Falsche Propheten

Themen des Neuen Testaments
Leila
Beiträge: 834
Registriert: Sa 30. Mär 2019, 20:07

#101 Re: Falsche Propheten

Beitrag von Leila » So 1. Sep 2019, 10:21

Helmuth hat geschrieben:
So 1. Sep 2019, 10:19
Leila hat geschrieben:
So 1. Sep 2019, 10:12
Das ist eine Fehlinformation, denn, wenn Elia kommt, wird er nicht erkannt, sondern gehasst werden und getötet.
Genau solche Aussagen könnte man als falsche Prophetie einordnen. ;)

Ja? Bitte? Erkläre mir das, hier werde ich gerne selbstkritisch.

Helmuth
Beiträge: 7906
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

#102 Re: Falsche Propheten

Beitrag von Helmuth » So 1. Sep 2019, 10:27

Leila hat geschrieben:
So 1. Sep 2019, 10:21
Ja? Bitte? Erkläre mir das, hier werde ich gerne selbstkritisch.
Du brauchst für solche Aussagen eine Bezugnahme zu Gottes Wort. Ich kenne dazu keine. Du?
Der Herr steht zu mir, deshalb fürchte ich mich nicht. Was kann ein Mensch mir anhaben?
Ps 118:6

Leila
Beiträge: 834
Registriert: Sa 30. Mär 2019, 20:07

#103 Re: Falsche Propheten

Beitrag von Leila » So 1. Sep 2019, 10:41

Helmuth hat geschrieben:
So 1. Sep 2019, 10:27
Leila hat geschrieben:
So 1. Sep 2019, 10:21
Ja? Bitte? Erkläre mir das, hier werde ich gerne selbstkritisch.
Du brauchst für solche Aussagen eine Bezugnahme zu Gottes Wort. Ich kenne dazu keine. Du?

Das verstehe ich! Offenbarung 11,3 Jesaija 37 1-2 Daniel 9, 3 Maleachi 3 23-24

Helmuth
Beiträge: 7906
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

#104 Re: Falsche Propheten

Beitrag von Helmuth » So 1. Sep 2019, 10:50

Leila hat geschrieben:
So 1. Sep 2019, 10:41
Offenbarung 11,3 Jesaija 37 1-2 Daniel 9, 3
Keine Erwähnung des Namens Elia.

Leila hat geschrieben:
So 1. Sep 2019, 10:41
Maleachi 3 23-24
Die einzige Bezugsstelle zum Namen, ok. Was weissagt sie über das Unerkanntsein, Gehasstsein und Töten? Es steht
dafür etwas vom Herz der Väter und der Kinder.

Im Gegensatz zu den oftmals erfolgten Kaffeesudauslegungen steht das Wort aus Mal. als klare Prophetie geschrieben.
Der Herr steht zu mir, deshalb fürchte ich mich nicht. Was kann ein Mensch mir anhaben?
Ps 118:6

Benutzeravatar
SamuelB
Beiträge: 3480
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 17:02

#105 Re: Falsche Propheten

Beitrag von SamuelB » So 1. Sep 2019, 11:01

Helmuth hat geschrieben:
So 1. Sep 2019, 10:50
Leila hat geschrieben:
So 1. Sep 2019, 10:41
Offenbarung 11,3 Jesaija 37 1-2 Daniel 9, 3
Keine Erwähnung des Namens Elia.

Leila hat geschrieben:
So 1. Sep 2019, 10:41
Maleachi 3 23-24
Die einzige Bezugsstelle zum Namen, ok. Was weissagt sie über das Unerkanntsein, Gehasstsein und Töten? Es steht
dafür etwas vom Herz der Väter und der Kinder.
Die Stelle habe ich ja schon zitiert.

Also du meinst, das Auftreten des Elia steht noch aus. Wenn es soweit ist, macht er es offiziell und gibt sich nicht nur einem kleinen Grüppchen iwo im Hinterzimmer zu erkennen?

Leila
Beiträge: 834
Registriert: Sa 30. Mär 2019, 20:07

#106 Re: Falsche Propheten

Beitrag von Leila » So 1. Sep 2019, 11:07

Helmuth hat geschrieben:
So 1. Sep 2019, 10:50
Leila hat geschrieben:
So 1. Sep 2019, 10:41
Offenbarung 11,3 Jesaija 37 1-2 Daniel 9, 3
Keine Erwähnung des Namens Elia.

Leila hat geschrieben:
So 1. Sep 2019, 10:41
Maleachi 3 23-24
Die einzige Bezugsstelle zum Namen, ok. Was weissagt sie über das Unerkanntsein, Gehasstsein und Töten? Es steht
dafür etwas vom Herz der Väter und der Kinder.

Ja, ja, ich lese ja das eine oder andere von dir, schau, was passiert, in der Offenbarung stehts. Du nennst ihn Johannes den Täufer in der Offenbarung, wo steht das, bitte? Und andere Gläubige meinen, es sei Elia. Nicht wahr? Willst du das leugnen oder wiederum diskutieren? Was brächte es, mit dir zu diskutieren? Worum geht es dir um das Wort oder um den Sieg in der Diskussion, hm? Wer weiß das? Ich weiß das und du weißt das und alle wissen das. Sei mir nicht böse, aber, wer sich nicht mit den Propheten auskennt, und nicht erkennt, dass ihr Merkmal das nicht erkannt werden ist, mit dem muss man auch nicht um den Namen des jeweiligen Propheten diskutieren, das bringt dir nichts und mir nichts, mir am wenigsten. Und dir bringt es Appetit, hoffentlich, was gibt es heute im Hause Helmuth?

Wenns jetzt noch hapert, dann lies deine Post an Samuel noch einmal durch, dort kannst du gut sehen, wie wenig dir selbst das Schriftwort geläufig ist. Wenn du ehrlich bleibst, dann hast du einfach nur mal so geantwortet, ohne echte helmuthsche Recherche und würdest erkennen, aber, das wirst du nicht, eher geht ein Kamel Klavie spielen. :D

Helmuth
Beiträge: 7906
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

#107 Re: Falsche Propheten

Beitrag von Helmuth » So 1. Sep 2019, 11:14

SamuelB hat geschrieben:
So 1. Sep 2019, 11:01
Also du meinst, das Auftreten des Elia steht noch aus. Wenn es soweit ist, macht er es offiziell und gibt sich nicht nur einem kleinen Grüppchen iwo im Hinterzimmer zu erkennen?
Ja.

Aber angenommen, es passiert noch nicht in unserer Generation, so musst du dich dennoch mit der Tatsache konfrontieren, dass auch ohne ihn heute bereits genug auf Jesu Wiederkehr gepredigt wird. Elia wird in dieser Mission keine andere Aufgabe haben.

Es beginnt mit der Versöhnung mit Gott. Das Herz des Vaters (Gott) möchte sich mit deinem und meinem aussöhnen. Ich habe das bereits getan. In dieser Kraft kann dann auch die Aussöhnung zwischen den irdischen Vätern und Kindern ermöglicht werden.

In der Wiederkunft Jesu, so lege ich die Stelle aus, verschont er dann Land und Familie. Elia wird zuvor alles wiederherstellen. Aber man sollte heute mit der Buße und Umkehr beginnen und nicht erst auf ihn warten. Denn es steht auch geschrieben, dass er ansonsten auch verbannt.

Johannes der Täufer war in der Art Sendung Jesu Vorläufer. Viele taten daraufhin Buße und kehrten um. Ich denke, dass sich dies auch segensbringend auf deren familiäre Beziehungen ausgewirkt hat. Was aber die damals Unbußfertigen betrifft, sollte in Erinnerung gerufen werden, wie Gott daraufhin im Jahre 70 n Chr. Land und Volk dem Bann ausgeliefert hatte.

Wahre Prophetie erfolgt neben seiner geistliche Erfüllung auch in historischer Umsetzung.
Zuletzt geändert von Helmuth am So 1. Sep 2019, 11:33, insgesamt 1-mal geändert.
Der Herr steht zu mir, deshalb fürchte ich mich nicht. Was kann ein Mensch mir anhaben?
Ps 118:6

Benutzeravatar
AlTheKingBundy
Beiträge: 4758
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 22:04

#108 Re: Falsche Propheten

Beitrag von AlTheKingBundy » So 1. Sep 2019, 11:30

Helmuth hat geschrieben:
So 1. Sep 2019, 11:14
SamuelB hat geschrieben:
So 1. Sep 2019, 11:01
Also du meinst, das Auftreten des Elia steht noch aus.
Ja.

Nun, damit stehst Du eindeutig im Widerspruch zum Wort Jesu:

Mat 11,14 Und wenn ihr es annehmen wollt: Er ist Elia, der kommen soll. (Anmerkung: hier war von johannes dem Täufer die Rede)

Mt 17,12 Ich sage euch aber, dass Elia schon gekommen ist, und sie haben ihn nicht erkannt, sondern an ihm getan, was sie wollten. Ebenso wird auch der Sohn des Menschen von ihnen leiden.
Beste Grüße, Al

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
(Albert Einstein, 1879-1955)

Helmuth
Beiträge: 7906
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

#109 Re: Falsche Propheten

Beitrag von Helmuth » So 1. Sep 2019, 11:52

AlTheKingBundy hat geschrieben:
So 1. Sep 2019, 11:30
Nun, damit stehst Du eindeutig im Widerspruch zum Wort Jesu:
Ich diskutiere nicht die Auslegung dazu hier, anderswo gerne. Mir ging es darum @Samuel zu zeigen, dass er sich auf das Wort des Propheten Maleachi zu 100% als wahre Prophetie verlassen kann.

Dein Wort oder meines darf er, soll, ja muss er immer in Frage stellen. Nicht aber das Wort Gottes, das sollte er aufnehmen und daran glauben, oder danach fragen, wie es gemeint ist. Das hat er getan, was ich sehr positiv finde.
Der Herr steht zu mir, deshalb fürchte ich mich nicht. Was kann ein Mensch mir anhaben?
Ps 118:6

Benutzeravatar
AlTheKingBundy
Beiträge: 4758
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 22:04

#110 Re: Falsche Propheten

Beitrag von AlTheKingBundy » So 1. Sep 2019, 12:53

Helmuth hat geschrieben:
So 1. Sep 2019, 11:52
Dein Wort oder meines darf er, soll, ja muss er immer in Frage stellen. Nicht aber das Wort Gottes, das sollte er aufnehmen und daran glauben, oder danach fragen, wie es gemeint ist. Das hat er getan, was ich sehr positiv finde.

Klarer sind Jesu Worte ja nicht zu verstehen. Die einzige Frage, die sich stellt: sind diese Worte Jesu für dich auch die Worte Gottes?
Beste Grüße, Al

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
(Albert Einstein, 1879-1955)

Antworten