Die Suche ergab 2988 Treffer

von Travis
Di 21. Jan 2020, 12:30
Forum: Allgemein christliche Themen
Thema: Gottes Wille/Plan
Antworten: 1146
Zugriffe: 34662

Re: Gottes Wille/Plan

Scrypton hat geschrieben:
Di 21. Jan 2020, 12:21
Für deine biblische Inkompetenz kann ich nichts.
Ich für Deine auch nichts, oder?
von Travis
Di 21. Jan 2020, 12:19
Forum: Allgemein christliche Themen
Thema: Gottes Wille/Plan
Antworten: 1146
Zugriffe: 34662

Re: Gottes Wille/Plan

Scrypton hat geschrieben:
Di 21. Jan 2020, 12:17
Woe ausgeführt: Nein
Doch. Kann man einfach lesen, so wie es da steht.
Scrypton hat geschrieben:
Di 21. Jan 2020, 12:17
Aber du gehst auf die Ausführung ja nicht ein - dein Pech
Lohnt sich bei Dir nicht.
von Travis
Di 21. Jan 2020, 12:14
Forum: Allgemein christliche Themen
Thema: Gottes Wille/Plan
Antworten: 1146
Zugriffe: 34662

Re: Gottes Wille/Plan

Nein, tut es nicht. Kannst du nicht lesen? Du verlässt dich auf Übersetzungsfehler - ist dir das noch immer nicht klar? Doch, tut es. Da gibt es seitens der Übersetzungen keine Probleme. Gott ist das Wort und das Wort ist Gott. Nein - erneut: Kannst du nicht lesen? Wird der Beitrag wieder gelöscht ...
von Travis
Di 21. Jan 2020, 12:08
Forum: Allgemein christliche Themen
Thema: Gottes Wille/Plan
Antworten: 1146
Zugriffe: 34662

Re: Gottes Wille/Plan

Nein; das Wort war >nicht< Gott. Doch. Steht da. Wer sagt das denn? Ich kenne keine christliche Glaubensgemeinschaft, die das sagt. Warts ab, melden sich hier sicher welche. Wenn man den Text einfach nur richtig(!) liest, steht da auch nirgendwo, dass das Wort Gott wäre. Umgekehrt wird ein Schuh dr...
von Travis
Di 21. Jan 2020, 11:49
Forum: Allgemein christliche Themen
Thema: Gottes Wille/Plan
Antworten: 1146
Zugriffe: 34662

Re: Gottes Wille/Plan

Vor und im Anfang hatte Gott keinen eigenen Sohn "Vor" gibt es auch nicht. Und "Im Anfang" gab es Jesus bereits -> Im/Am Anfang war das Wort (also Jesus). :) Genau. Und das Wort war bei Gott und das Wort war Gott. Interessant ist, dass einige sagen, dass das "Wort" nicht Jesus sei, da von Jesus als...
von Travis
Mo 20. Jan 2020, 08:42
Forum: Altes Testament (AT)
Thema: Und er trug Butter und Milch auf und von dem Kalbe, das er zubereitet hatte
Antworten: 16
Zugriffe: 2593

Re: Und er trug Butter und Milch auf und von dem Kalbe, das er zubereitet hatte

Abischai hat geschrieben:
So 19. Jan 2020, 22:34
Ich habe großen Respekt vor vielen spitzfindigen Auslegungen der Juden, aber das hier geht zu weit !
Das geht in Bezug auf 2Mose 23,19 sogar ziemlich weit. Immerhin basieren die Kosher-Regeln zu einem fundamentalen Teil auf diesem Gesetz.
von Travis
So 19. Jan 2020, 21:31
Forum: Altes Testament (AT)
Thema: Und er trug Butter und Milch auf und von dem Kalbe, das er zubereitet hatte
Antworten: 16
Zugriffe: 2593

Re: Und er trug Butter und Milch auf und von dem Kalbe, das er zubereitet hatte

jsc hat geschrieben:
So 19. Jan 2020, 21:27
Das mit dem heidnischen Brauch kannte ich noch nicht, hört sich aber plausibel an.
Meine kurze Stellungnahme stammt aus fachkundiger messanisch-jüdischer Quelle mit besten Sprachkenntnissen.
von Travis
So 19. Jan 2020, 21:07
Forum: Altes Testament (AT)
Thema: Und er trug Butter und Milch auf und von dem Kalbe, das er zubereitet hatte
Antworten: 16
Zugriffe: 2593

Re: Und er trug Butter und Milch auf und von dem Kalbe, das er zubereitet hatte

Abraham lebte vor dem Gesetz. Also konnte er nicht gegen das Gesetz verstoßen.

Bei den umliegenden Völkern wurde den Götzen Opfer auf der in 2Mose 23,19 beschriebenen Weise dargebracht. Israel sollte sich daher von entsprechenden Handlungen fernhalten.
von Travis
Sa 18. Jan 2020, 16:10
Forum: Allg. christliche Themen (Bibelforum)
Thema: Trinität oder nicht
Antworten: 79
Zugriffe: 6687

Re: Trinität oder nicht

Glaub‘ nicht, dass das jemand in irgendeiner Form wird stehen lassen.

Der Aal wird geräuchert, abgezogen und dann abgehakt.
von Travis
Fr 17. Jan 2020, 11:01
Forum: Allg. christliche Themen (Bibelforum)
Thema: Wenn Jesus Gemeinden schließt
Antworten: 23
Zugriffe: 2950

Re: Wenn Jesus Gemeinden schließt

Das scheint mir nachvollziehbar und der Erfahrung gemäß. Es versteht sich dann auch von selbst, dass man als ernsthafter Gläubiger nicht in einer toten Gemeinde bleiben sollte. Jesus führt dann zu einer lebendigen Gemeinde, bzw stiftet neue lebendige Glaubens-Gemeinschaften.LG Der Leib Christi ist ...