Feinde

Ethik und Moral
Medizin & Krankheit
Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 21370
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

Re: Feinde

Beitrag von sven23 » Sa 9. Jan 2021, 09:00

Lena hat geschrieben:
Di 5. Jan 2021, 15:45
https://www.daserste.de/unterhaltung/fi ... am104.html

Darf man einen Verdächtigen foltern, um ein entführtes Kind zu retten?  

Nein, weder nach deutschem Gesetz noch nach Artikel 5 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, bzw. der UN-Antifolterkonvention.

Es waren vor allem die Amerikaner, die nach 9/11 der Meinung waren, ein bißchen Folter müsse doch erlaubt sein. Dabei hatte schon der israelische Geheimdienst, der viel Erfahrung mit Folter hatte, zugegeben, dass die unter Folter erpressten Geständnisse wenig Aussagekraft haben.
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

Anthros
Beiträge: 390
Registriert: Do 21. Mai 2020, 09:32
Wohnort: NRW

Kalkül

Beitrag von Anthros » Sa 9. Jan 2021, 09:53

sven23 hat geschrieben:
Sa 9. Jan 2021, 09:00
Lena hat geschrieben:
Di 5. Jan 2021, 15:45
https://www.daserste.de/unterhaltung/fi ... am104.html

Darf man einen Verdächtigen foltern, um ein entführtes Kind zu retten?  

Nein, weder nach deutschem Gesetz noch nach Artikel 5 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, bzw. der UN-Antifolterkonvention.

Es waren vor allem die Amerikaner, die nach 9/11 der Meinung waren, ein bißchen Folter müsse doch erlaubt sein. Dabei hatte schon der israelische Geheimdienst, der viel Erfahrung mit Folter hatte, zugegeben, dass die unter Folter erpressten Geständnisse wenig Aussagekraft haben.
Das klingt alles recht kalt und berechnend nach Kalkül, wie "Gläubige" sich in ihrer Auslegung an Gebote klammern.
'Meine Taten von gestern sind mein Schicksal von heute!'
Rudolf Steiner, Wiedergeburt und Karma

Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 21370
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

Re: Kalkül

Beitrag von sven23 » Sa 9. Jan 2021, 10:40

Anthros hat geschrieben:
Sa 9. Jan 2021, 09:53
sven23 hat geschrieben:
Sa 9. Jan 2021, 09:00
Lena hat geschrieben:
Di 5. Jan 2021, 15:45
https://www.daserste.de/unterhaltung/fi ... am104.html

Darf man einen Verdächtigen foltern, um ein entführtes Kind zu retten?  

Nein, weder nach deutschem Gesetz noch nach Artikel 5 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, bzw. der UN-Antifolterkonvention.

Es waren vor allem die Amerikaner, die nach 9/11 der Meinung waren, ein bißchen Folter müsse doch erlaubt sein. Dabei hatte schon der israelische Geheimdienst, der viel Erfahrung mit Folter hatte, zugegeben, dass die unter Folter erpressten Geständnisse wenig Aussagekraft haben.
Das klingt alles recht kalt und berechnend nach Kalkül, wie "Gläubige" sich in ihrer Auslegung an Gebote klammern.
Das muß auch so sein. Bei der Folter muß man einen kühlen Kopf bewahren und darf sich nicht seinen Gefühlen hingeben. Ferdinand von Schirach, übrigens der Sohn des Nazis Baldur von Schirach, sagte ja über den zugrunde liegenden Fall Metzler, dass er solch eine Diskussion über Folter nicht mehr für möglich gehalten hätte.
Übrigens wurde ja die mittelalterliche Inquisition auch damit begründet, dass es um das Seelenheil der Ketzer ging. Folter und Ermordung dienten also einem vermeintlich höheren Ziel. Auch Trump machte ja Andeutungen, dass er Folter in bestimmten Fällen für ein geeignetes Mittel hält. Wundern muss man sich bei ihm nicht darüber.
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

Helmuth
Beiträge: 7598
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: Feinde

Beitrag von Helmuth » Mo 11. Jan 2021, 01:48

Lena hat geschrieben:
Di 5. Jan 2021, 15:45
Darf man einen Verdächtigen foltern, um ein entführtes Kind zu retten? 
Ich sage nein. Mein Begründung ist aber nicht die, wie sie vielleicht andere geben.
Der Herr steht zu mir, deshalb fürchte ich mich nicht. Was kann ein Mensch mir anhaben?
Ps 118:6

Antworten