Die Streitkonjunktur dieses Forums schwächelt bedenklich

Wie es euch gefällt.
Videos, Unterhaltung, Witze
Benutzeravatar
Magdalena61
Administrator
Beiträge: 14165
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Die Streitkonjunktur dieses Forums schwächelt bedenklich

Beitragvon Magdalena61 » Sa 20. Aug 2016, 22:25

So langsam könnte man sich fast Sorgen machen.
Leiden unsere User an der Schlafkrankheit?
:o

Alles so friedlich hier... das ist ja schon fast unheimlich.

*grübel*

Das ist ungewohnt, und dabei befiehlt predigt hier seit geraumer Zeit doch gar keiner mehr Frieden... was kann denn nur der Grund sein für ...?? :roll:


Sind die User
- abgeklärt und schweben 150 GB über dem Alltag?
- in Urlaub?
- glücklich?
- etwa.... auf dem Nächstenliebe- Trip?

Haben sie
- Kreide gefressen und jetzt sind die Stimmbänder verstaubt?
- die Stromrechnung oder den Provider nicht bezahlt?
- zu viele Konfliktratgeber gelesen?
- Geschmack an Kompromissen gefunden?
- keine psychischen Probleme?
- ein gesundes Selbstwertgefühl, sodass sie niemanden dominieren müssen?

:D :wave:

Benutzeravatar
Halman
Beiträge: 4037
Registriert: Di 25. Feb 2014, 20:51

Re: Die Streitkonjunktur dieses Forums schwächelt bedenklich

Beitragvon Halman » Sa 20. Aug 2016, 22:31

Seltsam, die nehme ich völlig anders wahr.
Tja, ein Proton müsste man sein: Dann würde man die Quantenphysik verstehen, wäre immer positiv drauf und hätte eine nahezu unendliche Lebenszeit:-) - Silvia Arroyo Camejo

Hemul
Beiträge: 18737
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Die Streitkonjunktur dieses Forums schwächelt bedenklich

Beitragvon Hemul » Sa 20. Aug 2016, 22:32

Magdalena61 hat geschrieben:So langsam könnte man sich fast Sorgen machen.
Leiden unsere User an der Schlafkrankheit?
:o
Alles so friedlich hier... das ist ja schon fast unheimlich.
*grübel*
Das ist ungewohnt, und dabei befiehlt predigt hier seit geraumer Zeit doch gar keiner mehr Frieden... was kann denn nur der Grund sein für ...?? :roll:
Sind die User
- abgeklärt und schweben 150 GB über dem Alltag?
- in Urlaub?
- glücklich?
- etwa.... auf dem Nächstenliebe- Trip?
Haben sie
- Kreide gefressen und jetzt sind die Stimmbänder verstaubt?
- die Stromrechnung oder den Provider nicht bezahlt?
- zu viele Konfliktratgeber gelesen?
- Geschmack an Kompromissen gefunden?
- keine psychischen Probleme?
- ein gesundes Selbstwertgefühl, sodass sie niemanden dominieren müssen?
:D :wave:

Welche Maus hat dich denn gebissen? :lol:

Benutzeravatar
Münek
Beiträge: 11058
Registriert: Di 7. Mai 2013, 21:36
Wohnort: Duisburg

Re: Die Streitkonjunktur dieses Forums schwächelt bedenklich

Beitragvon Münek » So 21. Aug 2016, 03:37

Wie - keine Streitkultur?

Ich fetze mich doch hier mit @Kurt (alias closs) und @ Hemul (alias Zeuge J.) in einer Tour der-
maßen rum, dass die Heide wackelt. Ich streichele den Jungs doch nicht sanft übers Fell.

Das würde mir gerade noch fehlen. Nee nee.

Die kriegen doch von mir dann und wann - wenn es sein muss - (im Namen der Redlichkeit) ganz fett was zwischen die abgestumpften Hörner.

2Lena
Beiträge: 4729
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 09:46

Re: Die Streitkonjunktur dieses Forums schwächelt bedenklich

Beitragvon 2Lena » So 21. Aug 2016, 08:23

Was hilft's, Müneki?
Magdalena61 hat die verstopften Fronten mit fehlenden "Streitkultur" ganz gut bezeichnet.

Benutzeravatar
lovetrail
Beiträge: 2068
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 20:00

Re: Die Streitkonjunktur dieses Forums schwächelt bedenklich

Beitragvon lovetrail » So 21. Aug 2016, 10:13

Soll ich einschreiten? ;-)

LG lovetrail
Du bist mein Sohn. Heute habe ich dich gezeugt.

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 42824
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Die Streitkonjunktur dieses Forums schwächelt bedenklich

Beitragvon Pluto » So 21. Aug 2016, 10:21

lovetrail hat geschrieben:Soll ich einschreiten? ;-)
JA, bitte!
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 42824
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Die Streitkonjunktur dieses Forums schwächelt bedenklich

Beitragvon Pluto » So 21. Aug 2016, 10:23

2Lena hat geschrieben:Magdalena61 hat die verstopften Fronten mit fehlenden "Streitkultur" ganz gut bezeichnet.
Verstehe ich nicht, liebe 2Lena.
Wir streiten doch unentwegt. Aber wir streiten mit fairen Mitteln. Darauf kommt es doch letztendlich an, oder?
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

2Lena
Beiträge: 4729
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 09:46

Re: Die Streitkonjunktur dieses Forums schwächelt bedenklich

Beitragvon 2Lena » So 21. Aug 2016, 11:04

Pluto hat geschrieben:Aber wir streiten mit fairen Mitteln. Darauf kommt es doch letztendlich an, oder?

Was nützen "faire Mittel" bei verstopften Fronten?
Ich will damit nicht sagen, dass im Nahen Osten fair gekämpft wird, weil jeder erschrocken aufhorcht, wenn wieder mal etwas passiert.

Vermutlich haben die noch etwas in der Erziehung von den zwölf Patriarchen als Söhne Ismaels in der Erziehung. Die Kampfbereitschaft wurde im Islam nicht herausoperiert. Ich kenne Lehren über eine Kommunikation, die eigentlich nur eine Aufzählung von Namen sind. In diesen werden über etwas "vermurkste" Wörter dann Namen als Zusammenfassung - in einer Lehre gestellt:

Die Namen gehen in mehr Richtungen zu lesen. Ein anderer Aspekt:
Wird man zuhören? (Ismael hat mit "schmoa" zu tu, mit hören)
Ihr ahnt es schon, wie es gehen soll?
Hoffnung und Kraft möchte ich einbringen, auch die anderen respektieren. So gewinnt jeder und so ist es angenehm. Gern wird angepasst. Das baut auf, und wird entzücken, es erfrischt, und es geht vorwärts.


Letzteres Wort z.B. heißt Kedma. Dann ist noch die Überlegung dabei was war - ob hinten besser oder vorn und wo es zwickt. Wer weiß, wie die Naphis interpretiert haben? Da mag bei dem einen oder anderen wohl die Bereitschaft zum Kampf besser vorgekommen sein, als Friede, Freude, Eierkuchen.

Warum nur hat Jesus gesagt: Ich bin nicht gekommen, den Frieden zu bringen, sondern das Schwert. Das klingt sehr unverständlich, dass ausgerechnet ein Besserer den Guten "schlägt".

Bis jetzt hat jeder versucht "seine" Ansicht darzulegen, oder es wird ein Berühmtling zu dem Zweck dafür vorgeschoben. Da ist aber kein "Hören", sondern ein Gegeneinander. Auf die Funktionstüchtigkeit wird nicht eingegangen. Der andere ändert sich nicht. Es verhärten die Fronten. Vor allem scheint mir - da ist keine Ahnung, wie es gehen sollte - und zwar so, dass es auch klappt. Kein Pessimissmus, auch kein Abheben in die Wolken ist "gefragt", besser ist vorwärtsblicken, statt prophezeien (Nebajoth war z.B. der erste Sohn Ismaels)

Aber, bis ich alle Namen vielleicht recht umständlich anbringe, liest sicher schon keiner mehr mit ...
Ja, und "hören" tut auch nur einer, der sich und den anderen Fragen stellt ... also lebendig entscheidet, ohne Nürnberger Trichter und Fußtritte von Wadelbeißern.

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 42824
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Die Streitkonjunktur dieses Forums schwächelt bedenklich

Beitragvon Pluto » So 21. Aug 2016, 11:16

2Lena hat geschrieben:
Pluto hat geschrieben:Aber wir streiten mit fairen Mitteln. Darauf kommt es doch letztendlich an, oder?

Was nützen "faire Mittel" bei verstopften Fronten?
Faire Mittel gehören nun mal zur Höflichkeit.
Man sagt eben "verstopfte Fronten" anstatt den Gegner beim Namen zu nennen: Voll-pfosten.

2Lena hat geschrieben:Hoffnung und Kraft möchte ich einbringen, auch die anderen respektieren. So gewinnt jeder und so ist es angenehm. Gern wird angepasst. Das baut auf, und wird entzücken, es erfrischt, und es geht vorwärts.
Siehst du... Also warum "verstopften Fronten"?

2Lena hat geschrieben:Wer weiß, wie die Naphis interpretiert haben? Da mag bei dem einen oder anderen wohl die Bereitschaft zum Kampf besser vorgekommen sein, als Friede, Freude, Eierkuchen.
Die Bereitschaft zum Kampf ist "out". Friede-Freude-Eierkuchen" Stimmung ebenfalls
"In" ist die Bereitschaft zur Niederlage allein durch Worte.

2Lena hat geschrieben:Warum nur hat Jesus gesagt: Ich bin nicht gekommen, den Frieden zu bringen, sondern das Schwert. Das klingt sehr unverständlich, dass ausgerechnet ein Besserer den Guten "schlägt".
Für mich bedeuten Jesus' Worte, dass er auf keinen Fall in freidlicher Mission unterwegs sein konnte.

2Lena hat geschrieben:Aber, bis ich alle Namen vielleicht recht umständlich anbringe, liest sicher schon keiner mehr mit ...
Doch!
Als treuer Fan, lese ich deine Texte immer noch. :D
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.


Zurück zu „Smalltalk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast