sohn verhält sich so misslich und ist ein hoffnungsloser Fall, dass er daran ist die anderen 9 so schlecht beinflusst, dass die ganze Familie am zerbrechen ist.

Was würdest du tun?

Ich hoffe, dass es niemals ein hoffnungsloser Fall wird. Schließlich ist es mein Sohn! Was ich tun würde?

Jede Familie ist anders. Deswegen gibt es kein Universalrezept.

Sollte man das 25 jährige Kind vor die Türe begleiten, um die jüngeren Kinder zu schützen? Wäre eine Möglichkeit...

Vielleicht sind viele viele Gespräche nötig, um dem Kind den Ernst der Lage zu schildern. Und ihm zu helfen, sich zu ändern...
Geduld ist da wichtig. Und niemals aufgeben! Schließlich lieben wir das Kind...

Vor die Tür begleiten? Wenn er nun erst 11 Jahre alt ist, wäre dies zur damaligen Zeit auch beinahe ein Todesurteil gewesen.
Darum bin ich auch überzeugt, dass diese Drohungen vor allem eine abschreckende Wirkung haben sollten.

Die Aussagen, dass damals massenhaft Menschen getötet wurde, ind für mich reine Propaganda, und decken sich nicht mit der Wirklichkeit.

Ich sprach nicht von einem unmündigen Kind. Hast du meinen Beitrag nur quer gelesen? 😞
LG Ziska

Ruedi
Beiträge: 158
Registriert: Fr 21. Aug 2020, 08:42

#36 Re: Warum sollten Menschen Gott loben ?

Beitrag von Ruedi » Di 3. Nov 2020, 16:06

Ziska hat geschrieben:
Di 3. Nov 2020, 15:54
Ruedi hat geschrieben:
Di 3. Nov 2020, 15:06
Ziska hat geschrieben:
Di 3. Nov 2020, 14:28


Ich hoffe, dass es niemals ein hoffnungsloser Fall wird. Schließlich ist es mein Sohn! Was ich tun würde?

Jede Familie ist anders. Deswegen gibt es kein Universalrezept.

Sollte man das 25 jährige Kind vor die Türe begleiten, um die jüngeren Kinder zu schützen? Wäre eine Möglichkeit...

Vielleicht sind viele viele Gespräche nötig, um dem Kind den Ernst der Lage zu schildern. Und ihm zu helfen, sich zu ändern...
Geduld ist da wichtig. Und niemals aufgeben! Schließlich lieben wir das Kind...

Vor die Tür begleiten? Wenn er nun erst 11 Jahre alt ist, wäre dies zur damaligen Zeit auch beinahe ein Todesurteil gewesen.
Darum bin ich auch überzeugt, dass diese Drohungen vor allem eine abschreckende Wirkung haben sollten.

Die Aussagen, dass damals massenhaft Menschen getötet wurde, ind für mich reine Propaganda, und decken sich nicht mit der Wirklichkeit.

Ich sprach nicht von einem unmündigen Kind. Hast du meinen Beitrag nur quer gelesen? 😞


Doch habe ich schon gelesen. Trotzdem die Frage, was ist wenn er erst 11 ist.

Ziska
Beiträge: 3205
Registriert: Do 18. Apr 2013, 11:32

#37 Re: Warum sollten Menschen Gott loben ?

Beitrag von Ziska » Di 3. Nov 2020, 16:14

Ruedi hat geschrieben:
Di 3. Nov 2020, 16:06
Ziska hat geschrieben:
Di 3. Nov 2020, 15:54
Ruedi hat geschrieben:
Di 3. Nov 2020, 15:06


Vor die Tür begleiten? Wenn er nun erst 11 Jahre alt ist, wäre dies zur damaligen Zeit auch beinahe ein Todesurteil gewesen.
Darum bin ich auch überzeugt, dass diese Drohungen vor allem eine abschreckende Wirkung haben sollten.

Die Aussagen, dass damals massenhaft Menschen getötet wurde, ind für mich reine Propaganda, und decken sich nicht mit der Wirklichkeit.

Ich sprach nicht von einem unmündigen Kind. Hast du meinen Beitrag nur quer gelesen? 😞


Doch habe ich schon gelesen. Trotzdem die Frage, was ist wenn er erst 11 ist.

Kann ich nichts zu sagen. Solche Verhältnisse kenne ich in meiner unmittelbaren und mittelbaren Umgebung nicht.
So was sehe ich höchstens im Fernsehen, wenn diese Kinder/Jugendliche in fremde Länder in strengere Familien geschickt wurden...
LG Ziska

Antworten