Jesus - und die Wahrheit über Gott(Schöpfer)

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 36088
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Jesus - und die Wahrheit über Gott(Schöpfer)

Beitrag von closs » Sa 20. Apr 2013, 15:32

kandyra hat geschrieben: da ich weder Hebräisch, noch Griechisch kann
Ich auch nicht.
kandyra hat geschrieben:werde ich mich auf den gesunden Menschenverstand, den Beobachter und auf meine Intuition verlassen.
Das ist gut, weil es gute Chancen auf authentische Wahrnehmung bietet. - Die Instinkt-Christen sind nie das Problem. - Problem sind die Halb-Gebildeten, die nach er Wahrheit graben und bereits triumphieren, wenn sie Regenwürmer finden. - Konkret:

Viele intuitions-lose Christen interpretieren stereotyp aus einer x-beliebigen Übersetzung und meinen, sie wären bibeltreu - vergessen aber, dass weit mehr dazu gehört als das, wenn man schon keine Intuition hat.

Benutzeravatar
manden
Beiträge: 123
Registriert: Do 18. Apr 2013, 14:20
Wohnort: Roth/Bayern

Re: Jesus - und die Wahrheit über Gott(Schöpfer)

Beitrag von manden » Sa 20. Apr 2013, 15:36

Hi Kalea , ich weiss nicht genau , was Du sagen willst ?
Wir Menschen wissen doch scheinbar , was gut und böse ist .
Was für mich - im Gegensatz zu allen Religionen - offensichtlich ist , ist , dass Gott hier nicht (zumindest bemerkbar) eingreift : täglich verhungern ca. 24000 Mitmenschen - weitgehend Kinder !!!
Wir Menschen müssen hier s e l b s t klar kommen ! Und wir tun es nicht ! Du kannst Dir vielleicht selbst denken , warum ?
Liebe Grüsse
Manfred

Benutzeravatar
kandyra
Beiträge: 779
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:04

Re: Jesus - und die Wahrheit über Gott(Schöpfer)

Beitrag von kandyra » Sa 20. Apr 2013, 20:05

Kalea Solana hat geschrieben:Man sollte nicht sagen: Gott ist nicht liebend noch strafend.
nun, erstmal sollte man das sagen was man dazu denkt..
Kalea Solana hat geschrieben: Denn dann hätte Gott keinen Charakter. Und es wäre völlig unerheblich, ob es ihn gäbe oder nicht,
im Gegenteil, erst da spielt es eine Rolle, dass es Gott gibt, der anders ist als Menschen und eben nicht so wie der Mensch ihn sieht.
Bild

Benutzeravatar
kandyra
Beiträge: 779
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:04

Re: Jesus - und die Wahrheit über Gott(Schöpfer)

Beitrag von kandyra » Sa 20. Apr 2013, 20:07

closs hat geschrieben: Das ist gut, weil es gute Chancen auf authentische Wahrnehmung bietet. - Die Instinkt-Christen sind nie das Problem. - Problem sind die Halb-Gebildeten, die nach er Wahrheit graben und bereits triumphieren, wenn sie Regenwürmer finden. - Konkret:

Viele intuitions-lose Christen interpretieren stereotyp aus einer x-beliebigen Übersetzung und meinen, sie wären bibeltreu - vergessen aber, dass weit mehr dazu gehört als das, wenn man schon keine Intuition hat.
darin erkenne ich mich selber auch, ist menschlich... :)
Bild

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 44081
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Jesus - und die Wahrheit über Gott(Schöpfer)

Beitrag von Pluto » So 21. Apr 2013, 01:00

Kalea Solana hat geschrieben:Das Problem hat der Mensch in seiner auf Erden gebundenen Beschränktheit - im wahrsten Sinne. Aber ohne diese, also ohne Orientierungshilfe, wäre er geistig wie ein Fisch im Wasser, wie ein Stern im All: ohne Halt, ohne Sinn, ohne andere Grenzen außerhalb seines Selbsterhaltungstriebs.
Hi Kalea Solana,
Schön dass du hier mitschreibst! :)

Ich frage mich manchmal ob wir nicht wirklich sind wie dieser Fisch im Wasser, oder der Stein im All?
Ob wir, und alles was um uns herum ist, überhaupt einen Sinn hat, oder ob wir nicht Gott erfinden, um uns selbst dadurch erst einen Sinn zu geben.

Sind dir solche Gedanken völlig fremd?
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Benutzeravatar
manden
Beiträge: 123
Registriert: Do 18. Apr 2013, 14:20
Wohnort: Roth/Bayern

Re: Jesus - und die Wahrheit über Gott(Schöpfer)

Beitrag von manden » So 21. Apr 2013, 07:37

Meine Meinung : der Mensch von heute sucht viel zu wenig nach dem Sinn seiner Existenz . Wahrscheinlich weil k e i n e schnellen Ergebnisse möglich sind ! Der Anschluss an eine religiöse Gemeinschaft -
ungefragt im Kindesalter - ist natürlich auch eine ganz schlechte Lösung . Meiner Meinung nach muss man nach der Wahrheit über Gott(Schöpfer) sein ganzes Leben lang suchen .
Liebe Grüsse
Manfred

Benutzeravatar
kandyra
Beiträge: 779
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:04

Re: Jesus - und die Wahrheit über Gott(Schöpfer)

Beitrag von kandyra » So 21. Apr 2013, 15:01

manden hat geschrieben: Und es sind aber genau die Themen , auf die es ankommt ( Schöpfer - Gott , Sinn des Lebens ) .
Ich kann diese Themen nicht vermeiden oder "verharmlosen"
Wir sind alle auf dem Weg zu erkennen, es sind kleine Schritte und es gab ja auch eine Zeit wo Du da standest und Dich gefragt hast und Dich dann auf die Suche nach Antworten gemacht hast.
Obwohl es diese Antworten längst gab, half es nicht sie einfach zu lesen von anderen oder zu übernehmen, man muss spüren was man als Erkenntnis annimmt, sonst ist das nur Theorie wie bei den meisten Christen die einfach lernen was in der Gemeinde gelehrt wird, aber das ist nichts echtes.
Echt kann nur sein was man erkennt, es ist längst in uns drin, aber es kam nicht zum Vorschein, irgendwann erkennt man es und kann gar nicht mehr verstehen wie andere dasselbe nicht erkennen können, aber es ist so, dass jeder seine persönlichen Offenbarungen haben muss um zu erkennen, man kann Impulse geben und wer sie aufnehmen will tut das, aber wer sie verwirft hat auch das Recht dazu, dann will und muss er nicht, das ist der Freie Wille.
Auch bei Dir gab es eine Zeit wo Du nicht verstanden hast und Du musst jedem das Recht lassen es annehmen zu wollen oder nicht, denn wo jeder das Recht hat alles zu sagen, hat auch jeder das Recht nicht hinzuhören.

Das erst ist die Freiheit der Wahl, der Zwang hat die Christenheit genug vorgelebt, ins Grab damit, es hat zu Härte und Heuchelei geführt, nur wenige sind es, die im Herzen leben und mit ihrem Christsein den Frieden haben, aber es geht nur darum Frieden zu haben, denn daraus kann man andere so nehmen wie sie sind und da lassen wo sie sind.
Bild

Benutzeravatar
manden
Beiträge: 123
Registriert: Do 18. Apr 2013, 14:20
Wohnort: Roth/Bayern

Re: Jesus - und die Wahrheit über Gott(Schöpfer)

Beitrag von manden » So 21. Apr 2013, 16:18

Hi Kandyra , ich kann Dir nur zu einem Teil recht geben .
Ich habe mich mit ca. 30 entschieden aus der evangelischen Kirche auszutreten , aber nicht weil ich an Gott (als Schöpfer) gezweifelt habe , sondern weil mir die Kirche zu heuchlerisch erschien .
Nach 20 Jahren "Stress" - Leben habe ich mich bewusst auf die Suche nach der Wahrheit über Gott gemacht in den Religionen und dieser Welt ( 6 Jahre lang , ich war schon lange Frührentner ) .
Das Ergebnis habe ich nicht geahnt : Die Religionen sind grösstenteils falsch mit winzigen Funken Wahrheit ( am meisten von Jesus ) .
Und auch die Erkenntnis , zu der ich dann gekommen , hatte ich zuvor noch nirgends gelesen :
Gott ist der Schöpfer des Universums samt Leben , unvorstellbar überlegen - ansonsten völlig unvorstellbar .
Was wir hier tun sollen , kann man direkt aus der Schöpfung ableiten : Liebe die Mitmenschen und bewahre die Natur , damit liebst Du den Schöpfer .

DAS wäre alles was wir brauchen ! Aber um das zu erkennen braucht diese Menschheit noch Jahrhunderte , Jahrtausende oder mehr .

Ich weiss nicht , ob man das unbedingt selbst herausfinden muss . Ich wäre um jede Information , die mir weitergeholfen hätte , dankbar gewesen .
Aber das ist heute sehr selten geworden , da es wirklich interessierte und offene Menschen für dieses Thema kaum mehr gibt .
Liebe Grüsse
Manfred

Benutzeravatar
Kalea Solana
Beiträge: 288
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:14
Wohnort: Land des Hermann

Re: Jesus - und die Wahrheit über Gott(Schöpfer)

Beitrag von Kalea Solana » Di 23. Apr 2013, 20:29

manden hat geschrieben:Hi Kalea , ich weiss nicht genau , was Du sagen willst ?
Wir Menschen wissen doch scheinbar , was gut und böse ist .
Was für mich - im Gegensatz zu allen Religionen - offensichtlich ist , ist , dass Gott hier nicht (zumindest bemerkbar) eingreift : täglich verhungern ca. 24000 Mitmenschen - weitgehend Kinder !!!
Wir Menschen müssen hier s e l b s t klar kommen ! Und wir tun es nicht ! Du kannst Dir vielleicht selbst denken , warum ?
Hallo Manfred-
was ich sagen wollte ist, dass man aufhören sollte, Gott in irgendwelche Schubladen zu stecken.

Was das Elend in der Welt angeht: wenn die Agrarindustrie und -wirtschaft es nicht für nötig hält, ihre Überschüsse sinnvoller zu verwerten, als in den Müll zu kippen - dann sollte uns Menschen das zu denken geben. Gerade wir in den westlichen Ländern lieben unseren Luxus doch mehr, als die Einsicht darüber -ansonsten würden die Marktwirtschafter ja umdisponieren. Im Gegenteil tun sie das, sie suggerieren immer neue Leidenschaften als Muß für ein sogenanntes angenehmes Leben. Prestige und Profilierungen sind hier zu lande aktueller, als Umsicht und Weitsicht.
Du meinst, Gott müsse hier und da doch eingreifen. In welcher Form sollte er das Deiner Meinung nach tun? Mit dem Finger schnippen und gut ist wieder alles?
Was meinst Du, wie schnell der Mutwille wieder alles derdeppert bekommt?
Sollte er strafen? Beileibe, nein - dann wäre er ja ein Ungetüm, ein Monster - selbstherrlich und tyrannisch!
Was also sollte er tun? Was tut er? Vielleicht in die eine oder andere Richtung zum Nachdenken anregen... Überlege mal für Dich: wie oft hast Du, zum Preis von Einsicht und Eingebung, der Bequemlichkeit Folge geleistet?
Der Geist ist willig - aber das Fleisch ist schwach....
I amar presta aen
han mato ne nen
han mato ne chaen
a han noston ned wilith.

Manche Menschen fühlen den Regen - andere werden nur nass.

Benutzeravatar
kamille
Beiträge: 948
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:15

Re: Jesus - und die Wahrheit über Gott(Schöpfer)

Beitrag von kamille » Di 23. Apr 2013, 20:49

manden hat geschrieben: Meiner Meinung nach muss man nach der Wahrheit über Gott(Schöpfer) sein ganzes Leben lang suchen .
Hallo manden, du schreibst doch sonst immer nur zwei Sätze über den Schöpfergott und seine Natur und betonst ständig, dass wir nicht mehr brauchen. Was meinst du denn nun mit suchen und nach welcher Wahrheit ?
Jesus Christus spricht:..Siehe, ich bin bei euch alle Tage.....

Antworten