Die Offenbarung

Punch
Beiträge: 1335
Registriert: Do 24. Okt 2019, 09:48

#11 Die Offenbarung

Beitrag von Punch » Di 20. Apr 2021, 10:15

Eusebius hat geschrieben:
Di 20. Apr 2021, 00:49


Ich versuche vor allem das Gute in den Religionen zu sehen. Das, was wertvoll ist. Und da gibt es eine Menge. In eine Kirche zu gehen ist für mich immer eine Sache, die sich gut anfühlt. Ohne den Glauben gäbe es diese Kirchen nicht. Sie vermitteln mir einen aufrichtigen und auch guten Glauben. Es gibt sehr viele caritative Projekte im Namen des Christentums. Wirklich sehr viele. Ich halte die für wichtig und wertvoll. Gäbe es die nicht, ergäbe das eine große Lücke. Und ich würde nicht sagen, dass Atheisten diese Lücke füllen wollten und würden.
Das, was du hier postulierst, ist doch nichts anderes als eine Form der persuasiven Kommunikation, du unterstellst und suggerierst hier Dinge, die einfach gelogen sind, sozusagen an den manipulativen Haaren eines christlichen Demagogen herbei gezogen, unter manipulativer Beeinflussung deines hier postulierten und immer etwas bizarr zur Schau gestellten  Gutmenschen-Christentums.

Denn viele großartige karitative Projekte wurden auch von vielen Organisationen, runde um den Erdball, von nichtchristlichen Organisationen in's Leben gerufen, und viele karitative Projekte der Kirche, mit dem heuchlerischen Tamtam nächstenliebender Uneigennützigkeit verkündet, werden vom Staat finanziert, mache dich da einmal schlau und verbreite hier nicht so einen kindlich naiv gespielten Populismus. Denn ich bin davon fest überzeugt, das du nur ein janusköpfiger Schwätzer bist.
 
In eine Kirche zu gehen ist für mich immer eine Sache, die sich gut anfühlt.
 Dann fühle dich doch gut, in (d)einer Kirche, immer mehr Menschen fühlen sich genau dort eben nicht gut und verlassen in hellen Scharen die Kirchen, und ich denke, diese freie Gewissensentscheidung ist zu achten. Denn Kirchen sind für mich Mahnmale der Unterdrückung der Menschen, Symbole des Schreckens und der geistigen Finsternis, also Betbunker einer untergehenden Epoche,  in denen die christliche Vermassung dogmatisch verblödet wird, vulgo - auf die jeweilige Konfession exzessiv eingeschworen wird.
Und ich würde nicht sagen, dass Atheisten diese Lücke füllen wollten und würden.
Und hier hast du dir dann selbst die scheinheilige Larve des "liberalen" Christen von deinem christlich fundamentalistischen "Angesicht" gerissen, denn auch du bist nur einer dieser fanatischen und doppelzüngigen Heuchler, die im Licht angeblicher Meinungsfreiheit orgiastisch bramarbasierend durch die  Foren purzeln, aber am ende offenbaren sie sich immer, immer als bigotte, dogmatische und unversöhnliche Edelchristen, die mit allerlei krummen Schlichen und Kniffen versuchen, die Zeiger der Zeit rückwärts zu drehen.

 

Punch
Beiträge: 1335
Registriert: Do 24. Okt 2019, 09:48

#12 Die Offenbarung

Beitrag von Punch » Di 20. Apr 2021, 10:21

Eusebius hat geschrieben:
Di 20. Apr 2021, 00:49
Bitte denke nicht, jemand will Dich jetzt "bekehren" etc... Zur Info: Ich sehe mich nicht als Christ und nenne mich auch nicht so



Ich würde sagen, hier hast du ebenso hemmungslos wie gewissenlos gelogen. Es wäre ja nicht das erste Mal, das ein "Undercover" Christ diese zügellose Freak-Show in einem weltanschaulichen Forum inszeniert.
Es sei denn, du leidest unter einer schweren Persönlichkeitsspaltung, dann allerdings bist du entschuldigt.
 

piscator
Beiträge: 4092
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:18
Wohnort: Großraum Stuttgart

#13 Die Offenbarung

Beitrag von piscator » Di 20. Apr 2021, 10:34

Eusebius schreibt:
Unsere Geschichte, unsere Kultur ist ohne die Bibel und den christlichen Glauben eigentlich nicht richtig verständlich. Es geht schon damit los: Gehst Du spazieren in der Natur, wirst Du immer wieder an Christuskreuzen vorbeilaufen, oder auch Marienstatuen mit Sprüchen, oft Bibelzitaten. Und die haben es teilweise wirklich in sich. Wenn man sich die ganz unvoreingenommen und unbelastet anschaut, finde ich das manchmal bewegend, anrührend und vollkommen authentisch. Wenn Du in einen Friedhof gehst, siehst Du dort ein Kreuz nach dem anderen. Und vieles mehr. Du siehst Worte mit sehr viel Gefühl. Du siehst Skulpturen von Engeln. Wunderschöne Engel. Ohne das Christentum, ohne die Bibel und den Glauben gäbe es das alles nicht. Ist das denn nichts Gutes? Ist es nicht wertvoll?

Du hast Recht, Eusebius, unsere Geschichte ist untrennbar mit dem christlichen Glauben verbunden. Allerdings hat das Christentum kein alleiniges Abrecht auf Kunst, Geschichte, Bauwerke, Gefühle, etc. Geh nach Spanien und schaue dir die Alhambra in Granada an oder die Mesqita in Cordoba. Auf uns schön wirkende Natur gibt es auch in islamischen Ländern. Oder schaue dir Bauwerke und bildende Kunst aus der Antike an, oder die berühmten europäischen Höhlenmalereien in Lascaux oder Cosquer, die mehrere zehntausende Jahre alt sind.

Das Christentum hat gegenüber dem historischen Islam den Vorteil, dass es menschliche Abbildungen erlaubt. Kunst nur auf den christlichen Glauben zu reduzieren ist fasch. Viele der Kunstwerke sind nicht entstanden, weil der Künstler besonders gläubig war, sondern es waren Auftragsarbeiten der weltlichen und geistlichen Fürsten um ihre Macht und ihren Glanz zu zeigen.

Und nicht vergessen, einigen fundamentalistischen christlichen Glaubensgemeinschaften sind Kunst und Musik ein Dorn im Auge. Da wird gerade noch die Harmonika geduldet und Museen würde man als Sitz des Teufels am liebsten niederbrennen. 
Meine Beiträge als Moderator schreibe ich in grün.

Benutzeravatar
SamuelB
Beiträge: 3404
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 17:02

#14 Die Offenbarung

Beitrag von SamuelB » Di 20. Apr 2021, 12:15

Punch hat geschrieben:
Di 20. Apr 2021, 10:15
Denn Kirchen sind für mich Mahnmale der Unterdrückung der Menschen
Ich gehe gern in Kirchen, sehe sie in erster Linie als Kunstwerke. Außerdem fühle ich mich dann mit den Erschaffern verbunden. Sie haben etwas von sich hinterlassen. Zum Beispiel die Lübecker Kirchenmaus .


Punch hat geschrieben:
Di 20. Apr 2021, 10:15
.. denn auch du bist nur einer dieser fanatischen und doppelzüngigen Heuchler, die im Licht angeblicher Meinungsfreiheit orgiastisch bramarbasierend durch die  Foren purzeln, aber am ende offenbaren sie sich immer, immer als bigotte, dogmatische und unversöhnliche Edelchristen..
Was war an der Meinungsäußerung des Users so verwerflich? Kennst du ihn von woanders, dass du schon jetzt so eine Einschätzung abgeben kannst? Mir ist es zu persönlich.

Punch
Beiträge: 1335
Registriert: Do 24. Okt 2019, 09:48

#15 Die Offenbarung

Beitrag von Punch » Di 20. Apr 2021, 13:19

SamuelB hat geschrieben:
Di 20. Apr 2021, 12:15
 
Punch hat geschrieben:
Di 20. Apr 2021, 10:15
.. denn auch du bist nur einer dieser fanatischen und doppelzüngigen Heuchler, die im Licht angeblicher Meinungsfreiheit orgiastisch bramarbasierend durch die  Foren purzeln, aber am ende offenbaren sie sich immer, immer als bigotte, dogmatische und unversöhnliche Edelchristen..
Was war an der Meinungsäußerung des Users so verwerflich? .

An seiner Meinung, oder an den Äußerungen seines Fürwahrhaltens ist absolut nichts verwerflich, allerdings bei seiner schon feierlichen Hingeflossenheit zur Bibel, Kirche, Maria, Engeln und frommen Sprüchen wage ich nachhaltig an seinen Äußerungen zu zweifeln, denn so andächtig, gerührt und schon innig bewegt schreibt kein Agnostiker, Freigeist, Humanist, wasweißich auch immer.

Und sein völlig ungerechtfertigter Einwand, das die Atheisten nicht karitativ Handeln, der stammt aus dem Waffenarsenal typisch christlicher Argumentationslinien, denn das dieses selbstverständlich  - nicht so ist, das hat sich inzwischen selbst bei einigen christlichen Hardlinern herumgesprochen.

 

Benutzeravatar
Tree of life
Beiträge: 3366
Registriert: Sa 8. Okt 2016, 18:23

#16 Die Offenbarung

Beitrag von Tree of life » Di 20. Apr 2021, 13:33

Punch hat geschrieben:
Di 20. Apr 2021, 10:15
Denn ich bin davon fest überzeugt, das du nur ein janusköpfiger Schwätzer bist.
Hast du mal wieder ne Schachtel gefunden, wo du die Leuts reinstecken kannst?
Und wovon du überzeugt bist, ist nicht ausschlaggebend.
Punch hat geschrieben:
Di 20. Apr 2021, 10:21

Ich würde sagen, hier hast du ebenso hemmungslos wie gewissenlos gelogen. Es wäre ja nicht das erste Mal, das ein "Undercover" Christ diese zügellose Freak-Show in einem weltanschaulichen Forum inszeniert.
Was war denn die Lüge, wenn er sagt, er wäre kein Christ?
Mir hast du ja auch immer wieder mal untergeschoben, ich wäre Christ, nur weil ich etwas aus der Bibel zitiert habe oder du mich so sehn willst
Und nicht nur bei mir...
Und es ist kein "weltanschauliches"Forum, es nennt sich 4Religion

Punch
Beiträge: 1335
Registriert: Do 24. Okt 2019, 09:48

#17 Die Offenbarung

Beitrag von Punch » Di 20. Apr 2021, 14:27

Tree of life hat geschrieben:
Di 20. Apr 2021, 13:33

Mir hast du ja auch immer wieder mal untergeschoben, ich wäre Christ, nur weil ich etwas aus der Bibel zitiert habe oder du mich so sehn willst

Keine Bange ich sehe dich eher als eine dieser neidvollen und immer etwas schlecht gelaunten Erinnyen, oder eher als eine bildungsferne Randexistenz, vergleichbar mit einer dieser religiösen Stotter-Wachteln, oder einen etwas naiven, stets um Aufmerksamkeit bettelnden Flattergeist, der auf den verschiedensten esoterischen Metaebenen durch die Foren kreischt und sabbert.
Denn mehr als eine Pachamama in den späten Wechseljahren, die ihr anachronistisches Gestotter für den Nabel der Welt hält und immer auf einen geneigten  Herrn hofft, der ihr die schmutzigen Schuhe putzt, mehr scheinst du im realen Leben nun wirklich nicht zu sein.

 

Punch
Beiträge: 1335
Registriert: Do 24. Okt 2019, 09:48

#18 Die Offenbarung

Beitrag von Punch » Di 20. Apr 2021, 14:30

Tree of life hat geschrieben:
Di 20. Apr 2021, 13:33

Und es ist kein "weltanschauliches"Forum, es nennt sich 4Religion

:blow:

Ist ja gut, ist ja gut, dann ist das eben hier ein Forum ausschließlich für eisern bibeltreue Christenmenschen, damit einem alten Grundsatz folgend, das man dumme und cholerische Menschen nicht reizen sollte, denn so wirklich intelligent würde ich dich nicht nennen.

Weltanschauung -> klick:

Lerne und verstehe

Lena
Beiträge: 4457
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:33

#19 Die Offenbarung

Beitrag von Lena » Di 20. Apr 2021, 15:24

Eusebius hat geschrieben:
Di 20. Apr 2021, 00:49
Was ich sagen will: Es tut gut, wirklich sehr gut, den Blick auf die wertvollen Dinge zu richten, wo man sich wohl fühlt, die einen ansprechen und die positiv sind.

Du hast recht.
Ich habe deinen ganzen Beitrag gelesen.
Und mich gefreut. 

:strauss:
Kannst du mir helfen, dich richtig zu verstehen?
Erbreich 

Benutzeravatar
Naqual
Beiträge: 1841
Registriert: Mi 12. Jun 2013, 19:44

#20 Die Offenbarung

Beitrag von Naqual » Di 20. Apr 2021, 17:15

Ich weiß, das gehört sich hier nicht unbedingt rein, aber wir sind ja eine überschaubare Truppe. :-)

Weiß jemand wo Silverbullet hin ist? Ich vermisse den fast. :-) Sein Mailfach hier für PNs hat er auch "geschlossen". Oder ich hab was technisch falsch auf die Reihe gekriegt.

Antworten