AlphaGo gewinnt sein zweites Spiel gegen menschlichen Top Spieler in Go

Alle Themen aus Naturwissenschaft & Technik die nicht in die Hauptthemen passen.
Benutzeravatar
Novalis
Beiträge: 6664
Registriert: Do 14. Aug 2014, 07:57

Re: AlphaGo gewinnt sein zweites Spiel gegen menschlichen Top Spieler in Go

Beitragvon Novalis » Do 19. Okt 2017, 17:05

Pluto hat geschrieben:
closs hat geschrieben:Bei technisch durchschaubaren Dingen wird dies die Zukunft sein - bei geistigen nie.
Ich wäre mit solchen Äußerungen SEHR vorsichtig.
Wie gesagt, Sag niemals nie!


Künstliche Intelligenz mit der höherwertigen spirituellen Intelligenz des Menschen gleichzusetzen, halte ich nicht nur für naiv, sondern daraus spricht auch eine sehr große Ignoranz gegenüber der geistigen Dimension des Lebens, die das bloß materielle Dasein transzendiert. Der Mensch ist ein geistbegabtes Wesen mit Bewusstsein und damit wesentlich mehr, als irgendeine Maschine. Das „Maschinenparadigma“ des mechanistischen Weltbildes, welches letztlich die ganze Welt und somit auch den Menschen als Maschine begreift, geht an den wirklich wichtigen (metaphysischen) Dingen des menschlichen Lebens vollkommen vorbei. Ich zitiere von dem Blog eines „Transhumanisten“:

Der Begriff der Seele, so wie von Seiten der Religionen gebraucht wird, beinhaltet alles das, was die Person ausmacht, ihre Erinnerungen, ihre Fähigkeiten und ihre Persönlichkeit. Zusätzlich gilt, dass die Seele unsterblich ist. Nun wissen wir aber, dass unser Körper nach dem Tode zerfällt und mit ihm auch alle Fähigkeiten des Gehirns. Für die Annahme einer mystischen Substanz als Träger unserer Seele gibt es keinerlei Anhaltspunkte. Der Begriff der Seele ist also ein konstruierter Begriff, der dem Wunschdenken von Religionsanhängern entstammt und keinerlei Bezug zur Wirklichkeit hat. Es gibt keine Seele, weder für Maschinen noch für Menschen.

Transhumanismus.wordpress.com: Unterschied Mensch-Maschine, oder: was ist der Mensch?

Es gibt keine Seele, weder für Maschinen noch für Menschen“ und jeder, der die Idee der Seele verteidigt, hat „keinerlei Bezug zur Wirklichkeit“, folgt einem „reinen Wunschdenken von Religionsanhängern“. So wird die Würde des Menschen, das, was seine Menschlichkeit wirklich ausmacht, verachtet und die Abschaffung des Menschen geplant.
Zuletzt geändert von Novalis am Do 19. Okt 2017, 22:57, insgesamt 2-mal geändert.
Ernst Jünger: Der Waldgang|„Auf alle Fälle führt die Hoffnung weiter als die Furcht“ ~ Ernst Jünger

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 41380
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: AlphaGo gewinnt sein zweites Spiel gegen menschlichen Top Spieler in Go

Beitragvon Pluto » Do 19. Okt 2017, 17:50

Novalis hat geschrieben:Künstliche Intelligenz mit der höherwertigen spirituellen Intelligenz des Menschen gleichzusetzen, halte ich nicht nur für naiv, sondern daraus spricht auch eine sehr große Ignoranz gegenüber der geistigen Dimension des Lebens, die das bloß materielle Dasein transzendiert. Der Mensch ist ein geistbegabtes Wesen mit Bewusstsein und damit wesentlich mehr, als irgendeine Maschine.
Tja.... Das glaubst du,und bist sogar in guter Gesellschaft. Auch Liebniz konnte sich nicht vorstellen, dass das Gehirn eine (hochkomplexe) Maschine ist.

Das „Maschinenparadigma“ des mechanistischen Weltbildes, welches letztlich die ganze Welt und somit auch den Menschen als Maschine begreift, geht an den wirklich wichtigen (metaphysischen) Dingen des menschlichen Lebens vollkommen vorbei. Die naive Denkweise der Materialisten geht dabei von der Idee aus, dass die geistigen Fähigkeiten des Menschen auf die informationsverarbeitende Funktion der Nervenzellen (Neuronen) zurückzuführen sind. Wenn „Geist/Seele/Bewusstsein“ nur darin besteht, dann muss auch ein Computer prinzipiell dazu fähig sein, denn er macht nichts anderes als Informationsverarbeitung. Letztlich ist das ein seelenloses Weltbild, was noch nicht mal ein Vorwurf, sondern eine objektive Tatsache ist, denn die Vertreter dieses Denkmodells lehnen die Idee eines spirituellen Wesens des Menschen grundsätzlich ab.

Novalis hat geschrieben:Es gibt keine Seele, weder für Maschinen noch für Menschen“ und jeder, der die Idee der Seele verteidigt, hat „keinerlei Bezug zur Wirklichkeit“, folgt einem „reinen Wunschdenken von Religionsanhängern“. So wird die Würde des Menschen, das, was seine Menschlichkeit wirklich ausmacht, verachtet und die Abschaffung des Menschen geplant. Was für eine bizarre und groteske Ideologie. Für diese Denkrichtung finde ich den Begriff „satanisch“ vollkommen angemessen.
Du hast schon sehr merkwürdige Vorstellung von Atheismus, nicht wahr?

Selbstverständlich hat jeder Mensch Geist, Seele und Bewusstsein und natürlich glaubt und hofft er auf Würde. Ob diese Dinge lebensnotwendig sind, ist eine Frage des menschlichen Glaubens.
Glaubst du denn das Regenwürmer eine Seele haben? — und doch leben sie.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Benutzeravatar
Novalis
Beiträge: 6664
Registriert: Do 14. Aug 2014, 07:57

Re: AlphaGo gewinnt sein zweites Spiel gegen menschlichen Top Spieler in Go

Beitragvon Novalis » Do 19. Okt 2017, 18:06

Pluto hat geschrieben:
Novalis hat geschrieben:Es gibt keine Seele, weder für Maschinen noch für Menschen“ und jeder, der die Idee der Seele verteidigt, hat „keinerlei Bezug zur Wirklichkeit“, folgt einem „reinen Wunschdenken von Religionsanhängern“. So wird die Würde des Menschen, das, was seine Menschlichkeit wirklich ausmacht, verachtet und die Abschaffung des Menschen geplant. Was für eine bizarre und groteske Ideologie. Für diese Denkrichtung finde ich den Begriff „satanisch“ vollkommen angemessen.
Du hast schon sehr merkwürdige Vorstellung von Atheismus, nicht wahr?


Nein, ich mache mir einfach ernsthafte Sorgen um den Geisteszustand der Menschheit. Die Tatsache, dass viele intelligente Menschen (beispielsweise die Leute von Google) überzeugte Transhumanisten sind, ändert nichts daran. Es gab auch hoch intelligente Nazis. Das waren im Grunde die Vorläufer der Transhumanisten, denn auch sie wollten einen Übermenschen bzw. eine Herrenrasse züchten.

Selbstverständlich hat jeder Mensch Geist, Seele und Bewusstsein und natürlich glaubt und hofft er auf Würde. Ob diese Dinge lebensnotwendig sind, ist eine Frage des menschlichen Glaubens.


Sie sind notwendig und das ist nicht nur eine Glaubenssache, sondern erfahrungsgemäß ein Teil der Realität. Tagtäglich erleben Menschen den Traumzustand und damit eine rein geistige Welt. Für Menschen sind Träume tatsächlich lebensnotwendig, während Maschinen nicht dazu fähig sind und auch keinerlei Bedürfnis danach haben.

Glaubst du denn das Regenwürmer eine Seele haben? — und doch leben sie.


Ja, alle Lebewesen sind beseelt. Das unterscheidet sie von einer bloßen Maschine, die zwar Informationsverarbeitung betreiben kann, aber dabei vollkommen unbeseelt ist. Wir wissen, dass es eine Seele geben muss, weil wir von Bewusstsein erfüllte Wesen sind und das Bewusstsein ist das Erkennungsmerkmal der Seele.
Ernst Jünger: Der Waldgang|„Auf alle Fälle führt die Hoffnung weiter als die Furcht“ ~ Ernst Jünger

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 30184
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: AlphaGo gewinnt sein zweites Spiel gegen menschlichen Top Spieler in Go

Beitragvon closs » Do 19. Okt 2017, 18:24

Pluto hat geschrieben: closs hat geschrieben:
Bei technisch durchschaubaren Dingen wird dies die Zukunft sein - bei geistigen nie.

Ich wäre mit solchen Äußerungen SEHR vorsichtig.
Wie gesagt, Sag niemals nie!
Das war ein PRINZIPIELLE Aussage - denn auch das, was Du unter "geistig" verstehst, würde ich hier unter "technisch" subsummieren.

Benutzeravatar
Novalis
Beiträge: 6664
Registriert: Do 14. Aug 2014, 07:57

Re: AlphaGo gewinnt sein zweites Spiel gegen menschlichen Top Spieler in Go

Beitragvon Novalis » Do 19. Okt 2017, 18:42

closs hat geschrieben:
Pluto hat geschrieben:Bei technisch durchschaubaren Dingen wird dies die Zukunft sein - bei geistigen nie.Ich wäre mit solchen Äußerungen SEHR vorsichtig.Wie gesagt, Sag niemals nie!
Das war ein PRINZIPIELLE Aussage - denn auch das, was Du unter "geistig" verstehst, würde ich hier unter "technisch" subsummieren.


Den Ideen der Transhumanisten liegt ein Machbarkeitswahn zugrunde. Die Vertreter dieser Denkrichtung werfen den religiösen Menschen gerne Wunschträume vor, dabei sind ihre eigenen Ideen nur eine Phantasterei und Science-Fiction. Wenn ich die Wahl habe, dann entscheide ich mich lieber für diese Sichtweise der Bhagavad Gita, welche uns klar sagt, dass der Mensch eine ewige spirituelle Seele ist:

Die Materie als große göttliche Ursubstanz ist der Mutterschoß, aus dem die Körper der Lebewesen entstehen. Lebende Wesen entstehen jedoch nur, weil die jiva- Seelen (das Bewusstsein), meine Teile, in die Materie eingehen. Das mahat brahma (die Materie) ist die Mutter, aus deren Schoß alle Lebewesen ihren Körper bekommen und ich [Gott/das göttliche Bewusstsein] bin der samengebende Vater. (BG 14.3-4)


Ein beseeltes „Lebewesen“ gibt es nur, wenn Geist und Materie sich verbinden. Es gibt eine Physiosphäre (Materie), Biosphäre (Leben) und Noosphäre (Geistiges). Die Frage „Was ist der Mensch?“ können wir demnach so beantworten: der Mensch ist ein winzig kleiner, bewusster und ewiger Teil Gottes, ein göttlicher Seelenfunke (Sanskrit जीव, jīva, wörtl. Leben). Ein Mensch ist wirklich beseelt, während einer Maschine diese Seele fehlt. Die spirituelle Seele ist unser wahres Selbst, unsre wahre und ewige Identität, während die materielle Form nur eine vergängliche Umhüllung ist. So lehrte es jede spirituelle und gottesbewusste Kultur, die jemals das Licht dieser Welt erblickte, wie die alte vedische Zivilisation, die angeblich so ausgesehen haben soll:

Bild
Vedische Zivilisation in Dwaraka ca. 5000 vor Christus

Überreste davon können wir heute noch besichtigen, wie diese Tempel Anlage von Angkor-Wat in Cambodia. Das ist ein Indischer Tempel aus vedischer Zeit, der dem Gott Vishnu geweiht ist:

Bild
http://www.vedische-weisheit.de/vedische-kultur.html

Warum gab es niemals eine atheistische und materialistische Zivilisation nennenswerten Ausmaßes, die dauerhaften Bestand hatte? Das Streben nach materieller Entwicklung ist wichtig, doch die geistig-spirituelle Entwicklung, eine sinngebende Erzählung und darauf beruhende Werte sind mindestens ebenso wichtig, sie sind wie der belebende Herzschlag und Wärmestrom, der soziale Kitt einer Gesellschaft. Die materielle Zivilisation ist wie der Leib, der sein Leben durch den Geist bekommt, aber ohne ihn ist er nur noch ein Leichnam oder wandelnder Zombie. AlphaGo mag menschliche Spieler schlagen, weil er die bessere Rechenmaschine ist, aber was hat das mit Geist zu tun und was die technologische Entwicklung mit Zivilisation? Ohne das spirituelle Bewusstsein und die aus ihm entspringenden geistigen Werten droht eher das Abrutschen in eine hochtechnisierte Barbarei.

„Wenn nichts geschieht, was den Gang der Dinge unterbricht, werden wir vermutlich in eine hochtechnisierte Barbarei hineinstolpern“ ~ Götz Eisenberg/Reimer Gronemeyer: Jugend und Gewalt. Der neue Generationenkonflikt oder Der Zerfall der zivilen Gesellschaft. Reinbek bei Hamburg 1993, S.10.

Die neue Ordnung: Entzivilisierung bei Kindern und Jugendlichen

Wirklicher Fortschritt muss deshalb auch die spirituellen und sozialen Aspekte des Lebens umfassen. In diesem Bereich gibt es heute einen großen Mangel, während die technische Entwicklung immer weiter voran schreitet und eine umso größere geistige Reife und höhere Bewusstheit im Umgang mit ihr notwendig wird. Keine künstliche Intelligenz wird die Probleme für uns lösen. Der Mensch muss erwachsen und mündig werden. Wollen wir hoffen, dass ihm das gelingt :wave:
Ernst Jünger: Der Waldgang|„Auf alle Fälle führt die Hoffnung weiter als die Furcht“ ~ Ernst Jünger

ThomasM
Beiträge: 5003
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 19:43

Neues von Alpha Zero

Beitragvon ThomasM » Mi 6. Dez 2017, 13:25

Alpha Zero, das vor Kurzem als Alpha Go Zero das beste Go Programm der Welt wurde, hat sich in Schach versucht
Nach nur 4 Stunden lernen hat es den besten aktuell verfügbaren Schachcomputer geschlagen (und keine Partie verloren)
http://www.spektrum.de/news/kuenstliche ... n=ZON_KOOP

Das Besondere an Alpha Zero ist, dass es nur die grundlegenden Regeln eines Spiels programmiert bekommt.
Dann beginnt es zunächst zufällige Züge gegen sich selbst zu machen.
Dann selektiert es die besten Züge dadurch, dass es feststellt, wer gewonnen hat.
Das modifiziert es bis es die besten Taktiken für das Spiel gefunden hat.
Mit anderen Worten: Das Vorgehen ist wie Mutation und Selektion

Die Entwicklung der spezialisierten Schachprogramme hat viele Jahre gedauert.
Alpha Zero Schach hat 4 Stunden gebraucht, um die Weltspitze zu erlangen.

Das zeigt die Überlegenheit eines zufälligen Vorgehens mit Selektion
Gott würfelt nicht, meinte Einstein. Aber er irrte. Gott nutzt den Zufall - jeden Tag.

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 41380
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Neues von Alpha Zero

Beitragvon Pluto » Mi 6. Dez 2017, 13:35

ThomasM hat geschrieben:Die Entwicklung der spezialisierten Schachprogramme hat viele Jahre gedauert.
Alpha Zero Schach hat 4 Stunden gebraucht, um die Weltspitze zu erlangen.

Das zeigt die Überlegenheit eines zufälligen Vorgehens mit Selektion
Das zeigt, dass die Übernahme der Welt durch die Computer nur eine Frage der Zeit ist. Die KI kommt, und mit ihr der Supermensch aus der Retorte.
Fundamental denkende gläubige/spirituelle Menschen scheinen sich gegen diese Entwicklung zu wehren zu wollen. Doch außer Forschungsverbote, haben sie auch keine wirklichen Antworten.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Benutzeravatar
Rembremerding
Beiträge: 2731
Registriert: So 18. Aug 2013, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Neues von Alpha Zero

Beitragvon Rembremerding » Mi 6. Dez 2017, 13:44

ThomasM hat geschrieben:
Das Besondere an Alpha Zero ist, dass es nur die grundlegenden Regeln eines Spiels programmiert bekommt.
Dann beginnt es zunächst zufällige Züge gegen sich selbst zu machen.

Das zeigt die Überlegenheit eines zufälligen Vorgehens mit Selektion

... und nun warten wir darauf, bis es das Spiel ohne zuvor programmierte grundlegende Regeln "erfindet", ohne gegen sich selbst spielen zu müssen.
Dann erhalten wir eine Ahnung von Geist und der Dimension von Information.

Übrigens bedeutet dieses "Lernen durch Selektion" auch, dass Computer selbständig Algorithmen entwickeln, die bald so komplex sein werden, dass sie kein Mensch mehr nachvollziehen kann. Dann darf die Würde des Menschen und die Ethik gemäß seiner Natur per Mausklick definiert werden.
"Der Tag ist nicht mehr fern, an dem die Menschheit zwischen Selbstmord und Anbetung wählen kann”
(Pierre Teilhard de Chardin).
> offline

ThomasM
Beiträge: 5003
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 19:43

Re: Neues von Alpha Zero

Beitragvon ThomasM » Mi 6. Dez 2017, 13:45

Pluto hat geschrieben:
Das zeigt, dass die Übernahme der Welt durch die Computer nur eine Frage der Zeit ist. Die KI kommt, und mit ihr der Supermensch aus der Retorte.

Vielleicht machst du auch noch ziemlich große Augen, wenn der erste Computer in die Kirche kommt, um zu beten und seine Sinnkrisen zu bewältigen :lol:
Gott würfelt nicht, meinte Einstein. Aber er irrte. Gott nutzt den Zufall - jeden Tag.

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 41380
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Neues von Alpha Zero

Beitragvon Pluto » Do 7. Dez 2017, 10:15

ThomasM hat geschrieben:Vielleicht machst du auch noch ziemlich große Augen, wenn der erste Computer in die Kirche kommt, um zu beten und seine Sinnkrisen zu bewältigen :lol:
Ja, da würde ich staunen.
Die Frage ist, ob er den Gott der Menschen, oder den Gott der Computer anbetet. Wie sagte einst Montesquieu?
    Wenn Dreiecke einen Gott hätten, würde er drei Seiten haben.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.


Zurück zu „Wissenschaft & Forschung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste