Leben wir in der Endzeit?

Rund um Bibel und Glaube
Benutzeravatar
AlTheKingBundy
Beiträge: 1458
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 22:04

Re: Leben wir in der Endzeit?

Beitragvon AlTheKingBundy » Fr 18. Mai 2018, 15:15

R.F. hat geschrieben:Allein die Geschichte der vergangenen knapp zweitausend Jahre beweist die Haltlosigkeit Deiner Sicht. Aber das haben Dir auch andere schon gesagt.


Unsinn, Du betreibst Tagespressen- und Geschichtsbuchauslegung, wie schon mehrfach erwähnt. Hat nichts mit der Bibel zu tun.

R.F. hat geschrieben:Ich weiß selbstverständlich, dass einige der von Dir zitierten Schriftstellen auf die Erfüllung gewisser Vorhersagen bis zum Jahre 70 deuten. Doch gibt es weitere, die auf unsere Zeit verweisen.


Nein, die gibt es nicht. Jesus selbst sagte, dass sich mit der Zerstörung Jerusalems alles efüllt hat.

R.F. hat geschrieben:Die Offenbarung stammt den Eingangsversen zufolge von Gott selbst. Der Nachweis ist leicht zu führen, dass die in der Offenbarung vorhergesagten Ereigisse nicht nur die Erde, sonder darüber hinaus den gesamten Kosmos betreffen. Um das zu fassen, muss man sich zunächst vom naturalistischen Weltbild lösen.


Ich vefolge kein naturalisitische Weltbild. Allerdings empfehle ich Dir das Studium der antiken Welt und Sprachen. Mit Deinem heutigen Wortverständnis wird das nix.

R.F. hat geschrieben:

Hierzu Matthäus 24,36-39 (Luther):
Von dem Tage aber und von der Stunde weiß niemand, auch die Engel nicht im Himmel, sondern allein mein Vater.
Aber gleichwie es zur Zeit Noah's war, also wird auch sein die Zukunft des Menschensohnes.
Denn gleichwie sie waren in den Tagen vor der Sintflut, sie aßen, sie tranken, sie freiten und ließen sich freien, bis an den Tag, da Noah zu der Arche einging.
und achteten's nicht, bis die Sintflut kam und nahm sie alle dahin, also wird auch sein die Zukunft des Menschensohnes.

Das sieht ganz und gar nicht nach einer lokalen Überschwemmung aus...[/quote]

Nach Deinem Verständnis sicher nicht. Außerdem, und hier zeigen sich wieder einmal bei Dir elementarste Bibelunkenntnisse, versprach Gott nie wieder ein Flut über die Erde kommen zu lassen.
Beste Grüße, Al

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
(Albert Einstein, 1879–1955)

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 5885
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: Leben wir in der Endzeit?

Beitragvon Janina » Fr 18. Mai 2018, 15:58

R.F. hat geschrieben:Um das zu fassen, muss man sich zunächst vom naturalistischen Weltbild lösen.
Das tust du sicher täglich...

Bild
Was aussieht wie Dummheit, ist vielleicht keine. Möglicherweise profitiert jemand davon, nur du bist nicht dabei.
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=161626#p161626
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=242349#p242349

Hemul
Beiträge: 18737
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Leben wir in der Endzeit?

Beitragvon Hemul » Fr 18. Mai 2018, 17:21

AlTheKingBundy hat geschrieben:Jesus selbst sagte, dass sich mit der Zerstörung Jerusalems alles efüllt hat.

Kann gem. Jesu folgender Worte in Lukas 21:25-36 aber unmöglich der Fall sein, dass sich "ALLES" schon damals mit der Zerstörung Jerusalems erfüllt hat-werter Al:
25 »Dann werden Zeichen an Sonne, Mond und Sternen in Erscheinung treten und auf der Erde wird Verzweiflung der Völker in ratloser Angst beim Brausen des Meeres und seines Wogenschwalls herrschen, 26 indem Menschen den Geist aufgeben vor Furcht und in banger Erwartung der Dinge, die über den Erdkreis kommen werden; denn (sogar) die Kräfte des Himmels werden in Erschütterung geraten (Jes 34,4). 27 Und hierauf wird man den Menschensohn in einer Wolke kommen sehen mit großer Macht und Herrlichkeit (Dan 7,13). 28 Wenn dies nun zu geschehen beginnt, dann richtet euch auf und hebt eure Häupter empor; denn eure Erlösung naht.«

und:
34 »Habt aber auf euch selbst acht, daß eure Herzen nicht etwa durch Schlemmerei und Trunkenheit und Sorgen des Lebens beschwert werden und jener Tag euch unvermutet überfalle wie eine Schlinge; 35 denn hereinbrechen wird er über alle Bewohner der ganzen Erde.

Magst Du uns bitte sagen wann und wie sich Jesu obige Prophezeiung damals 70 n. Chr. erfüllt hat?? :roll: In freudiger Erwartung, dass Du wenigstens diesmal nicht mit einem Wutanfall u. ohne eine Stellungnahme wieder abtauchst, verbleibe ich mit einem sehr flotten Gruß.
:wave:
Zuletzt geändert von Hemul am Fr 18. Mai 2018, 17:34, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Hexenjagd
Beiträge: 245
Registriert: Mo 2. Apr 2018, 00:23

Re: Leben wir in der Endzeit?

Beitragvon Hexenjagd » Fr 18. Mai 2018, 17:33

Hallo
Bundy lebt sicher schon im Reich des Herrn, sitzt auf seinem Bürostuhl und tut mit Jesus herrschen... :mrgreen:
Des Herrn Wille wird uns täglich im Forum präsentiert...

mfg
5. Mose 18, 10
Es soll niemand unter dir gefunden werden, der seinen Sohn oder seine Tochter durchs Feuer gehen läßt, oder einer, der Wahrsagerei betreibt oder Zeichendeuterei oder ein Beschwörer oder ein Zauberer,

Benutzeravatar
AlTheKingBundy
Beiträge: 1458
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 22:04

Re: Leben wir in der Endzeit?

Beitragvon AlTheKingBundy » Fr 18. Mai 2018, 17:48

Hemul hat geschrieben:
AlTheKingBundy hat geschrieben:Jesus selbst sagte, dass sich mit der Zerstörung Jerusalems alles efüllt hat.

Kann gem. Jesu folgender Worte in Lukas 21:25-36 aber unmöglich der Fall sein, dass sich "ALLES" schon damals mit der Zerstörung Jerusalems erfüllt hat-werter Al:


Ist ja lustig, Jesus widerlegt sich also selbst. :lol:

Hemul hat geschrieben:
25 »Dann werden Zeichen an Sonne, Mond und Sternen in Erscheinung treten und auf der Erde wird Verzweiflung der Völker in ratloser Angst beim Brausen des Meeres und seines Wogenschwalls herrschen, 26 indem Menschen den Geist aufgeben vor Furcht und in banger Erwartung der Dinge, die über den Erdkreis kommen werden; denn (sogar) die Kräfte des Himmels werden in Erschütterung geraten (Jes 34,4). 27 Und hierauf wird man den Menschensohn in einer Wolke kommen sehen mit großer Macht und Herrlichkeit (Dan 7,13). 28 Wenn dies nun zu geschehen beginnt, dann richtet euch auf und hebt eure Häupter empor; denn eure Erlösung naht.«

und:
34 »Habt aber auf euch selbst acht, daß eure Herzen nicht etwa durch Schlemmerei und Trunkenheit und Sorgen des Lebens beschwert werden und jener Tag euch unvermutet überfalle wie eine Schlinge; 35 denn hereinbrechen wird er über alle Bewohner der ganzen Erde.

Magst Du uns bitte sagen wann und wie sich Jesu obige Prophezeiung damals 70 n. Chr. erfüllt hat?? :roll: In freudiger Erwartung, dass Du wenigstens diesmal nicht mit einem Wutanfall u. ohne eine Stellungnahme wieder abtauchst, verbleibe ich mit einem sehr flotten Gruß.
:wave:


Du hast ein völlige falsches Bibelverständnis wie so viele. Du verstehst nicht, wann es sich um eine allegorische Beschreibung handelt und wann was wörtlich zu verstehen ist. Du scheiterst schon an den einfachsten Begrifflichkeiten, wie z.B. Erdkreis. Blätter mal im Altgriechischlexikon nach, wenn Du mir nicht glaubst...
Beste Grüße, Al

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
(Albert Einstein, 1879–1955)

Benutzeravatar
AlTheKingBundy
Beiträge: 1458
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 22:04

Re: Leben wir in der Endzeit?

Beitragvon AlTheKingBundy » Fr 18. Mai 2018, 17:50

Hexenjagd hat geschrieben:Bundy lebt sicher schon im Reich des Herrn, sitzt auf seinem Bürostuhl und tut mit Jesus herrschen... :mrgreen:
Des Herrn Wille wird uns täglich im Forum präsentiert...


Mit Sicherheit nicht, bevor man nicht den irdischen Leib ablegt, hat man auch keine genaue Vorstellung vom Reich Gottes. Kann man übrigens bei Paulus wunderbar nachlesen. Wenn Du nett fragst, sage ich Dir auch wo :D
Beste Grüße, Al

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
(Albert Einstein, 1879–1955)

Benutzeravatar
AlTheKingBundy
Beiträge: 1458
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 22:04

Re: Leben wir in der Endzeit?

Beitragvon AlTheKingBundy » Fr 18. Mai 2018, 17:50

AlTheKingBundy hat geschrieben:
Hexenjagd hat geschrieben:Bundy lebt sicher schon im Reich des Herrn, sitzt auf seinem Bürostuhl und tut mit Jesus herrschen... :mrgreen:
Des Herrn Wille wird uns täglich im Forum präsentiert...


Mit Sicherheit nicht, bevor man nicht den irdischen Leib ablegt, hat man auch keine genaue Vorstellung vom Reich Gottes. Kann man übrigens bei Paulus wunderbar nachlesen. Wenn Du nett fragst, sage ich Dir auch wo, wenn Dich biblische Aussagen überhaupt interessieren :D
Beste Grüße, Al

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
(Albert Einstein, 1879–1955)

Hemul
Beiträge: 18737
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Leben wir in der Endzeit?

Beitragvon Hemul » Fr 18. Mai 2018, 18:01

AlTheKingBundy hat geschrieben:
Hemul hat geschrieben:
AlTheKingBundy hat geschrieben:Jesus selbst sagte, dass sich mit der Zerstörung Jerusalems alles efüllt hat.

Kann gem. Jesu folgender Worte in Lukas 21:25-36 aber unmöglich der Fall sein, dass sich "ALLES" schon damals mit der Zerstörung Jerusalems erfüllt hat-werter Al:


Ist ja lustig, Jesus widerlegt sich also selbst. :lol:

Hemul hat geschrieben:
25 »Dann werden Zeichen an Sonne, Mond und Sternen in Erscheinung treten und auf der Erde wird Verzweiflung der Völker in ratloser Angst beim Brausen des Meeres und seines Wogenschwalls herrschen, 26 indem Menschen den Geist aufgeben vor Furcht und in banger Erwartung der Dinge, die über den Erdkreis kommen werden; denn (sogar) die Kräfte des Himmels werden in Erschütterung geraten (Jes 34,4). 27 Und hierauf wird man den Menschensohn in einer Wolke kommen sehen mit großer Macht und Herrlichkeit (Dan 7,13). 28 Wenn dies nun zu geschehen beginnt, dann richtet euch auf und hebt eure Häupter empor; denn eure Erlösung naht.«

und:
34 »Habt aber auf euch selbst acht, daß eure Herzen nicht etwa durch Schlemmerei und Trunkenheit und Sorgen des Lebens beschwert werden und jener Tag euch unvermutet überfalle wie eine Schlinge; 35 denn hereinbrechen wird er über alle Bewohner der ganzen Erde.

Magst Du uns bitte sagen wann und wie sich Jesu obige Prophezeiung damals 70 n. Chr. erfüllt hat?? :roll: In freudiger Erwartung, dass Du wenigstens diesmal nicht mit einem Wutanfall u. ohne eine Stellungnahme wieder abtauchst, verbleibe ich mit einem sehr flotten Gruß.
:wave:


Du hast ein völlige falsches Bibelverständnis wie so viele. Du verstehst nicht, wann es sich um eine allegorische Beschreibung handelt und wann was wörtlich zu verstehen ist. Du scheiterst schon an den einfachsten Begrifflichkeiten, wie z.B. Erdkreis. Blätter mal im Altgriechischlexikon nach, wenn Du mir nicht glaubst...

Wenigsten wirst Du diesmal nicht ausfällig. :clap: Dann zu Deiner erneuten Auslegung bezgl. Jesu obiger Prophezeiung. Jesus prophezeit, dass das Gericht Gottes nicht nur über die Bewohner Jerusalems, sondern über alle Bewohner der Erde hereinbrechen
wird. Und das hat sich nachweislich damals 70 n.Chr. noch gar nicht erfüllt. Bevor ich es vergesse. Schauens bitte mit was z.B. Wiki unsere Erde in Verbindung bringt:
https://www.google.de/search?ei=Kvb-WuX ... 7UybZHOOOg
Erde Planet
Die Erde ist der dichteste, fünftgrößte und der Sonne drittnächste Planet des Sonnensystems. Sie ist Ursprungsort und Heimat aller bekannten LebewesenErde/Bevölkerung 7,442 Milliarden (2016)

Mit geputzter Brille kannst Du hier lesen, dass wenn von Erde die Rede ist-alle Erdenbewohner gemeint sind-und nicht nur ein gewisser Teil.
:wave:

Benutzeravatar
AlTheKingBundy
Beiträge: 1458
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 22:04

Re: Leben wir in der Endzeit?

Beitragvon AlTheKingBundy » Fr 18. Mai 2018, 18:13

Hemul hat geschrieben:Schauens bitte mit was z.B. Wiki unsere Erde in Verbindung bringt:
https://www.google.de/search?ei=Kvb-WuX ... 7UybZHOOOg
Erde Planet
Die Erde ist der dichteste, fünftgrößte und der Sonne drittnächste Planet des Sonnensystems. Sie ist Ursprungsort und Heimat aller bekannten LebewesenErde/Bevölkerung 7,442 Milliarden (2016)

Mit geputzter Brille kannst Du hier lesen, dass wenn von Erde die Rede ist-alle Erdenbewohner gemeint sind-und nicht nur ein gewisser Teil.
:wave:


Witzig, wie Du Dich selbst ad absurdum führst. Wikipedia ist natürlich exakter als ein Griechischlexikon mit historischem Background. Nehmen wir Deinen Erdkreis aus Mat 24,14Must Du hier gucken: http://biblehub.com/greek/3625.htm

Ich mache es Dir noch einfacher:

Definition: (properly: the land that is being inhabited, the land in a state of habitation), the inhabited world, that is, the Roman world, for all outside it was regarded as of no account.


Übrigens bist Du mal wieder geschickt nicht auf meiner Erläuterungen zum Thema "Alle Nationen, Erdkreis, ganze Erde" eingegangen: viewtopic.php?f=11&t=4612&start=340#p310109

Wahrscheinlich, weil Du darauf inhaltlich nicht eingehen kannst.
Beste Grüße, Al

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
(Albert Einstein, 1879–1955)

Hemul
Beiträge: 18737
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Leben wir in der Endzeit?

Beitragvon Hemul » Fr 18. Mai 2018, 18:33

AlTheKingBundy hat geschrieben:
Hemul hat geschrieben:Schauens bitte mit was z.B. Wiki unsere Erde in Verbindung bringt:
https://www.google.de/search?ei=Kvb-WuX ... 7UybZHOOOg
Erde Planet
Die Erde ist der dichteste, fünftgrößte und der Sonne drittnächste Planet des Sonnensystems. Sie ist Ursprungsort und Heimat aller bekannten LebewesenErde/Bevölkerung 7,442 Milliarden (2016)

Mit geputzter Brille kannst Du hier lesen, dass wenn von Erde die Rede ist-alle Erdenbewohner gemeint sind-und nicht nur ein gewisser Teil.
:wave:

Witzig, wie Du Dich selbst ad absurdum führst. Wikipedia ist natürlich exakter als ein Griechischlexikon mit historischem Background.

Background hin vor oder zurück. Wenn Jesus in Lukas 21:35 wie folgt prophezeit, dass das Gericht Gottes über alle Bewohner der Erde hereinbrechen wird-dann meint er alle Bewohner der Erde und nicht nur die Bewohner Jerusalems:
34 »Habt aber auf euch selbst acht, daß eure Herzen nicht etwa durch Schlemmerei und Trunkenheit und Sorgen des Lebens beschwert werden und jener Tag euch unvermutet überfalle wie eine Schlinge; 35 denn hereinbrechen wird er über alle Bewohner der ganzen Erde.

Bevor ich es vergesse. Auch aus seinen folgenden Worten in Matthäus 25:31+32 geht unmissverständlich hervor, dass Dein 70 n.Chr. Märchen ins Tönnchen gehört:
Das Weltgericht
31 Wenn aber der Menschensohn in seiner Herrlichkeit kommt und alle Engel mit ihm, dann wird er sich auf den Thron seiner Herrlichkeit setzen. 32 Und alle Völker werden sich vor ihm versammeln, und er wird sie voneinander scheiden, wie der Hirt die Schafe von den Böcken scheidet.

Sage uns bitte Du 70 n.Chr. Herold-wann hat das oben von Jesus prophezeite Weltgericht an alle Völker
damals stattgefunden???? Eiere bitte, bitte, bitte nicht erneut weiter herum, sondern sage uns endlich wann und wie sich das damals erfüllt hat???
:chapeau:


Zurück zu „Allgemein christliche Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste