Jesus - und die Wahrheit über Gott(Schöpfer)

Benutzeravatar
Kalea Solana
Beiträge: 288
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:14
Wohnort: Land des Hermann

Re: Jesus - und die Wahrheit über Gott(Schöpfer)

Beitrag von Kalea Solana » Di 23. Apr 2013, 20:56

Pluto hat geschrieben:
Kalea Solana hat geschrieben:Das Problem hat der Mensch in seiner auf Erden gebundenen Beschränktheit - im wahrsten Sinne. Aber ohne diese, also ohne Orientierungshilfe, wäre er geistig wie ein Fisch im Wasser, wie ein Stern im All: ohne Halt, ohne Sinn, ohne andere Grenzen außerhalb seines Selbsterhaltungstriebs.
Hi Kalea Solana,
Schön dass du hier mitschreibst! :)

Ich frage mich manchmal ob wir nicht wirklich sind wie dieser Fisch im Wasser, oder der Stein im All?
Ob wir, und alles was um uns herum ist, überhaupt einen Sinn hat, oder ob wir nicht Gott erfinden, um uns selbst dadurch erst einen Sinn zu geben.

Sind dir solche Gedanken völlig fremd?

Danke^^ das ist nett von Dir :wave:

Manchmal, früher - hatte ich auch ein solches Gefühl. Und dann wußte ich, dass ich einsam war.
Was habe ich gemacht - ich setzte mich hin, und schrieb mein Leben. Alles, was ich mir wünschte, was ich ersehnte, was war, was ist und auch, was mir Probleme und Hemmnisse war - warum, wieso, weshalb. "...wer nicht fragt, bleibt dumm."
Dass es Gott gibt, ist mir zu Hause gesagt worden. Dass man Gott ehren soll, wurde mir in der Kirche mitgeteilt. Dass Gott für alle zu existieren schien, zeigten die großen Feste Weihnachten, Ostern, Kommunion, Firmung...Taufe... Erst sehr viel später suchte ich durch die Bibel und dem NT nach direkten Ansprachen von ihm zu mir - denn alles, was ich bis dahin sinnlich wahrnehmen konnte, war mir zu wackelig; der Hauch von Einbildung oder Wunschgedanke blieb: ich war ja keine Gelehrte, nur ein folgsames, aufmerksames, infantiles Mädchen, das früher ja auch mit seiner Puppe, mit der Katze, mit dem Tisch... sprach.
So verdichtete sich natürlich mein Eindruck über mich selbst, und ich wußte, dass die Erwachsenen um mich herum über mich recht hatten, wenn sie mich "naiv" nannten. Indem ich konnte wohl unterscheiden zwischen "imaginär" und Realität: eine Puppe antwortet nicht! Schon mal gar nicht auf Fragen, deren Antwort ich selbst nicht kannte!
I amar presta aen
han mato ne nen
han mato ne chaen
a han noston ned wilith.

Manche Menschen fühlen den Regen - andere werden nur nass.

Benutzeravatar
manden
Beiträge: 123
Registriert: Do 18. Apr 2013, 14:20
Wohnort: Roth/Bayern

Re: Jesus - und die Wahrheit über Gott(Schöpfer)

Beitrag von manden » Mi 24. Apr 2013, 05:49

Hi Kalea , Du hast einen Teil der Lage sehr richtig erkannt ! Die Ursache ist das Grundübel der Menschheit (besonders in den reichen Ländern) : der EGOISMUS (Du kannst ihn auch Teufel oder Satan nennen ) !
Das mit Gott(Schöpfer) hast Du falsch verstanden : Ich bin überzeugt davon , dass Gott hier N I C H T eingreift (anders als die Christen) !
Wir müssen den richtigen Weg S e l b s t finden und gehen . Die Anlagen dafür haben wir vom Schöpfer .
Liebe Grüsse
Manfred

Benutzeravatar
manden
Beiträge: 123
Registriert: Do 18. Apr 2013, 14:20
Wohnort: Roth/Bayern

Re: Jesus - und die Wahrheit über Gott(Schöpfer)

Beitrag von manden » Mi 24. Apr 2013, 06:02

kamille hat geschrieben:
manden hat geschrieben: Meiner Meinung nach muss man nach der Wahrheit über Gott(Schöpfer) sein ganzes Leben lang suchen .
Hallo manden, du schreibst doch sonst immer nur zwei Sätze über den Schöpfergott und seine Natur und betonst ständig, dass wir nicht mehr brauchen. Was meinst du denn nun mit suchen und nach welcher Wahrheit ?
Hi kamille , um 16:18 an Kandyra findest Du meinen Glauben . Natürlich suche ich immer weiter nach der Wahrheit , was der Schöpfer ist und was wir hier tun sollen und auch was unser letzendliches Ziel ist
( wahres unvorstellbares Leben , und wie ? ) ? Aber ich bin mit meinem jetzigen Suchergebnis schon recht zufrieden , allerdings wie es die Menschheit umsetzt , natürlich ganz und gar nicht - denn wir sind
E I N E Menschheit , und müssen als Menschheit handeln ( d.h. alle anderen gehen uns natürlich sehr viel an !!! ) .
Liebe Grüsse
Manfred

Benutzeravatar
kamille
Beiträge: 948
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:15

Re: Jesus - und die Wahrheit über Gott(Schöpfer)

Beitrag von kamille » Mi 24. Apr 2013, 07:12

manden hat geschrieben: Aber ich bin mit meinem jetzigen Suchergebnis schon recht zufrieden
Dieser Minimalglaube von dir würde mich zur Verzweiflung bringen, wie kannst du mit soooo wenig zufrieden sein ?
Dein Gott, der verlangt, dass wir alles hergeben sollen, ist selber aber äußerst geizig.
denn wir sind
E I N E Menschheit , und müssen als Menschheit handeln ( d.h. alle anderen gehen uns natürlich sehr viel an !!! ) .
Bevor man die Menschheit verurteilt, sollte man sich lieber an die eigene Nase fassen, und man sollte nur von anderen Menschen das verlangen, was man bereit ist, selber zu geben.
Darum bist du dir erstmal selbst der Nächste, denn wenn du noch äußerst schwach und unvollkommen bist, was erwartest du von anderen.
Bevor du predigst, leb erst vor was du predigst, ansonsten kommt das eben nicht glaubhaft rüber.
Deine Nächstenliebe sollte sich erstmal wirklich nur auf materielle Mittel beschränken, deine Lehre mußt du erstmal selbst für dich anwenden, und zwar vollständig, nicht nur so halb wie du´s selber zugibst.
Jesus Christus spricht:..Siehe, ich bin bei euch alle Tage.....

Benutzeravatar
manden
Beiträge: 123
Registriert: Do 18. Apr 2013, 14:20
Wohnort: Roth/Bayern

Re: Jesus - und die Wahrheit über Gott(Schöpfer)

Beitrag von manden » Mi 24. Apr 2013, 08:54

Hi kamille , Du lebst wirklich in einer Traumwelt . Wird Zeit , dass Du aufwachst .
Liebe alle Mitmenschen und bewahre seine Natur , damit liebst Du deinen Schöpfer .

Auch das ist natürlich ungeheuer schwer und man kann immer nur versuchen einigermassen sein Bestes zu tun . Aber es ist wenigstens realistisch , während die Hauptgebote Jesu völlig irreal sind !
Liebe Grüsse
Manfred

Benutzeravatar
Kalea Solana
Beiträge: 288
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:14
Wohnort: Land des Hermann

Re: Jesus - und die Wahrheit über Gott(Schöpfer)

Beitrag von Kalea Solana » Mi 24. Apr 2013, 22:07

kandyra hat geschrieben:
Kalea Solana hat geschrieben:Man sollte nicht sagen: Gott ist nicht liebend noch strafend.
nun, erstmal sollte man das sagen was man dazu denkt..
Kalea Solana hat geschrieben: Denn dann hätte Gott keinen Charakter. Und es wäre völlig unerheblich, ob es ihn gäbe oder nicht,
im Gegenteil, erst da spielt es eine Rolle, dass es Gott gibt, der anders ist als Menschen und eben nicht so wie der Mensch ihn sieht.

Verzeih - Deinen Post hatte ich übersehen.

Es gibt Grenzen, die man nicht überschreiten sollte.
Natürlich sollte man sagen, was man (dazu) denkt - doch ist die Denke nicht verpflichtet, alles anzunehmen.

Da wir Menschen alle Gottes Kinder sind, kann es nicht sein, dass ER anders ist - ER ist nur vollkommener....
I amar presta aen
han mato ne nen
han mato ne chaen
a han noston ned wilith.

Manche Menschen fühlen den Regen - andere werden nur nass.

Benutzeravatar
Kalea Solana
Beiträge: 288
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:14
Wohnort: Land des Hermann

Re: Jesus - und die Wahrheit über Gott(Schöpfer)

Beitrag von Kalea Solana » Mi 24. Apr 2013, 22:20

manden hat geschrieben:Hi Kalea , Du hast einen Teil der Lage sehr richtig erkannt ! Die Ursache ist das Grundübel der Menschheit (besonders in den reichen Ländern) : der EGOISMUS (Du kannst ihn auch Teufel oder Satan nennen ) !
Das mit Gott(Schöpfer) hast Du falsch verstanden : Ich bin überzeugt davon , dass Gott hier N I C H T eingreift (anders als die Christen) !
Wir müssen den richtigen Weg S e l b s t finden und gehen . Die Anlagen dafür haben wir vom Schöpfer .
Gott greift jeden Tag ein. Und wenn Du mal ruhiger sein würdest, könntest Du ihn auch wahrnehmen -

Der Egoismus ist eigentlich gar nicht mal so verkehrt. Ein bißchen mehr davon, täte manchem gut.

Naja, ansonsten hast Du im Prinzip nicht unrecht: mit dem Alter kommt die Reife - mit der Reife, die Verantwortung. Wir müssen selbst -- aber ist ein schwerer Klotz, der jeden Einzelnen zum Zusammenbrechen bringt. Zuviel Informationsmüll, den wir tagtäglich aufnehmen und kaum wieder loswerden können. Da stehen Berge zwischen dem richtigen Weg und uns. .... Ohne Gottes aktive Hilfe schaffen wir es nicht. -
I amar presta aen
han mato ne nen
han mato ne chaen
a han noston ned wilith.

Manche Menschen fühlen den Regen - andere werden nur nass.

Benutzeravatar
manden
Beiträge: 123
Registriert: Do 18. Apr 2013, 14:20
Wohnort: Roth/Bayern

Re: Jesus - und die Wahrheit über Gott(Schöpfer)

Beitrag von manden » Do 25. Apr 2013, 08:06

Hi Kalea , im Prinzip ist alles was Du sagst , ziemlich falsch !

Wenn Gott eingreift , dann nicht bemerkbar und er beeinflusst uns nicht ! Ich denke vielmehr , Gott hat alles schon vor Jahrmillionen irgendwie festgelegt ( das irgendwie ist für uns natürlich nicht erkennbar , da
Gott natürlich über eine (unvorstellbar) überlegene Logik verfügt - das hat mit dem primitiven Gottesbild der Bibel und sonstiger Religionen natürlich a b s o l u t _ n i c h t s zu tun !

Und wir müssen es selber schaffen - so meine Erkenntnis - und was wir schaffen müssen , ist aus der Schöpfung ableitbar : Liebe die Mitmenschen und bewahre die Natur , damit liebst Du den Schöpfer .

DAS ist ALLES - n i c h t der Käse der Religionen ! Aber es ist natürlich u n g e h e u e r schwer ! Vielleicht will deshalb niemand was davon wissen - weil uns unser "wahnsinniger" Egoismus im Wege steht !
Liebe Grüsse
Manfred

Benutzeravatar
kandyra
Beiträge: 779
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:04

Re: Jesus - und die Wahrheit über Gott(Schöpfer)

Beitrag von kandyra » Do 25. Apr 2013, 08:19

Kalea Solana hat geschrieben: Verzeih - Deinen Post hatte ich übersehen.
....
geht mir auch so, da ich so einige Threads einfach aus den Augen verloren hatte, weil "beobachten" nicht angeklickt...
Kalea Solana hat geschrieben: Da wir Menschen alle Gottes Kinder sind, kann es nicht sein, dass ER anders ist - ER ist nur vollkommener....
alles kann sein..
Bild

Benutzeravatar
kandyra
Beiträge: 779
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:04

Re: Jesus - und die Wahrheit über Gott(Schöpfer)

Beitrag von kandyra » Do 25. Apr 2013, 08:23

manden hat geschrieben:Vielleicht will deshalb niemand was davon wissen - weil uns unser "wahnsinniger" Egoismus im Wege steht !
ja, das Ego hat auch so seine Erlösungspläne, aber sie führen nirgends hin, es will sich im Kreis drehen und auf Fragen sucht es keine Antworten, es will keine Einsichten und keine Veränderungen und es klagt ohne Ende an, das ist sein Leben.
da raus zu finden ist ganz schön schwer, da müsste das Ego erstmal ruhig gestellt werden, vielleicht kann man es überlisten, ich weis nicht, aber überreden kann man es nicht.
Bild

Antworten