Was mich bewegt (was denkst du gerade?)

Wie es euch gefällt.
Videos, Unterhaltung, Witze
Benutzeravatar
Opa Klaus
Beiträge: 1000
Registriert: Di 24. Mär 2015, 11:56

Re: Was mich bewegt (was denkst du gerade?)

Beitragvon Opa Klaus » Fr 26. Mai 2017, 20:16

Ruth, :thumbup:

Benutzeravatar
Lena
Beiträge: 2509
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:33

Re: Was mich bewegt (was denkst du gerade?)

Beitragvon Lena » Fr 14. Jul 2017, 17:21

Woher das Wort Un kommt, was es heisst, das un das man vor ein Wort setzt.

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 42824
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Was mich bewegt (was denkst du gerade?)

Beitragvon Pluto » Fr 14. Jul 2017, 17:23

Lena hat geschrieben:Woher das Wort Un kommt, was es heisst, das un das man vor ein Wort setzt.
Eine Negierung des Begriffs: die Umkehr der Bedeutung in das Gegenteil?
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Andreas
Beiträge: 3553
Registriert: So 21. Apr 2013, 19:15

Re: Was mich bewegt (was denkst du gerade?)

Beitragvon Andreas » Fr 14. Jul 2017, 17:28

"Un-" kommt vom "nein". Die genaue Herleitung aus meinem Etymologischen Wörterbuch hier abzutippen, würde wegen der vielen Abkürzungen und deren notwendiger Erläuterung zu lange dauern. Sorry, wenn ich dazu zu faul bin. Aber wenn es dich so interessiert, wirst du mit un- und nein genaueres ergoogeln können. Aber Danke für deine gute Frage. Wieder was gelernt.

Benutzeravatar
Lena
Beiträge: 2509
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:33

Re: Was mich bewegt (was denkst du gerade?)

Beitragvon Lena » Fr 14. Jul 2017, 17:53

Andreas,

Du könntest es lesen und mit Deinen Worten kurz erklären. Ich habe gegoogelt und bin nicht auf den Kern der Sache gestossen. Es wäre Freundlich von Dir. Natürlich verstehe ich das Du Dir dafür nicht die Zeit nehmen willst.

Andreas
Beiträge: 3553
Registriert: So 21. Apr 2013, 19:15

Re: Was mich bewegt (was denkst du gerade?)

Beitragvon Andreas » Fr 14. Jul 2017, 18:00

Selbst wenn ich freundlich wäre und wollte, könnte ich es nicht. Da sind so viele phonetische Lautschriftzeichen drin. Ich wüsste nicht, wie ich die hier rein kriegen sollte. Außerdem verstehe ich den fachlichen, sprachwissenschaftlichen Kauderwelsch selbst nicht. Der letzte Satz mit der Quellenangabe hilft dir vielleicht weiter:
In Ablaut mit der untrennbaren Vorsilbe idg. *(jetzt kommt ein seltsames "n-" mit einem Punkt drunter) hat die idg. Verneinung *ne. W. Brandenstein, Sprachform 1957, 231. S. nein.

Mir genügt es zu wissen, dass sich das un- irgendwie von früheren Formen des "nein" her entwickelt hat.

Benutzeravatar
Lena
Beiträge: 2509
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:33

Re: Was mich bewegt (was denkst du gerade?)

Beitragvon Lena » Fr 14. Jul 2017, 20:17

Oft bezeichnen Worte mit un am Anfang das Gegenteil von dem was danach kommt:

Unglaube
Unglück
Unfriede

Das Wort unbehindert verstehe ich nicht als nein. Aber als Gegenteil im positiven Sinn.

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 42824
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Was mich bewegt (was denkst du gerade?)

Beitragvon Pluto » Sa 15. Jul 2017, 12:33

Lena hat geschrieben:Oft bezeichnen Worte mit un am Anfang das Gegenteil von dem was danach kommt:
Oft, aber nicht immer.
Unfall
Unze
Unter
unser
universal
unitarisch
Ungarn

...

Kann/darf man daraus trotzdem eine Grammatikregel machen?
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Benutzeravatar
Lena
Beiträge: 2509
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:33

Re: Was mich bewegt (was denkst du gerade?)

Beitragvon Lena » Do 31. Aug 2017, 19:40

Bis vor kurzem dachte ich das die Klimaerwärmung von uns Menschen verursacht wäre durch unseren Lebensstil. Jetzt hörte ich aber das es das schon zuvor gab bevor der Mensch was gemacht hat.....Ist die Wissenschaft sich darin einig woher sie momentan kommt? Kann mir das jemand erklären?

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 42824
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Was mich bewegt (was denkst du gerade?)

Beitragvon Pluto » Fr 1. Sep 2017, 00:51

Lena hat geschrieben:Bis vor kurzem dachte ich das die Klimaerwärmung von uns Menschen verursacht wäre durch unseren Lebensstil. Jetzt hörte ich aber das es das schon zuvor gab bevor der Mensch was gemacht hat.....Ist die Wissenschaft sich darin einig woher sie momentan kommt? Kann mir das jemand erklären?

Erderwärmung entsteht, wenn Treibhausgase sich in der Atmosphäre befinden.
Frühere Erderwärmungsphasen waren oft die Folge von Vulkanausbrüchen, die riesige Mengen solcher Treibhausgase in die Atmosphäre entweichen ließen. Die heutige Phase begann mit der Industrialisierung und der Verbrennung zur Energiegewinnung. Das erkennt man an den seit 1850 stetig steigenden CO2 Belastungen.
Weil sie von Menschen verursacht wird, nennen Wissenschaftler die Zeit seit etwa 1950 das Zeitalter des Anthropozän (das Menschgemachte).

Weil die jetzige Erderwärmung durch die Menschen erzeugt wird, versucht man nun gegen zu steuern in dem man die E-Mobilität durchsetzen will.
Doch in den Batterien werden riesige Mengen an (sog.) Seltenen Erden gebraucht, die im Kongo mit menschenverachtenden Methoden gewonnen werden. Zudem werden Millionen Jobs in der Autoindustrie verschwinden. Ist das wirklich die Lösung des Problems, oder liegt das Problem sehr viel tiefer in unserer heutigen Gesellschaft?

Wenn wir so weiter machen, wird in wenigen Jahrzehnten die Erde unbewohnbar werden. Deshalb hilft nur ein radikales Umdenken in der Gesellschaft um die Erde "Enkel tauglich" zu machen.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.


Zurück zu „Smalltalk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste