Warum existiert das Universum?

Astrophysik, Kosmologie, Astronomie, Urknall, Raumfahrt, Dunkle Materie & Energie
klassische Physik, SRT/ART & Gravitation, Quantentheorie
Benutzeravatar
Abischai
Beiträge: 1970
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 14:25

Re: Warum existiert das Universum?

Beitragvon Abischai » Do 11. Jan 2018, 20:36

Ja Meechen, dann simmer halt undiszipliniert, was solls...
Meine Hilfe kommt von Jahweh, der Himmel und Erde gemacht hat. [Ps 121;2]

manden1804
Beiträge: 1924
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 13:49

Re: Warum existiert das Universum?

Beitragvon manden1804 » Fr 12. Jan 2018, 09:12

Wir sind hier , um zu lernen , wirklich harmonisch mit unserer wirklichen Schöpferexistenz des Universums ( ist natürlich KEIN Gott irgendeiner

Religion ) und deren Schöpfung zusammenzuleben . Dazu gehört natürlich auch Disziplin .

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 5361
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: Warum existiert das Universum?

Beitragvon Janina » Fr 12. Jan 2018, 09:17

Abischai hat geschrieben:Ja Meechen, dann simmer halt undiszipliniert, was solls...
Ist ja nicht schlimm, damit kannst du nur keine belastbare empirische Aussage machen.
Was aussieht wie Dummheit, ist vielleicht keine. Möglicherweise profitiert jemand davon, nur du bist nicht dabei.
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=161626#p161626
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=242349#p242349

manden1804
Beiträge: 1924
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 13:49

Re: Warum existiert das Universum?

Beitragvon manden1804 » Fr 12. Jan 2018, 10:25

Nochmal die Antwort auf die Themafrage :

Das Universum kann nur von einer unvorstellbar überlegenen Existenz erschaffen worden sein .

Warum diese das Universum ( mit der Menschheit ) erschaffen hat , ist für uns (jetzt) nicht erkennbar .

Benutzeravatar
Abischai
Beiträge: 1970
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 14:25

Re: Warum existiert das Universum?

Beitragvon Abischai » Fr 12. Jan 2018, 14:42

Janina hat geschrieben:...damit kannst du nur keine belastbare empirische Aussage machen.
Wenn man mit anderen zuredend, tröstend oder auch warnend über Liebe und Liebskummer redet, dann kommt es allein auf die Wahrnehmung und die schlußendliche Wirkung an. Alles andere ist unwichtig. Man kann bezüglich der Rahmenbedingungen sicher empirische Forschung betreiben, aber das eigentliche, die Empathie, die Treue und Zuverlässigkeit, das ist eine andere Liga.
Und so ist das auch mit dem Glauben. Da gibt es keine beweisbaren Zwischenschritte. Es ist wie mit der black box. Man sieht wie es begann, und sieht das Ergebnis eines irgendwas, es ist unsichtbar.
Und genau das ist in der Bibel zwar nicht definiert, aber angedeutet und umschrieben.:
"Es ist aber der Glaube eine feste Zuversicht auf das, was man hofft, eine Überzeugung von Tatsachen, die man nicht sieht." [Hebr.11;1] Wenn es brenzlig wird, beginnen viele Menschen an ihren Ankern zu zweifeln, "war das jetzt wirklich die richtige Entscheidung?", "War es ein Fehler, diesen Menschen zu trauen?" u.v.m.
Aber diese Überzeugung, die man im "Glauben" findet, ist unerschütterlich, durch nichts zu verdrängen oder zu ändern.
Empirisch ist da nichts zu machen.
Meine Hilfe kommt von Jahweh, der Himmel und Erde gemacht hat. [Ps 121;2]

Hemul
Beiträge: 17732
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Warum existiert das Universum?

Beitragvon Hemul » Fr 12. Jan 2018, 15:46

ThomasM hat geschrieben: Das Leben besteht doch aus mehr als nur dem Beruf, selbst wenn der Beruf einer in der Forschung ist und Selbstausbeutung in dem Gebiet zum Standard gehört.

Du meine Güte,das hört sich ja grausam an lieber Thomas. :shock: Hättest Du damals (wie ich) in der Schule besser aufgepasst, müsstest Du Dich heute nicht so quälen. :lol:

manden1804
Beiträge: 1924
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 13:49

Re: Warum existiert das Universum?

Beitragvon manden1804 » Sa 13. Jan 2018, 10:48

Für die , die es noch nicht mitbekommen haben :

Weil die Schöpferexistenz des Universums - ist natürlich KEIN Gott irgendeiner Religion - es erschaffen hat .

Benutzeravatar
Abischai
Beiträge: 1970
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 14:25

Re: Warum existiert das Universum?

Beitragvon Abischai » Sa 13. Jan 2018, 11:33

Darf ich schlußfolgern, daß das Universum an sich diese Schöpferexistenz ist bzw. innehat, die Du meinst?
Meine Hilfe kommt von Jahweh, der Himmel und Erde gemacht hat. [Ps 121;2]

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 5361
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: Warum existiert das Universum?

Beitragvon Janina » Sa 13. Jan 2018, 13:19

Hemul hat geschrieben:Hättest Du damals (wie ich) in der Schule besser aufgepasst...
Solltest du wider Erwarten tatsächlich jemals irgendwas gelernt haben? :shock:
Warst du auf der Baumschule oder was?
Was aussieht wie Dummheit, ist vielleicht keine. Möglicherweise profitiert jemand davon, nur du bist nicht dabei.
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=161626#p161626
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=242349#p242349

manden1804
Beiträge: 1924
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 13:49

Re: Warum existiert das Universum?

Beitragvon manden1804 » Sa 13. Jan 2018, 15:21

Abischai hat geschrieben:Darf ich schlußfolgern, daß das Universum an sich diese Schöpferexistenz ist bzw. innehat, die Du meinst?

Das zeigt deutlich , dass Du nicht logisch denken kannst .
Den Verdacht hatte ich bei anderen Äusserungen von Dir schon vorher .


Zurück zu „Physik Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron