Die Chriten sind Philosemiten?

Themen des Neuen Testaments
Antworten
janosch
Beiträge: 6382
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

#1 Die Chriten sind Philosemiten?

Beitrag von janosch » Di 17. Sep 2019, 10:06

abgetrent von; "7000 wo sind Sie?"

viewtopic.php?f=9&t=6249&start=30#p387265


ProfDRVonUndzu hat geschrieben...

Zionistische Eifer halte ich für etwas übertrieben. Darunter verstehe ich politische Aktivität. Du brachtest vor Zeiten mal den Begriff Philosemitismus ins Spiel. Ich denke das trifft es besser, wie manche Römer 11 missverstehen. Das ist nicht vom Zionismus beeinflusst, sondern durch Judaisierer. Die gab es schon seit Paulus Zeiten.

ICh dachte dazu wäre sinnvoll, ein eigene Thread aufmachen...besonders unter Neu Testament...weil bei ein Lehre, wo Antichrislichen Merkmalen auftauchen, gehören in diese Sparte, denke ich! ;)

Ich habe bei diese Bemerkung, von ProfDR... hängen geblieben, bevor ich richtig wahrgenommen habe, :) und doch festgestellt habe, was er geschrieben, diese Weisheit, kommt nicht vom nix... Wirklich Heute, (und wie immer, seit Christus) daß ein Riesige Problem darstellt, und viel Christen nicht mal bewusst damit, das sie ein solche Ideologie verwickelt sind.

Ich habe hier und wo anders in Foren rumgestöbert...und merke ich bei mehreren bekennende christlichen User...(bei ein User besonders festgestellt habe), das bei anderen Foren sozusagen "Bekämpft die Juden“ also Meine ich, total gegen diese Religion...verbittert Wettet gegen sie und spottet, bei uns aber spielt sich ein Große „Held", "unterstützer“,diese Religiöse Menschen. :o :o :o

Nun wie Geht das? Wie können Christen sowas überhaupt rechtfertigen??

Sie Predigen Christus zu denen und sie wissen genau, das wäre ihre eigenen Urteil. Ihre "Juden sein" Zu verabschieden?! Manche unsinnigen sprechen sogar "jüdische Segen“, gegenüber den Goi, und sogar vom ein Falsche Messianismus! Von S og. "Messianische Juden"! :o

„Christen", die angeblich Gnade Gottes genießen...heute noch vom "Heiden und Juden“ reden?! :thumbdown: Keine wunder, wieso diese HASS erstanden unter diese Religionen! Grenze Zwischen zwei Seiten, wird immer mit Grenzverletzungen und Kriegen geplagt. Besonders wenn Gott,diese Grenze bereit beseitigt hat. Bei ihm Kein Rasse unterschied ein Bedeutung hat! ABER ungehorsam sture köpfe wider diese Grenze aufgebaut haben, und menschen Seelen ins verderben führen.
Ja, das sind die Philosemiten.

Philosemitismus, Wiki!

https://de.wikipedia.org/wiki/Philosemitismus

"Philosemitismus (von griech. philos – „Freund“ – und Semitismus) ist seit etwa 1880 ein Sammelbegriff für eine den Juden, dem Judentum oder seinen Kulturleistungen gegenüber wohlgesinnten Haltung, deren konkrete Inhalte und Motivationen vielfältig sind.

Einerseits, wollen diese Menschen in "Jüdische Religion“ lebende Missionieren und Zu Christentum Führen und sie bekehren...also definitiv GEGEN diese jüdische Religion sind(!) ....anderseits Prallen sich mit unterschiedlichen Parolen und Zeigen ihre Fahne... und verteidigen ihre Politische Religiöse Ansichten, womit Christus Werke, unwissend oder wissend, kurze Hand Zerstören!

Wie ProfDR...sagt, ich bin auch der Meinung, diese „Verhalten“, auf ein falsch verstandene und falsch Interpretation von Paulus, "Römer 11" zurückzuführen ist!

Natürlich noch ein weiter Problem könnte das verstärken, zB. Ignoranz und Immunität gegenüber Worte des HERRN und, - meine Meinung nach- , zu ein Alte Testamentarisch geprägte Übereifer, auch Verblendung über die Wahrheit (ver)führen kann! ;)

Auch durch unnötigen Gesetzlichkeit, und Irrtümlich ausgelegte Prophetie, tragen ihre „Last" bei.

Munro
Beiträge: 7235
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

#2 Re: Die Chriten sind Philosemiten?

Beitrag von Munro » Di 17. Sep 2019, 10:43

Unter Christen kann es dreierlei geben:

Philo-semiten, Anti-semiten, und Neutrale bzw Gleichgültige
Jean Paul Getty:
Die Sanftmütigen werden die Erde besitzen, aber nicht die Schürfrechte.

Munro
Beiträge: 7235
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

#3 Re: Die Chriten sind Philosemiten?

Beitrag von Munro » Di 17. Sep 2019, 11:43

Der Thread hier einnert mich nun an meine Besuche bei G'ttes-Diensten in einer Synagoge.
Ich denke, ich werde später mal davon erzählen.
Jean Paul Getty:
Die Sanftmütigen werden die Erde besitzen, aber nicht die Schürfrechte.

Munro
Beiträge: 7235
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

#4 Re: Die Chriten sind Philosemiten?

Beitrag von Munro » Di 17. Sep 2019, 12:30

Dort habe ich nun begonnen, meine Geschichte zu erzählen: :idea:

>>> https://4religion.de/viewtopic.php?f=30&t=6276
Jean Paul Getty:
Die Sanftmütigen werden die Erde besitzen, aber nicht die Schürfrechte.

janosch
Beiträge: 6382
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

#5 Re: Die Chriten sind Philosemiten?

Beitrag von janosch » Mi 18. Sep 2019, 10:13

Munro hat geschrieben:
Di 17. Sep 2019, 10:43
Unter Christen kann es dreierlei geben:

Philo-semiten, Anti-semiten, und Neutrale bzw Gleichgültige

Ok ok..das kann ich verstehen, das irgendwie gottlosen, oder menschen mit ein Lehre erzogen werden, was mit politisch und wirtschaftlichen Interesse stark involviert ist. Klar, ihre Religion muß strickt verwickelt sein mit ein Solche, weil ihre Angeblichen „SEGEN" ihre Götter, von Irdische Natur sind! zB. so wie bei den Jüdische, oder sogar bei dem Islam kann ich irgendwie verstehen, weil sie kennen und akzeptieren kein anderes, nur daß was aus ihre Göttergesetz kommt und verkündet wird. Dass ist weder „Gnade", oder FeindesLiebe, oder „Nächstenliebe“, Vergebung, Vergessen....usw. Diese Ideologie dürfte in unsere Gesellschaft niemals integriert werden. Religion vermischt mit Politik und Wirtschaft...sollte ein tabu sein!

Christus nicht dagegen werte, hier;
19.
Zeigt mir die Steuermünze! Und sie reichten ihm einen Silbergroschen.
20.
Und er sprach zu ihnen: Wessen Bild und Aufschrift ist das?
21.
Sie sprachen zu ihm: Des Kaisers. Da sprach er zu ihnen: So gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist, und Gott, was Gottes ist!


Aber für Christen, sollte der erste Christus sein, nicht war? Sie nenne sich deswegen Christen...aber das Kreuz wurde bereit entfernt! ;)

Ein Solche Ideologie, wie Zionismus oder Philosemitismus...in ein Christentum niemals fuß fassen dürfte! Dann hätte ein „Antisemeitismus“ als begriff auch unbedeutend.

Ein „CHRIST" muß sein LEHRE an Christus anpassen!

Die „Semiten" sind auch nicht daß was wir aus dem AT und das Gesetz kennen. Das macht noch schwieriger, sie als angeblichen Auserwählten lokalisieren, oder nach dem „Gott der Liebe“ in des Evangelium einzuordnen! Unmöglich!

Also, die Christen pflegen ein Fremde Ideologie, was ihre ursprüngliche "Christus Idee" komplett zerstört.

Nimm dein Leben ein Beispiel!

Wer könnte dich zwingen ein Gott zu glauben??? :o Deine Kirche, oder eine andere Mensch...Zwingt dich zu Taufen oder zu bekehren???
Christen sind nicht Freiwillig „Chriten" sind...?? :shock: Erst (müssen) hören ein innere Stimme, sie werden Gerufen..."Komm und folge mir...!"

Von Was und vom Wen werden sie gerufen??

Wenn ein GOTT mit solche Zwangsvorstellungen sich bedient, zB. wie ein „geburtsrechte" abhängigen Ideologie, dann er ist nicht Gott! Welche Gott tut sowas?? Der, noch heute ein Rassenideologie verfolgt, und seine Rache unter menschen, durch ihre eingebildete Vorfahrt, für mörderischen zwecken rechtfertigen. :o :o :o Anderseits predigt Liebe und Vergebung, und sein "sanfte Ruf" so mißbraucht? :thumbdown:

Nicht zu fassen, das bei christenmenschen, diese Tatsache vorbei geht! :cry:

Blut und Rache...unötige Lebens auslöschen... war nicht genug, unter dem Gesetz??? Gott braucht kein BLUT und Tier und menschen Opfer mehr...Dann wieso verfolgen, oder sympathisieren Christen mit ein solche Ideologien?

janosch
Beiträge: 6382
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

#6 Re: Die Chriten sind Philosemiten?

Beitrag von janosch » Mi 18. Sep 2019, 10:17

Munro hat geschrieben:
Di 17. Sep 2019, 12:30
Dort habe ich nun begonnen, meine Geschichte zu erzählen: :idea:

>>> https://4religion.de/viewtopic.php?f=30&t=6276

Ich habe bereit gelesen, ich werde es verfolgen...Betimmt gewinnst du neue erfahrungen, mehr aber nicht... :lol:

Munro
Beiträge: 7235
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

#7 Re: Die Chriten sind Philosemiten?

Beitrag von Munro » Mi 18. Sep 2019, 11:38

janosch hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 10:17
Munro hat geschrieben:
Di 17. Sep 2019, 12:30
Dort habe ich nun begonnen, meine Geschichte zu erzählen: :idea:

>>> https://4religion.de/viewtopic.php?f=30&t=6276

Ich habe bereit gelesen, ich werde es verfolgen

OK! :idea:
Jean Paul Getty:
Die Sanftmütigen werden die Erde besitzen, aber nicht die Schürfrechte.

Antworten