Impfungen - Segen oder Fluch?

Ethik und Moral
Medizin & Krankheit
Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 22394
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

#111 Impfungen - Segen oder Fluch?

Beitrag von sven23 » Sa 9. Okt 2021, 16:47

piscator hat geschrieben:
Sa 9. Okt 2021, 15:29
Als vollständig Geimpfter könnte mir das eigentlich egal sein, aber es gibt genügend Menschen, die sich aus irgendeinem rationalen Grund bisher nicht impfen lassen konnten und dazu zähle ich auch Kinder unter 12 Jahren.
Und Personengruppen, bei denen eine Impfung aus medizinischen Gründen nicht angezeigt ist. Das sind nach wie vor vulnerable Gruppen.
Wobei Kinder unter 12 Jahren kaum schwere Verläufe haben.

piscator hat geschrieben:
Sa 9. Okt 2021, 15:29
Und da wär noch das Problem einer weiteren Mutation, deren Auswirkungen noch  ernster sein könnten als bisher. Und da wäre das Gesundheitssystem sehr schnell überfordert.
Auch mit der Delta-Variante käme es laut Lauterbach sehr wahrscheinlich zu höheren Hospitalisierungszahlen, die man den Beschäftigten im Gesundheitssystem eigentlich ersparen sollte.
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 22394
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

#112 Impfungen - Segen oder Fluch?

Beitrag von sven23 » Sa 9. Okt 2021, 16:52

JackSparrow hat geschrieben:
Sa 9. Okt 2021, 16:28
"Verrechnet bei der Impfquote: Die Spahn’sche Unschärferelation"
https://www.sueddeutsche.de/meinung/cor ... -1.5434210
Das hat mich auch etwas fassungslos gemacht.
Für jeden Quark werden Statistiken erhoben, aber Impfungen in einer Pandemie werden schampig oder gar nicht erfaßt. Dabei ist das doch eine wichtige Kenngröße für gesundheitspolitisches Handeln.
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

piscator
Beiträge: 4166
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:18
Wohnort: Großraum Stuttgart

#113 Impfungen - Segen oder Fluch?

Beitrag von piscator » So 10. Okt 2021, 14:06

Das hat mich auch etwas fassungslos gemacht.
Für jeden Quark werden Statistiken erhoben, aber Impfungen in einer Pandemie werden schlampig oder gar nicht erfasst. Dabei ist das doch eine wichtige Kenngröße für gesundheitspolitisches Handeln.

Aufgrund meiner jahrzehntelangen Erfahrung mit deutschen Behörden, staatlichen Einrichtungen und dem deutschen Berufsbeamtentum hätte es mich gewundert, wenn das tatsächlich funktioniert hätte.
 
Meine Beiträge als Moderator schreibe ich in grün.

Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 22394
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

#114 Impfungen - Segen oder Fluch?

Beitrag von sven23 » So 10. Okt 2021, 18:37

piscator hat geschrieben:
So 10. Okt 2021, 14:06
Das hat mich auch etwas fassungslos gemacht.
Für jeden Quark werden Statistiken erhoben, aber Impfungen in einer Pandemie werden schlampig oder gar nicht erfasst. Dabei ist das doch eine wichtige Kenngröße für gesundheitspolitisches Handeln.

Aufgrund meiner jahrzehntelangen Erfahrung mit deutschen Behörden, staatlichen Einrichtungen und dem deutschen Berufsbeamtentum hätte es mich gewundert, wenn das tatsächlich funktioniert hätte.
:lol:
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 22394
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

#115 Impfungen - Segen oder Fluch?

Beitrag von sven23 » Di 12. Okt 2021, 12:20

Verschwörungsexperte Lovetrail hat scheinbar eine neue Verschwörungstheorie gefunden.
Geimpfte gebären schwarzäugige Babys, die wie "Hybridwesen unheimlich dreinschauen". :roll2:

Inzwischen wird im grünen Verschwörungsforum auch behaupet, dass es mehr Tote durch Impfung geben würde als durch Corona selbst. Wir wissen ja, dass Paulus sagte, dass alle Menschen lügen. Aber dass es manche derart übertreiben müssen, die sich dazu noch für besonders christlich halten, ist schon beachtlich.
Auch der sich selbst beweihräuchernde brasilianische Präsident und Vorzeigechrist Bolzonaro will nicht mit Fragen zu Corona-Toten gelangweilt werden, wie er in einem Interview wissen ließ. Man könnte ja auf die Idee kommen zu fragen, wie groß seine Mitschuld an den Toten ist.

Auch Rußland hat mit Höchstständen bei den Todeszahlen zu kämpfen. Dabei könnten die Zahlen sogar doppelt so hoch sein, wie die offiziellen Statistiken ausweisen.
Bei einer Impfquote von 30% kann das niemanden wundern. Die Impfquote ist auch so etwas wie ein Indikator für Vertrauen in den Staat. So gesehen könnte man die desaströse Impfquote auch als ein Mißtrauensvotum gegen Putin interpretieren.

 
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

Benutzeravatar
SamuelB
Beiträge: 3480
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 17:02

#116 Impfungen - Segen oder Fluch?

Beitrag von SamuelB » Di 12. Okt 2021, 12:46

sven23 hat geschrieben:
Di 12. Okt 2021, 12:20
Verschwörungsexperte Lovetrail hat scheinbar eine neue Verschwörungstheorie gefunden.
Geimpfte gebären schwarzäugige Babys, die wie "Hybridwesen unheimlich dreinschauen".
Ich finde das überhaupt nicht lustig, sondern menschenverachtend und widerlich. Der hat wohl noch nie ein Baby gesehen bzw erlebt und derjenige, der sowas reinstellt, sollte sich in Grund und Boden schämen. Wie kann man das Video auch noch verbreiten?!

piscator
Beiträge: 4166
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:18
Wohnort: Großraum Stuttgart

#117 Impfungen - Segen oder Fluch?

Beitrag von piscator » Di 12. Okt 2021, 13:43

Das ihr immer auf dem armen Lovetrail rumhackt, ist absolut unverständlich. :evil: Der meint es doch nur gut. Er will die Menschen nur davor bewahren, sich impfen zu lassen, denn dadurch wird die Seele vom Körper getrennt.

Und wir wissen doch alle, was passiert, wenn der Körper ohne Seele dahin vegetiert. Richtig, er wird magnetisch. Und später wird er schwul und wählt statt der NPD AfD die SPD oder gleich die Grünen. :shocking:

Und mal ehrlich, wollt ihr mitten in einem Volk von geimpften, magnetischen, schwulen Grünen-Wählern leben? Nur noch Lastenrad fahren, Bionade trinken und Grünkernmousakka essen? 
Also wirklich.  :hypocrite:

Okay, Lovetrail drückt sich manchmal etwas seltsam aus, seit er damals über den Rand der flachen Erde gefallen ist ... aber wir sind froh, dass es ihn gibt . .. drüben im anderen Forum ...  :wave: :D



 
Meine Beiträge als Moderator schreibe ich in grün.

Benutzeravatar
SamuelB
Beiträge: 3480
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 17:02

#118 Impfungen - Segen oder Fluch?

Beitrag von SamuelB » Sa 16. Okt 2021, 18:17

In manchen Bundesländern dürfen Supermärkte nun 2G haben. Das war etwas, von dem ich gedacht hatte, dass es so weit bestimmt nicht kommt, weil ja jeder iwie einkaufen muss und es um Grundversorgung geht. Die Nötigung von Ungeimpften nimmt immer gruseligere Formen an, die Diskriminierung schreitet voran.

Ich kann mir inzwischen nach 9 Jahren Mitgliedschaft meinen Sportverein nicht mehr leisten, dank der Kosten für die Tests, und denke über die Kündigung nach, weil ich nicht überblicken kann wie lange der Zirkus noch andauert. Eig kam eine Kündigung in meinen Plänen auch nie vor.
Ich habe deswegen gestern bei der Stadt angerufen und gefragt, welche Möglichkeiten ich habe. Da wurde ich nur mit Werbung für die Impfung zugedüst. Mehr kam leider nicht.

JackSparrow
Beiträge: 5448
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 13:28

#119 Impfungen - Segen oder Fluch?

Beitrag von JackSparrow » Sa 16. Okt 2021, 19:40

SamuelB hat geschrieben:
Sa 16. Okt 2021, 18:17
Ich kann mir inzwischen nach 9 Jahren Mitgliedschaft meinen Sportverein nicht mehr leisten, dank der Kosten für die Tests, und denke über die Kündigung nach, weil ich nicht überblicken kann wie lange der Zirkus noch andauert.
Beim Sportverein wird es nicht bleiben, denn in Frankreich und Italien gilt inzwischen 3G am Arbeitsplatz und ich habe keinerlei Zweifel, dass diese Regelung mittelfristig auch in Deutschland eingeführt werden wird.

Lediglich eine gesetzliche Impfpflicht wird es weiterhin nicht geben, da die Pflicht zur Kontrolle problemlos auf die Arbeitgeber abgewälzt werden kann und der Gesetzgeber dadurch nicht nur Personal und Kosten spart, sondern sich auch elegant aus der Verantwortung stehlen kann.

Ich habe deswegen gestern bei der Stadt angerufen und gefragt, welche Möglichkeiten ich habe. Da wurde ich nur mit Werbung für die Impfung zugedüst. Mehr kam leider nicht.
Risiko einer lebensgefährlichen Nebenwirkung beim Impfen: 0,02 % (2 von 10000 Personen).
Risiko eines lebensgefährlichen Krankheitsverlaufs bei Covid: 14 % (1400 von 10000 Personen).

Da im Sportverein immerhin ein gewisses Ansteckungsrisiko besteht, wäre hier eine Betrachtung unter rationalen Gesichtspunkten eventuell nicht völlig unvorteilhaft.

Benutzeravatar
Tree of life
Beiträge: 3415
Registriert: Sa 8. Okt 2016, 18:23

#120 Impfungen - Segen oder Fluch?

Beitrag von Tree of life » So 17. Okt 2021, 00:32

SamuelB hat geschrieben:
Sa 16. Okt 2021, 18:17
Die Nötigung von Ungeimpften nimmt immer gruseligere Formen an, die Diskriminierung schreitet voran.
Würdest du dich mit Novavax impfen lassen?
https://www.pharma-food.de/markt/novava ... n-999.html

Oder geht es dir viel mehr um den Druck, der ausgeübt wird?

Antworten