Organspende, ein muß für Christen?

Ethik und Moral
Medizin & Krankheit
Jerom
Beiträge: 163
Registriert: Mo 4. Feb 2019, 17:58

#1 Organspende, ein muß für Christen?

Beitrag von Jerom » Sa 16. Feb 2019, 16:17

Was jeder Organspender wissen sollte:

1. A l l e Organspender sind L e b e n d s p e n d e r! Organe von Toten sind nicht transplantierbar.

2. Hirntod gibt es nicht. Hirntod ist ein "Begriff de Jure", es schützt den Transplanteur vor Strafverfolgung.
Tat: Körperverletzung mit Todesfolge.

3. Hirntote sind keine tote, sondern sterbende Menschen.

4. Jeder Mensch hat Anrecht auf ein würdevolles Sterben.

5. Prof. Dr. Rudolf Pischlmayer , 1. Lebertransplanteur in D - UNI Hannover -, sagte 1986:

"Wenn wir die Menschen wirklich aufklären, bekommen wir keine Organspenden mehr
."

https://initiative-kao.de/
"Die Wahrheit lieber Sohn, richtet sich nicht nach unserem Glauben. Wir müssen uns nach ihr richten" - Matthias Claudius -

Was ich schreibe kann potentiell falsch, aber auch potentiell richtig sein" Prüft es!

EaYggdrasil
Beiträge: 562
Registriert: Di 19. Jun 2018, 17:36

#2 Re: Organspende, ein muß für Christen?

Beitrag von EaYggdrasil » Sa 16. Feb 2019, 20:23

Jeder soll selbst entscheiden, ob er Spender sein möchte.
Und Mal zur Info, da dein Beitrag etwas schwammig ist:
Seit 1997 haben wir ein Transplantationsgesetz (TPG) indem es heißt
§ 3 Abs. 2 TPG:

„Mit der Feststellung des endgültigen, nicht behebbaren Ausfalls der Gesamtfunktion des Großhirns, des Kleinhirns und des Hirnstamms (irreversibler Hirnfunktionsausfall) ist naturwissenschaftlich-medizinisch der Tod des Menschen festgestellt.“
Wotans Raben werden kommen,
Wissen bringen in der Nacht.
Hör ihr Wispern, hör ihr Klagen.
Ob der Götter du gedacht.

Munro
Beiträge: 7144
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

#3 Re: Organspende, ein muß für Christen?

Beitrag von Munro » Sa 16. Feb 2019, 22:12

Jerom hat geschrieben:
Sa 16. Feb 2019, 16:17
Was jeder Organspender wissen sollte:

1. A l l e Organspender sind L e b e n d s p e n d e r! Organe von Toten sind nicht transplantierbar.

2. Hirntod gibt es nicht. Hirntod ist ein "Begriff de Jure", es schützt den Transplanteur vor Strafverfolgung.
Tat: Körperverletzung mit Todesfolge.

3. Hirntote sind keine tote, sondern sterbende Menschen.

4. Jeder Mensch hat Anrecht auf ein würdevolles Sterben.

5. Prof. Dr. Rudolf Pischlmayer , 1. Lebertransplanteur in D - UNI Hannover -, sagte 1986:

"Wenn wir die Menschen wirklich aufklären, bekommen wir keine Organspenden mehr
."

https://initiative-kao.de/


Spricht hier ein Zeuge, der seine Kinder lieber verrecken lässt, als ihnen per Blut-Transfusion das Leben zu retten?
Oder?
Jean Paul Getty:
Die Sanftmütigen werden die Erde besitzen, aber nicht die Schürfrechte.

Jerom
Beiträge: 163
Registriert: Mo 4. Feb 2019, 17:58

#4 Re: Organspende, ein muß für Christen?

Beitrag von Jerom » So 17. Feb 2019, 01:18

Spricht hier ein Zeuge, der seine Kinder lieber verrecken lässt, als ihnen per Blut-Transfusion das Leben zu retten?
Oder?

Munro, Ihren IQ kenne ich nicht, aber das Thema hier heißt hier Organspende und nicht Blutspende.
"Die Wahrheit lieber Sohn, richtet sich nicht nach unserem Glauben. Wir müssen uns nach ihr richten" - Matthias Claudius -

Was ich schreibe kann potentiell falsch, aber auch potentiell richtig sein" Prüft es!

Munro
Beiträge: 7144
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

#5 Re: Organspende, ein muß für Christen?

Beitrag von Munro » So 17. Feb 2019, 01:38

Jerom hat geschrieben:
So 17. Feb 2019, 01:18

aber das Thema hier heißt hier Organspende und nicht Blutspende.

Die Themen sind verwandt genug.


Und: Kannst du meine Frage beantworten:
Spricht hier ein Zeuge, der seine Kinder lieber verrecken lässt, als ihnen per Blut-Transfusion das Leben zu retten?
Oder?
Jean Paul Getty:
Die Sanftmütigen werden die Erde besitzen, aber nicht die Schürfrechte.

Munro
Beiträge: 7144
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

#6 Re: Organspende, ein muß für Christen?

Beitrag von Munro » So 17. Feb 2019, 01:39

Jerom hat geschrieben:
So 17. Feb 2019, 01:18
Munro, Ihren IQ kenne ich nicht,


Du kannst ruhig "du" zu mir sagen.
You can say "you" to me.
Jean Paul Getty:
Die Sanftmütigen werden die Erde besitzen, aber nicht die Schürfrechte.

Jerom
Beiträge: 163
Registriert: Mo 4. Feb 2019, 17:58

#7 Re: Organspende, ein muß für Christen?

Beitrag von Jerom » So 17. Feb 2019, 11:58

Die Themen sind verwandt genug.

Das kommt auf den IQ an.

Je kleiner, je verwandter! ;)
"Die Wahrheit lieber Sohn, richtet sich nicht nach unserem Glauben. Wir müssen uns nach ihr richten" - Matthias Claudius -

Was ich schreibe kann potentiell falsch, aber auch potentiell richtig sein" Prüft es!

Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 20414
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

#8 Re: Organspende, ein muß für Christen?

Beitrag von sven23 » So 17. Feb 2019, 16:23

Eines sollte man wissen: auch mit der geplanten Widerspruchslösung wird man nicht genügend Spenderorgane haben.
Wir können ja nicht die Zahl der Unfalltoten hochfahren, um genügend Spenderorgane zu bekommen.
Die Lösung muss von anderer Seite kommen.

https://www.spektrum.de/pdf/spektrum-ko ... ne/1460081

https://www.arte.tv/de/videos/085687-00 ... evolution/
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

Jerom
Beiträge: 163
Registriert: Mo 4. Feb 2019, 17:58

#9 Re: Organspende, ein muß für Christen?

Beitrag von Jerom » So 17. Feb 2019, 20:12

Sven: Eines sollte man wissen: auch mit der geplanten Widerspruchslösung wird man nicht genügend Spenderorgane haben.
Wir können ja nicht die Zahl der Unfalltoten hochfahren, um genügend Spenderorgane zu bekommen.
Die Lösung muss von anderer Seite kommen.

Ja, die andere Seite!

Die Angst vor dem Sterben muss verschwinden. :idea:

Das Wissen um GOTTES wunderbare, vollkommene Schöpfung muss "hochgefahren" werden, denn es wird ja auch mit einem neuen Organ gestorben.

Es wundert mich eh, dass die Christen, die doch nach eigenem Glauben schon alle gerettet sind und das Himmelreich sicher haben, solch eine Angst vor dem sterben haben. :roll:
"Die Wahrheit lieber Sohn, richtet sich nicht nach unserem Glauben. Wir müssen uns nach ihr richten" - Matthias Claudius -

Was ich schreibe kann potentiell falsch, aber auch potentiell richtig sein" Prüft es!

Munro
Beiträge: 7144
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

#10 Re: Organspende, ein muß für Christen?

Beitrag von Munro » So 17. Feb 2019, 20:50

Jerom hat geschrieben:
So 17. Feb 2019, 20:12


Es wundert mich eh, dass die Christen, die doch nach eigenem Glauben schon alle gerettet sind und das Himmelreich sicher haben, solch eine Angst vor dem sterben haben. :roll:

Ich werde immer noch nicht schlau, ob du einem Glauben angehörst, und falls ja, welchem.
Jean Paul Getty:
Die Sanftmütigen werden die Erde besitzen, aber nicht die Schürfrechte.

Antworten